Information ausblenden

PC friert spontan ein

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von whitealbum, 16.09.19.

  1. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.545
    22545
    Hallo,
    einer meiner PCs, auf dem keine Audiosoftware aufgespielt ist, macht plötzlich Mucken.

    Fehlerbilder:
    1. PC friert plötzlich ein, keine Eingabe mehr möglich, Bild ist eingefroren aber Ton geht weiter
    2. PC fährt automatisch herunter, hat er aber bisher nur einmal gemacht.

    Diese Fehler kommen ohne Motivation, sprich ohne sichtbaren Auslöser.

    Der PC ist 9 Jahre alt, ein i930, 12GB RAM und Windows 7 64 BIt Ultimate SP1 inkl. letzter Securtiy Updates.

    Den PC habe ich vor ca. einem Jahr komplett mit Win 7 (s.o.) neu aufgesetzt, und läuft seither wunderbar.
    Er wird nur noch für Office und Internet genutzt.

    Da ich keine PC Werkstatt betreibe und alle Hardwarekomponenten im Überfluss habe, ist die Frage wie kann man was checken:
    Was habe ich bisher gemacht:
    - HDTune Pro zeigt alle Platten im Health Modus sind ok.
    - RAM muss ich prüfen, ist da Memtest immer noch erste Wahl oder gibt es da besseres?
    - Grafikkarte, gibt es hier SW die die Grafikkarte auf Fehler testet?
    Hier probiere ich mal einen neuen Geforce Treiber aus, habe ich bisher nicht aktualisiert.
    - CPU, wie siehts hier aus, SW die die CPU auf Fehler testen kann?
    - Netzteil, meine erste Wahl, da gibts wohl nix an SW was das Netzteil testet

    Ggf. andere Ideen sind auch willkommen!
    Danke vorab!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.19
  2. TheSarge

    TheSarge

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    15.126
    15126
    also ich nutze dann HWinfo
    zumindest kann man selbst als Laie ein wenig sehen, ob Fehler aufgetreten sind, oder ob jeder RAM-Riegel noch funzt
    https://www.hwinfo.com/
     
    CFR und whitealbum bedanken sich.
  3. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    47.608
    47608
    Memtest hat mir immer sehr gute Dienste geleistet.
     
    whitealbum bedankt sich.
  4. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    10.935
    10935
    Tippe auch auf einen Hardwaredefekt ala RAM.
     
    whitealbum und TheSarge bedanken sich.
  5. djdeveloper

    djdeveloper

    Registriert seit:
    14.12.09
    Punkte:
    1.879
    1879
    Klingt absolut nach Überhitzung durch verkrustete Wärmeleitpaste. Ich würde mal die Temperaturen checken. Ich hatte genau das gleiche Verhalten mal früher bei 'nem PC.
     
    whitealbum bedankt sich.
  6. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    18.993
    18993
    Du könntest den Fehler mit Hilfe der Ereignisprotokollierung eingrenzen(Systemsteuerung, Verwaltung) Im angezeigten Baum den Ast "System, Ereignisanzeige,Windows-Protokolle, System" wählen. In der Anzeige rechts sind dann die vom System protokollierten Ereignisse zu sehen. Interessant sind v.A. kritische Ereignisse. Damit nur die aufgelistet werden setze ein Filter mit "Aktuelles Protokoll filtern" und markiere unter "Ereignisse" Kritisch. Nach dem "ok" findest du in der Liste nur noch kritische Ereignisse" wie Systemabstürze.Interessant dabei ist die Ereignis ID, nach der kannst du im Netz suchen. Die einzelnen Ereignisse kannst auch doppelklicken und kriegst eine Beschreibung samt paar Details.
     
    TheSarge, CFR und whitealbum bedanken sich.
  7. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.577
    9577
    Ich würde mich aber nicht zu sehr darauf verlassen, dass das Systemprotokoll irgendwas von dem eigentlichen Problem-Auslöser mitbekommt. Für mich klingen unmotivierte Abstürze nach einem thermischen Problem auf Hardware-Ebene oder einem defekten Festplattenbereich (hast du ja aber schon gecheckt*). Von letzterem könnte Windows etwas mitbekommen, von ersterem eher nicht.

    * mach auf jeden Fall auch einen low level Test, das geht auch in HDTune. Manche Fehler bleiben dem Betriebssystem verborgen.
     
    whitealbum bedankt sich.
  8. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.545
    22545
    bin gerade Temps checken...
    low level für Festplatte mache ich dann danach...
     
  9. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.577
    9577
    Eventuell auch mal komplett löschen und neu anlegen lassen. Sollte das Tempfile auf einen korrupten Bereich zeigen, besteht die Möglichkeit, dass es bei Neuanlage an eine saubere Stelle geschrieben wird.
     
  10. TheNokBln

    TheNokBln

    Registriert seit:
    08.12.13
    Punkte:
    996
    996
    Für CPUs und Grafikkarten gibt es Stress-Test-Software, die einfach Last auf den Komponenten erzeugt. So kann man relativ schnell einschätzen, ob es sich wirklich um ein thermisches Problem handelt.

    Netzteil glaube ich eher nicht, da würde eher der PC ausgehen.

    Viel Glück, solche Fehler (ohne vorherige Änderungen am System) sind immer mies.

    Achja: auf gut Glück mal als erstes alle Karten und Stecker im Rechner einmal ab und wieder ran. Kann sein, dass nach längerer Zeit die Kontakte korridieren.
     
    whitealbum bedankt sich.
  11. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.545
    22545
    So das Ereignisprotokoll (kritische Ereignisse) zeigt bei allen die gleiche Ereignis-ID 41:

    Hier gibt es einige mit Bugcheckcode 0 aber auch einige mit einem Code, muss ich bei MS Support nachschauen

    Vermutung, ach was ;), Temperaturproblem und/oder Stromzufuhr.

    Die hervorragende Eingrenzung eines PRoblems war für mich immer ein Grund warum ich nie in der PC Branche arbeiten würde :D

    Also, CPU Temp bisher bei lächerlichen 56 Grad, jetzt erstmal Bugcheckcode checken, ggf. wird ja ne Ursache angegeben (würde mich aber wundern ;)
     
  12. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.577
    9577
  13. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.545
    22545
    Du musst das Kleingedruckte lesen in dem Wust von Infos :D

    MIt Bugcheckcode wird ein Schuh draus :D

    Geil ist, dass man die Dezimalzahl bei dem Bugcheckcode in eine Hexazahl in der Form 0x000000nn ummodeln muss.
    Komme mir wie im Vorbereitungskurs auf das Informatikstudium vor :D

    9F hatte bei einem Anwender das PRogramm ZoneAlarm ausgelöst :eek:

    Naja...
    Es gibt noch andere Bugchecknummern...

    9C habe ich auch, der taucht auch neben "0" am meisten auf", und das "indicates that a hardware error was reported to the processor."
    Sch...., gleich schraube ich das Dingens auf und befreie es von Dunst und Staub und rede dem Prozessor gut zu :D
    Kann natürlich auch an der Stromzufuhr zur CPU liegen.


    Gibt ja noch weitere Nummern...

    AF ist ein unknown bugcheckcode o_O

    btw, ich hatte schon gedacht wir wären hier nerdig unterwegs, wir sind pure Anfänger im Vergleich zu den obskuren bugcheckcode Seiten von IT'lern :p

    Ich fasse für mich zusammen:
    Bugcheckcode 0 kommt am häufigsten vor, klar, weil der PC hat nix mehr gemacht, also Resetknopf gedrückt, und das ist der Bugcheckcode 0 dann

    Empfohlen wird:
    1. Übertaktung: Deaktivieren --> Übertaktung habe ich nicht --> erledigt
    2. Prüfen der Speichermodule: Überprüfen Sie den Arbeitsspeicher mit einem Speicherprüfer. Vergewissern Sie sich, dass jeder Speicherchip über dieselbe Geschwindigkeit verfügt und im System korrekt konfiguriert ist.
      wird mit memtest geprüft
    3. Netzteil: Stellen Sie sicher, dass das Netzteil über eine ausreichende Stromzufuhr verfügt, um die installierten Geräte angemessen zu versorgen.
      Ach was ;)
    4. Überhitzung: Überprüfen Sie, ob das System überhitzt, indem Sie die interne Temperatur der Hardware messen.
      Test läuft gerade, sieht aber gut aus, klar der PC läuft ja noch (schreibe das gerade mit dem Problem-PC) --> erledigt
    5. Standardwerte: Setzen Sie das System auf die Systemstandardwerte zurück, um festzustellen, ob die Probleme auch auftreten, wenn das System mit der Standardkonfiguration ausgeführt wird.
      steht alles auf Auto und HT ist jetzt aus!
    Jetzt kommt als erstes Low Level Test, damit ist wohl der langsame Error Scan gemeint unter HDTune Pro?

    Temperaturen:

    CPUs: <=51 Grad
    MB: System 49 grad, Auxillary 33 Grad

    Platten dümpeln bei 35 Grad

    Grafikkarte GTS250: 53 Grad

    Also Temps sind nicht das Problem!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.19
    Kassette und TheSarge bedanken sich.
  14. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.545
    22545
    Bin am anderen Rechner, da der Problem-Bär-PC gerade einen Stresstest mit mehmed, ähh, memtest macht.

    PC hatte ich abgekabelt und aufgeschraubt, da viel mir die Audiokarte auf, die aber nicht in Benutzung ist, war nicht mit der Schnellverriegelung veriegelt, aber trotzdem fest im PCI-Steckplatz. Wieder verriegelt.
    Dann ordentlich ausgesaugt, war aber nicht viel, hätte mehr erwartet.
    Alles wieder angeschlossen, und alle connections ordentlich connected.

    Dann ist mir aufgefallen, dass ich nur den Windows Nvidia Uralt Treiber installiert hatte.
    Hatte eigentlich immer funktioniert, aber dennoch noch den letzten aktuellen Geforce Treiber installiert. Sicher ist sicher!

    Temperatur geht jetzt hoch auf 73 Grad bei den CPUs klar, hat auch was zu tun...auch Mobo geht auf 55 Grad.
    Aber alles noch im guten Bereich.
    Memtest läuft noch mit 0 Errors...

    Ach ja, www.hwinfo.com ist ein super Tipp, alles drin was man zum Messen braucht :right:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.19
  15. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.545
    22545
    Memtest muss man ja mehrmals starten, da nur 2gb zur Verfügung pro Test.

    Bei einem Memtest-Thread kam jetzt EIN Error.

    Um ein "badly ram stick" auszuschließen, sollte nochmal die Konfiguration im BIOS geprüft werden, war alles auf Auto gestellt.
    Also nix was den RAM überlastet, dann wäre das ja auch schon viel früher passiert.

    Erstaunlicherweise läuft der PC seit heute morgen störungsfrei o_O

    3 mal Holzklopf...

    Frage ist, ob das jetzt ein dickes Problem ist, oder der Memtest sich mal verschluckt hat, haaallooo der PC läuft ja seit 4 Stunden!

    Oder sind Auto Settings bei RAM-Eisntellung im BIOS gar nicht so gut, und man kann konservativere Werte einstellen?
    Wenn ja?
    Was soll man wie einstellen?



    Gerade geschaut, wenn der RAM nix mehr ist, anscheinend gibts noch DDR3 - 1066 Mhz Ram...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.19
    TheSarge bedankt sich.
  16. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.577
    9577
    Mhm sollte eigentlich nicht passieren. Kann ich aber nicht definitiv sagen - meine Kenntnisse zu PC Fehlerforschung sind etwas in die Tage gekommen.
    Auto-Settings sind meistens konservativ, also eher safe.
     
    whitealbum bedankt sich.
  17. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.545
    22545
    Ja, das schreibt das Memtest-Protokoll auch, allerdings habe ich da immer so meine Bedenken.
    Wen nda jetzt ne Reihe von Fehlern wäre, aber so?
    Jetzt sind es schon 4,5 Stunden...

    Mit LowLevel Test meinst Du beim HD Tune PRo den Error Scan im langsamen und detaillierten Modus oder noch was anderes?
     
  18. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.545
    22545
    Muss ich nachdem LowLevel Test auch nochmal machen, gerade auch bei den RAM-Bausteinen.
     
  19. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.577
    9577
    Ja genau. Das dauert...nur Geduld :)
     
    whitealbum bedankt sich.
  20. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.545
    22545