Information ausblenden

Phase bei Multitrack Drum Recordings

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von raketenmann, 07.12.19.

  1. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    33.991
    33991
    Ich nehm deshalb längere Kabel für die Overheads, da gleicht sich das automatisch aus.
    :p

    Im Ernst:
    Ich finde, der Phase und dem Alignen wird zuviel Bedeutung beigemessen.
    Warum nicht die Mikrofone am Schlagzeug in Ruhe aufbauen? Erstmal Overheads, dann die Snare und die Kick so dazu, dass es vom Klang gut wird, usw.
    Bis das Set steht und genau meinen (Klang-) Vorstellungen entspricht. (Egal welche Phase wo ist.)
    Am besten zusammen mit dem Drummer.
    Mir hat das immer viel Spass gemacht.

    Ok - vermutlich gibt es Musikrichtungen, wo so ein Ergebnis absolut unbefriedigend ist. Aber da würde ich wohl hinterher replacen.
     
  2. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    1.742
    1742
    Ok, bei mir soll möglichst nichts verbogen werden damit es natürlich und gut klingt.
    Bei mir ist das wichtigste Instrument das Schlagzeug. Unwichtige Klangquellen habe ich da keine.
    Ich achte nur bei den OHs auf gleichen Abstand zur Snare. Die BD möchte ich da möglichst gar nicht hören.

    Dieses allignen der Bd beim Ausrichten der OHs halte ich auch deswegen für ziemlich unnötig da die Hauptenergie
    aus dem Bereicht ~38-60Hz kommt und es bei 8m Wellenlänge wohl kaum auf wenige cm ankommt.
    Wobei ich auch niemanden kenne der diese Frequenzen auf den OH haben will.

    Bei Musik der härteren Gangart wie beim Punk, wo es nicht auf ein natürliches Abbild ankommt sind bei mir die OHs überwiegend fürs Blech zuständig. Da will ich auch möglichst wenig Raumanteil, kommt halt alles von den close Mics, die dann nicht mehr als Stütze dienen.
     
  3. hermestc

    hermestc

    Registriert seit:
    20.10.12
    Punkte:
    3.921
    3921
    Hilfreich ist es hier, die "3:1 Rule of Microphone Placement" zu kennen. Es gibt keine nennenswerten Phasenprobleme zwischen zwei Mikrofonaufnahmen, wenn das eine der beiden mehr als dreimal soweit von der Quelle entfernt ist, wie das andere (hauptsächlich weil der Schallpegel auf diese Distanz signifikant kleiner ist . Snare: Close Miking 5cm, Overhead: 120cm => you are save.
     
  4. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    16.689
    16689
    mir ist schlicht und einfach meine zeit zu schade... die im besten fall positiven effekte des phasealignment – das man imho wenn schon manuell machen sollte oder zumindest sogleich printet – krieg' ich in wenigen sekunden durch einen eq einsatz drastischer und vor allem on point hin... wenn ich zuwenig punch auf der snare habe, weil der drummer nicht sauber trifft, nützt mir das alignment spätestens dann einen scheissdreck und ich schieb halt ein sample dazu oder whatever.... aber egal, wer sich einbildet mit solchen moves die (klang)welt nachhaltig zu verändern, soll das halt einfach machen und sich daran erfreuen, dass die scheisse gespielte snare nun etwas mehr punch hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.19
    Astronautenkost und hermestc bedanken sich.