Information ausblenden

P.A.S - Manche!!! neuer Track --> Feedback

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von lowlow, 10.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. lowlow

    lowlow Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    154
    154
    lowlow, 10.11.08
    #1
  2. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Welch netter Beitrag für das Feedback:
    Hier ist mein subjektiver Senf:
    Die Idee finde ich gut, die Musik als solches ist recht gefällig.
    Meine (nicht zu ernst zu nehmende) Kritik:
    - dass Klavier spielt zu mechanisch
    - und zu lange die immer wieder gleiche Melodie
    - und klingt auch recht synthetisch
    - auch die Drums klingen ein bisschen zu Midi
    - der Rap hat keine gute Rhythmik
    - das Delay ist zu viel und zu derb
    - der "Antaris" im Refrain will nicht so recht gefallen (Ich bin kein Freund dieses Effekts, da die Zeit dessen eigentlich schon ein bißchen vorbei ist, zumindest wenn man ihn so extrem anwendet. Zur Gesangskorrektur ist da ja nix einzuwenden)
    - der Mix pumpt zu sehr

    Bitte alles nicht zu ernst nehmen!!!!! :D

    Greez!


    Nachtrag:
    Ich denke, es sollte einmal der Gerechtigkeit wegen erwähnt werden, dass nun nicht jeder die beste Software sein Eigen nennen kann. Darum halte ich davon Abstand, zu sagen, dass die Instrumente billig klingen. Ich nehme an, es sind Standard-Midi-Töne, was ja erst einmal nicht schlimm ist. Jeder hat wohl einmal so angefangen, der mit dem Computer musiziert.
    Also stehen die Kompositorischen Aspekte für mich im Vordergrund.
     
    magnazeon, 10.11.08
    #2
  3. lowlow

    lowlow Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    154
    154
    mmhm, schonmal danke!!! dass wenigstens einer was gesagt hat...komisch bei den andren sagen immer mehr was. naja is ja auch egal.

    aber ich hab jetzt schon oft gehört, dass ich nur "billige" Instrumente verwende...wenn das so ist, könnt ihr mir dann wenigstens ein paar VST Instrumente nennen, die einen nicht allzuhohen Preis haben oder auch for free sind. Hier jetzt zB für die Drums???

    Servus
     
    lowlow, 11.11.08
    #3
  4. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Ich kann mich größtenteils dem Feedback von magnazeon anschließen. Für eine frühe Produktion finde ich das schon ganz brauchbar. Ist aber normal auch überhaupt nicht meine Musik, deshalb kann ich fast nur rein technische Dinge beitragen : Der Gesang ist mir aber zu laut, zu stark komprimiert und wirklich furztrocken, den besagten Pitch- Effekt im Refrain, den finde ich nur noch übertrieben. Z.B. der Break mit dem Delay- Effekt auf "zum küssen". Das Delay scheint vor einem Kompressor zu sein, denn die Wiederholungen klingen echt ziemlich plattgedrückt und verschwinden dann recht plötzlich und schnell. Besser für einen Gesangskanal ist z.B. die Reihenfolge EQ --> Kompressor --> Delay --> ggf. leichten Hall, falls der nicht über einen Bus angesteuert wird. Der Rap klingt ein wenig wie "ich lese den Text silbenmäßig ab, ohne ihn wirklich zu kennen" oder "ich muss mich zu sehr auf den Text konzentrieren", das könnte flüssiger und natürlicher und gebundener kommen, der Ausdruck und das "Hinter der Aussage stehen" fehlt mir bei der Interpretertion etwas.
    Zur Komposition : das ständige Gedudel des Pianos nervt. Vielleicht das nur am Anfang, Ende und zwischendrin mal bei markanten Stellen bringen. Während des Gesanges sollte das entweder in den Hintergrund gehen, oder z.B. einem Flächen- Sound ganz weichen.
    Zu den Drum- Sounds : Du verwendest eigentlich genretypische Sounds. In der Richtung kenne ich mich aber ansonsten auch nicht gut aus, kann hier keine Empfehlungen ausprechen. Deine sind extrem undynamisch eingspielt, so als ob sie nur einen Klang und einen Lautstärkewert kennen würden, bzw. wirkt bzw. würgt da eindeutig ein Kompressor rum, und Du kannst die Sounds auch noch mit Equalizern besser abgrenzen und einen gut dosierten Hall draufgeben. Erst, wenn die Mischverhältnisse insgesamt einigermaßen stimmen, sollte man dann an einzelnen Instrumenten mal mit einem Kompressor ansetzen, wenn eine einzelne Klangquelle z.B. zu sehr von einer anderen verdrängt wird, und ein Equalizer allein nicht hilft. Allgemein ist auch auf der Summe anscheinend schon ein heftiger "Lautmacher" drauf. Das muß nicht sein. Es ist zwar noch keine platte Linie, aber man sieht und spürt schon, dass sich da ein paar Stellen schon sehr verdichten, obwohl das Arrangement nicht so voll ist und der Song nicht so heftig. Also lieber mal mit den klanglichen Möglichkeiten von Equalizern beschäftigen, als alles so laut machen zu wollen, wie die Profis. Dann kommt noch folgendes : Ich höre nicht wirklich ein Bassinstrument. Auch die Bassdrum geht etwas unter. Da hauen Deine Kollegen schon deutlich heftiger rein, probier´s mal.

    Piano- Sound : Hier kann ich "for free" das 4front Piano empfehlen. Keine Regler, die man falsch bedienen kann, ein bißchen passenden Hall drauf, ein bißchen auf dynamische Spielweise achten und schon klingt´s nach einem für ganz verschiedene Popmusik brauchbaren Klavier. http://www.yohng.com/
    Da gibt´s auch ein paar andere sehr brauchbare gratis Instrumente und Effekte. Ansonsten findet man z.B. bei www.kvraudio.com und sonstwo natürlich auch in rauhen Mengen und oft gar nicht schlecht (Google ist Dein Freund ;) ) teilweise sehr gute Plugins für Effekte und Instrumente aus dem Freeware- Bereich.
     
    zehnvorsechs, 11.11.08
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.