Information ausblenden

Nix "korrigieren" (quantisieren)

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von HolsDerGeier, 02.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. HolsDerGeier

    HolsDerGeier Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.10
    Punkte:
    445
    445
    Hallo Jungs (& Mädls)

    Ihr hattet recht: Wenn ich im timing nix korrigiere, deann klingt alles viel besser, viel echter, viel lebendiger! Sogar Atempausen für die Oboe habe ich eingepflegt...
    Hier mein Beispiel von heute Vormittag:

    ICH WERDE NIE WIEDER QUANTISIEREN - weder automatisch, noch händisch! Lächeln

    http://soundcloud.com/ali-zet/morningstar

    lg
    Uli
     
    HolsDerGeier, 02.11.12
    #1
    Chino_x bedankt sich.
  2. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Flams solltest du aber trotzdem korrigieren wo sie nicht passen.
     
    human_ray, 02.11.12
    #2
    HolsDerGeier bedankt sich.
  3. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Zu dogmatisch. Alles kann seinen Sinn haben, in den richtigen Situationen angewendet.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 02.11.12
    #3
    Manoloco, HolsDerGeier und clemenserwe bedanken sich.
  4. HolsDerGeier

    HolsDerGeier Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.10
    Punkte:
    445
    445
    Oooops - was sind 'Flams' ???
     
    HolsDerGeier, 02.11.12
    #4
  5. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Wenn zwei Instrumente, die eigentlich unisono spielen sollten die Zählzeit nicht genau treffen.

    Das hört sich an wie wenn ein ganz kurzes Delay auf dem Schlag wäre. Wenn ein gutes Orchester zusammenspielt sind diese Verschiebungen minimalst ergeben aber den "gigantischen" Sound.
    Aber - einfach Schlampig einspielen (besonders wenn Latenz im Spiel ist) und dann meinen jetzt klingt es super führt in den seltensten Fällen zu einem guten Ergebnis ...

    Wenn man also nicht "weltklasse" spielen kann muß man quantisieren oder händisch hinschieben. Es gibt übrigens auch näherungsweises Quantisieren - das führt normalerweise zum optimalen Ergebnis.
     
    human_ray, 02.11.12
    #5
    Chino_x und HolsDerGeier bedanken sich.
  6. HolsDerGeier

    HolsDerGeier Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.10
    Punkte:
    445
    445
    ray... ich weiß jetzt, was du meinst.
    denn ich hab sowas grad bei meinem stück entdeckt...
     
    HolsDerGeier, 02.11.12
    #6
  7. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.792
    36792
    Die besseren DAW's bieten eine Funktion, die anhand einer Einspielung ein Quantisierungsmuster erstellt - sehr nützlich.

    Clemens
     
    clemenserwe, 02.11.12
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.