Information ausblenden

NeveStyle Pre ... braucht man sowas ?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von RudeRudi, 09.10.20.

  1. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    1.419
    1419
    Hi,
    langsam werden die Tage kürzer und ich verspüre eine Mischung aus GAS und Bastelwastel-Lust.
    Was meint ihr - könnte dieser DIY Pre (Soundskulptor MP573) meinen Fuhrpark sinnvoll ergänzen.
    In welche Richtung "färbt" denn so etwas NEVE1073 artiges beispielsweise mein Vanguard V13 an Voc oder Akustikgitarre.
    Hm, vielleicht doch besser Gitarre üben, - ich weiß, da ist der Hebel deutlich größer, aber hey, der Lötkolben will auch mal wieder bewegt werden...
    Gruß
    Rudi
     
    RudeRudi, 09.10.20
    #1
  2. diggi2395

    diggi2395 Bedroomproducer

    Registriert seit:
    16.09.20
    Punkte:
    18
    18
    Neve Preamps sind für ihre warme Klangfärbung bekannt, das jedem Instrument einen leicht stärkeren Fokus auf die Mitten verpasst und als etwas mehr vintage-esque klingt. Ob das jetzt besser oder schlechter ist ist Geschmackssache und oft eine Einzelfallentscheidung. Die Option zu haben ist sicherlich nicht schlecht. Ob deine DIY Lösung da jetzt einen zufriedenstellenden Sound liefert kann ich nicht beurteilen. Viele günstige Nachbauten sind meiner Auffassung nach aber nicht mit dem Original oder manchen (sehr teuren) Nachbauten zu vergleichen, weshalb ich mir damals ein Heritage Audio 1073/500 gebraucht gekauft habe.
     
    diggi2395, 09.10.20
    #2
    Entone und RudeRudi bedanken sich.
  3. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.642
    19642
    Definitiv: Ja!
     
    Entone, 09.10.20
    #3
    RudeRudi bedankt sich.
  4. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    1.419
    1419
    Dank Euch für die "Wortmeldungen" !
    Hm, habe eben mal ein klein wenig im Netz gestöbert. Hier bei gearslutz gab dazu mal einen Vergleichsthread in dem auch ein Heritage erwähnt wird,.. aber bekanntlich sind so Vergleichsgeschichten ja immer sehr subjektiv und mit Vorsicht zu genießen. Und jemand der so ein Ding zusammengeschustert hat, hört natürlich auch Dinge die er gerne hören möchte.
    Das kann man ja schon bei "Gear-Käufen" beobachten, wenn dann aber auch noch Herzblut und Arbeit reingeflogen ist umso mehr...
    Mal sehen, ich schlaf mal drüber, aber es juckt scho nein bisschen in den Fingern...
     
    RudeRudi, 09.10.20
    #4
    Ennui bedankt sich.
  5. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.642
    19642
    Was hast Du denn schon an Preamps? Ich finde, ein Neve (Klon) macht neben den neutralen Interface Preamps oft am meisten Sinn.
     
    Entone, 09.10.20
    #5
    rkdk und RudeRudi bedanken sich.
  6. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.523
    14523
    Kaum ein Pre wurde derart oft geclont wie der. Es gibt sie von Golden Age als günstigen über etliche andere bis hin zu Neve und sogar noch teurer. Den Neve Pre gibt es als reinen Pre oder mit den unfassbar geilen EQ, der in den unteren Rängen aber kein Anklang findet.
    Neulich munter mit wem gestritten was überhaupt der Neve 1073er Sound ist (auf Grund von Materialtoleranzen der Vintageversionen habe ich zumindest für mich deb Schluß gezogen es geht um das Materialdesign 1:1. Black Audio hat für recht günstigen Kurs eine geile Version, aber nicht 1:1 kopierend sondern eine Hommage. Ich habe selbst den 1073 in den brutal teuren Vintech X81 und sollte das der Neve Sound sein, dann Hurra.
    Ich denke ein 1073er ist zwar geil, aber ich hab 4 highend Preamps wurde jedem der nur einen sich leisten mag oder kann zu einem Pre der neutralen Art raten. Denn nur so wird man sein Mic 100pro kennenlernen und alles andere liegt in der Wahl des Mic und viel wichtiger in den Nachbearbeitungsskills aber auch halbwegs in der Aufnahmeumgebung. Ich wage mich derart aus dem Fenster, indem ich sage ich würde aus fast jedem Mic einen coolen Sound zaubern selbst mit Billo-Pres. Am Ende gilt es sich für jedes Model und Art knietief reinzuhängen an Vergleichen, Beispielen oder hier samt YT und der Tag wird kommen, dass man derart Ahnung hat, dass man basierend auf den Ergebnissen sich ein Urteil bilden kann. Die Soundcards dieser Tage haben gute Pres, wenn es aber fucking unfassbar überragend sein soll, kommt man mit nem schmalen Beutel nicht davon. Dennoch wird das Mic soundentscheidender sein als der Pre. Derartiges Potenzial verlangt aber auch Nachbearbeitungskill. Sind diese nicht perfekt routiniert selbstsicher, macht es weder Sinn sich ein Chefmic, -Pre oder -Comp/Eq zu besorgen. Alles ist immer nur so gut wie das schwächste Glied in der Kette. Ich behaupte es ist die Ahnung/Routine/Erfahrung im Umgang mit all den vielen Positionen. Hapert es an einem, dann braucht man sich darüber auch keine Gedanken zu machen. Es gibt weder bei Mics alsauch Pres ein Standalone-Plugn-Play !!!!! Und genau das suggerieren die etlichen Fragen nach dem perfekten Mic oder Pre. Da kann ich getrost sagen, bei Mics ist es signalabhängig bei den Pres um die Detailerfassung sofern neutral oder Schönfärberei. Bei Mics lese ich hier immerwieder gescheite Tipps, wo auch ich von profitiere/was lerne, bei Pres hofft man auf den Feenstaub der Glückseligkeit ohne weitere Nachbearbeitung. Wer derlei Gedanken hat ist ohnehin verloren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.20
    Loftone, 09.10.20
    #6
    RudeRudi bedankt sich.
  7. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.966
    5966
    @RudeRudi

    Ist denn bereits eine passende Lunchbox vorhanden?
     
    moon-dog, 09.10.20
    #7
  8. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    1.419
    1419
    jep, ne fast leere LunchBox is vorhanden ;)
    Ich habe letztes Jahr bereits just for fun einen Röhren-Pre von Soundskulptor aufgebaut, einen MP566.
    Mal sehen vielleicht komm ich dazu, da mal einen kleinen mit und ohne Vergleich zu machen.
    Ansonsten gehe ich entweder direkt in meine 2 kaskadierten PreSonus Firestudios d.h. ich habe da 4 MicPres im Interface oder aber, wenn ich mehrere Kanäle für mein DrumSet brauche, - hänge ich mein altes Mischpult davor und gehe da über die Inserts raus und dann LineIn in die Wandler...
    Ehrlich gesagt ist das komplett übertrieben, denn ich mache nicht viel und es ist nur Hobby... aber wie sagt man so schön: Hauptsache der Junge ist beschäftigt und weg von der Straße :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.20
    RudeRudi, 09.10.20
    #8
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  9. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.692
    2692
    Ich kann den soundskulptor definitiv empfehlen, ich hatte den selbst mal. Ob der jetzt genau wie ein Neve klingt, weiß ich nicht, er bringt aber die typische Neve-Färbung mit.
     
    TedStriker, 09.10.20
    #9
    RudeRudi bedankt sich.
  10. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.523
    14523
    Delete aus Harmoniegründen weil ich dich mag
     
    Loftone, 09.10.20
    #10
    TedStriker bedankt sich.
  11. Sampa

    Sampa

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    6.209
    6209
    Die ez1073 oder auch ez1081 Bausätze von AML sind auch sehr gut dokumentiert und leicht nachbaubar.
    So extrem groß sind die Unterschiede der meisten Neve Clones eh nicht.

    [​IMG]
     
    Sampa, 09.10.20
    #11
    rkdk, Glutamatjunkie und RudeRudi bedanken sich.
  12. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.523
    14523
    Bezogen auf den Pre mag ich dir halbwegs zustimmen. Du bist an der Front als Techniker und kannst das besser bewerten als ich der manche (nicht alle) dann und wann bei Kollegen jeder Budgetklasse vernommen hat. Bei den Eq-Versionen scheiden sich die Geister. Für mich ist der im Zusammenspiel mit dem Pre aber die eigentliche Macht. Egal, wenn ich an den 1073er Sound denke ist der für mich mit Fleetwood Mac assoziert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.20
    Loftone, 09.10.20
    #12
  13. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.692
    2692
    :smil451c7211b9e19: Du hast mit soundskulptor schlechte Erfahrungen gemacht?
     
    TedStriker, 09.10.20
    #13
  14. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    1.419
    1419
    Dank Dir für den Hinweis. Hab mir die Dinger eben mal angesehen.. witzig, - die DIY Szene scheint den gleichen Webdesigner am Start zu haben - und der macht das noch mit dem Lötkolben ;-)
     
    RudeRudi, 09.10.20
    #14
  15. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.523
    14523
    Kenne ich nicht, aber von SW habe ich grundsätzlich eine Meinung die sowohl gut als auch mehr schlecht ist. Kind der 70iger sehe ich eher das Hauptproblem beim Neve Pre, welcher ist denn überhaupt der klasssche Neve-Sound. Ich kann es nur erahnen.
    Grundsätzlich was SW bezüglich analog Kopien anbelangt sage ich besser als nix aber gescheit sieht anders aus. Jeder der derart viel Kohle für analoges brotloses dropt sollte als Held der Sache gelten. Extra Applaus gibt es nicht, sodass ich das verstehen aber nicht feiern mag.
     
    Loftone, 09.10.20
    #15
    TedStriker bedankt sich.
  16. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.692
    2692
    Vielleicht liegt das ja der Augustiner-Halbe, die ich vor mir habe :immerreindamit:, aber äähhh Bahnhof???
     
    TedStriker, 09.10.20
    #16
  17. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.330
    6330
    Definitiv.... nein. Kommt schlicht auf die Anwenung an. Auch sollte man den Geschmack nicht vergessen.

    Ich kenne so viele, die produzieren geilen sound ohne neve. Kenne auch einige, welche auch mit neve geilen sound machen.
    Definitiv: Nein. Warum? Weil das nur eine Geschmacks- resp. Glaubensfrage ist. Von daher völlig überbewertet. Clons sowieso.
     
    bafc24, 09.10.20
    #17
    gyn und RudeRudi bedanken sich.
  18. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.330
    6330
    Ernst gemeinte Frage: Und warum hast Du den nicht mehr?
     
    bafc24, 09.10.20
    #18
    TedStriker bedankt sich.
  19. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.642
    19642
    [​IMG]

    Aber stimmt schon. Gegen schlechten Geschmack hilft auch kein Neve Preamp. :D

    Im Ernst: Der Nevesound erweitert die Farbpalette deutlich. Ob man es braucht? Was braucht man schon?
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.20
    Entone, 09.10.20
    #19
  20. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.862
    3862
    Ich wollte mir ja auch demnächst nen Preamp holen, aber du hast mir damit vorerst mal den Kopf gewaschen. Brauch definitiv mehr Erfahrung auf den anderen Gebieten und muss jetzt demnächst einfach mal was ins Feedback-Forum stellen, um besser werden zu können.
     
    Ennui, 10.10.20
    #20