Notebookgeschwindigkeit

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Elektrowurst, 14.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Elektrowurst

    Elektrowurst Themenersteller

    Registriert seit:
    29.08.04
    Punkte:
    868
    868
    Hi Leute,

    ich bin auf der Suche nach nem Notebook. Nein, nicht wieder ein Empfehlungsthread, die hats ja nun genug gegeben.

    Folgendes:

    Mit hat ein Mann von Mediamarkt gesagt, dass die Notebooks mit Centrino-Prozis von der Geschwindigkeit rechnerisch verdoppelt werden können, um dann ne vorstellung davon zu haben wie schnell ein vergleichbarer desktop wäre.

    also 1,7 GHz Pentium M entspräche einem 3,4 GHz Pentium IV.

    Hat der Recht??
    Wenn nicht, wo ist der Unterschied?
     
  2. anthony_kiedis

    anthony_kiedis

    Registriert seit:
    07.12.04
    Punkte:
    308
    308
    Hey, genau dieses Problem bedrückt mich auch schon länger! Hab nämlich den angesprochenen 1,7 Pentium M.

    Aber ich denke mal mit 3,4 Ghz vergleichswert kommst du da nicht hin, vorallem weil das ein MediaMarkmann gesagt hat :D
     
  3. RLX-Devlin

    RLX-Devlin

    Registriert seit:
    02.05.03
    Punkte:
    1.976
    1976
    ...in den meisten Foren hat sich die Formel durchgesetzt, dass man die Pentium M-GHz-Zahl per 1,55 multiplizieren muss!
     
  4. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Selbst das finde ich noch ein bisschen viel. Meinen 1,6GHz Centrino würde ich zwischen nem 2GHz und 2,4GHz P4 einstufen, den 1,7GHz Centrino dann eben ein bisschen höher.

    Gruß,
    ColdSteel
     
  5. Elektrowurst

    Elektrowurst Themenersteller

    Registriert seit:
    29.08.04
    Punkte:
    868
    868
    man kann also sagen, dass ein PIV in nem Notebook ne bessere Figur macht??

    mir kommt es dabei nicht auf sachen wie hitzeentwicklung u.ä. an. ich hab auch kein 20qm-studio dann dran hängen.
     
  6. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Leistungsmäßig vielleicht, aber nicht in Sachen Stromverbrauch, Wärmeentwicklung, Akkulaufzeit etc.

    Gruß,
    ColdSteel
     
  7. Elektrowurst

    Elektrowurst Themenersteller

    Registriert seit:
    29.08.04
    Punkte:
    868
    868
    ok danke leute.
     
  8. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    5.123
    5123
    Hi,

    hab auch oft von dem 1,5fachen gehört. Liegt wohl am größeren Cache.
    P4 für Notebooks, naja, ich weiß nicht.
    Vielleicht lieber nen AMD? Die sind auch extrem schnell und haben meiner Meinung nach die Nase leicht vorn im Moment.
     
  9. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.341
    52341
    Moin,
    Faktor 1,5 kann stimmen, so in etwa habe ich das auch beim Test zwischen Desktop 3Ghz und 1,6Ghz Laptop CPU festestellen können.

    Wobei die 820, 830, 840 P4 CPUs wesentlich schneller im Desktop sind. Wenn ich nicht unbedingt ein Laptop im Studio brauche, dann würde ich immer nen Desktop nehmen. Eventuell wäre ein Barebone Gehäuse ja noch ne Alternative? Sie Shuttle PCs sind jedenfalls so schnell wie nen Desktop bei 1/3 Gehäusegröße und Gewicht.
     
  10. Elektrowurst

    Elektrowurst Themenersteller

    Registriert seit:
    29.08.04
    Punkte:
    868
    868
    hoi,

    ich brauch den auch eher als mobiles Arbeitsgerät, weniger fürs homerecording.
     
  11. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.134
    25134
    Hi

    Ich kann nur immer wieder von Desktop-CPU-Notebooks abraten! Die Teile sind schwer, haben schlechte Akkulaufzeiten, produzieren viel Wärme und viel Lärm.

    Meist sind es auch eher Geräte aus der Consumer-Klasse. Leute, die beruflich viel mit Notebooks unterwegs sind und auf gute Verarbeitungsqualität, Stabilität und Zuverlässigkeit angewiesen sind, würden niemals ein Notebook mit Desktop CPU kaufen. Vor allem seit der Pentium-M Klasse haben selbst Saturn-Consumer Notebooks tendentiell eher Mobile CPUs.

    grussMK
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.