PC Kaufempfehlung

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von markus-rie, 11.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. markus-rie

    markus-rie Themenersteller

    Registriert seit:
    03.08.04
    Punkte:
    40
    40
    ich will mir einen neuen rechner zulegen.

    ich habe versucht mich in den letzten tagen etwas einzulesen, da ich mich absichtlich in den letzten 5 jahren nicht mehr mit PC-hardware beschäftigt habe. musste dabei feststellen, das ich keine ahnung mehr von der materie habe.
    könnt ihr mir etwas empfehlen?

    Dual-Core Prozessor oder nicht, AMD oder Intel? Dual Speicher??? Selbst zusammenstellen oder Paketangebot???
    besonderst würde mich interessieren was ich in sachen soundkarte zu beachten habe. ich will mir auf jeden fall noch später in diesem jahr ein USB-audio interface zulegen. auf was muss ich da beim jetzt bevorstehenden PC kauf achten um dann für audiorecording und mix gerüstet zu sein.
    in meinem jetzigen rechner habe ich eine terratec EWS-64, mit der ich sehr zufrieden bin. von ihr muss ich mich aber verabschieden (ISA steckplatz).

    Das Einsatzgebiet des PC`s soll vollgendermasen aussehen:

    - Audiorecording/Sequenzer
    - Videobearbeitung
    - Bildbearbeitung
    - Office

    mein preislimit liegt bei 1000€ für den rechner. billiger ist natürlich immer besser, da ich mir ja noch zusätzlich ein audio-interface zulegen möchte.
    Ich würde mich sehr freuen wenn ihr ein paar tips für mich habt.
    danke und tschüß, MARKUS
     
  2. FLEKZZ

    FLEKZZ

    Registriert seit:
    08.04.05
    Punkte:
    363
    363
  3. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    12.304
    12304
    hi,
    ich würde dir dringend abraten, office und dtp anwendungen auf einem musik-rechner zu haben.
    sicher gibt es viele welche das gegenteil beweisen können, aber wenn du wirklich professionell arbeiten möchtest, trenne deine anwendungsgebiete auf zwei verschiedene rechner.
    sogar video und sound bearbeitung auf einer maschine können sich gegenseitig beissen (selber erlebt)...
    seit ich nur sound-anwendungen auf meinem rechner habe, läuft alles bestens...
    ------------------------
    ich habe mein rechner dank hilfe eines kumpels selber zusammengestellt nach dem motto: nur das nötigste.
    aber was die namen von den komponenten angeht, sorry, hab vergessen, das hat mein kumpel nach meinen anforderungen ausgesucht.
    gaanz wichtig: superstarkes und superleises netzteil.
    dann ein motherboard mit nvidia3 gforce chipsatz (motherboard sollte die wichtigste komponente sein). isa? ism? isn? isdn?:) (sorry, bin zu dumm was hardware-bezeichnungen betrifft)... und dann irendwelche arctic kühlung für prozessor...
    ein amd musste auch sein, und kein intel (hat etwas mit unterstützung von asio und anderen multimedia-treiber als grund)...
    marken-ram war auch wichtig, 512 mb war minimum.
    und noch ein dvd-brenner.
    und etwas was man als geheimtipp bezeichnen kann:
    eine uralte pci-grafikkarte aus meinem altem 486 (ressourcesparend, sollte es heissen).
    tja, die kiste läuft und läuft... ;)
    vg
    dia
     
  4. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Mit 1000€ haste schon das Mögliche recht eingegrenzt.

    CPU AMD. DualCore also die X2 wären schon gut, Cubase unterstützt das wohl auch sehr gut. Das ist eine Frage des Geldes... Der günstigste DualCore von AMD der Athlon 64 X2 3800+ kostet was um 330€, ein vergleichbarer Athlon 3800+ unter 300€...
    Ein gutes 939er Motherboard dazu, z.b. von Asus mit PCI-Express wenn man nicht allzuviele normale PCI-Karten hat (muss man vorher genau gucken).

    Markenspeicher auf jedenfall.... Infineon, Samsung, Kingston.

    Wenn noch Geld übrig ist ein passiv gekühltes Netzteil...

    Würde da kein fertiges Paket nehmen. Selbst zusammenbauen oder das vom PC-Laden mal machen lassen. Wenn du denen sagst was du willst, können die dir ja ein Angebot machen was der ganze Spass mit zusammenschrauben kostet.

    Bei der Soundkarte würde ich allerdings eine PCI nehmen und keine externe über USB. Was man da nehmen könnte wurde hier schon sehr oft gefragt in vielen Threads.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.