Information ausblenden

Neuer Synthesizer

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von WaldebeatZ, 11.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Hey Leute,

    ich suche zur Zeit schon halb verzweifelt nach einem neuen Synthesizer, mit einem breitem Klangspektrum, guter Handhabung und natürlich "gutem" Klang.

    Bin mehr oder weniger erschlagen, von den unzähligen Angeboten an Synthesizern.
    Da ich nicht die Lust/Zeit dazu habe von jedem ne Demo zu ziehn und mal durch zu testen, möchte ich den Thread dazu nutzen meine Auswahl einzugrenzen bzw. erst mal eine treffen da noch alles offen steht XD


    Hoffe ihr könnt mir helfen.

    MfG

    WaldebeatZ
     
    WaldebeatZ, 11.06.12
    #1
  2. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Was soll ich /wir jetzt machen?
    Für dich was aussuchen?

    Ich sag dir, wie dieser Thread auf dieser selben Seite noch endet:

    Es werden gleich die ersten kommen, und IHRE Lieblingssyntehsizer aufzählen. Weil sie erstens den besten klang, zweitens die beste handhabung, drittens die flexiblsten und zentens die preisgünstigsten sind.

    Somit werden wir auf seite 3 dieses Threads ungefähr 20 VSTinstrumente finden. (darunter auch die beiden momentanen Flaggschiffe, weil die die aller aller oberbesten sind und überhaupt)
    Und dann stehst du wieder da, wie jetzt auch schon. :)

    Doll.
     
    Ari, 11.06.12
    #2
  3. FischerZ

    FischerZ

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.116
    4116
    Ich gehe mal davon aus das Du Dich Plugins beschränken möchtest?
     
    FischerZ, 11.06.12
    #3
  4. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Ja, sollte schon ein VST Plugin sein , hab ich leider vergessen zu erwähnen ...
     
    WaldebeatZ, 11.06.12
    #4
  5. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.462
    88462
    Und der Synth sollte viele Presets haben, oder egal?
     
    Lacunaflow, 11.06.12
    #5
  6. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.241
    105241
    so sieht das aus...also machen wir es kurz

    ImpOscar 2....fertig- aus die Maus :hammer:
     
    Wennto, 11.06.12
    #6
  7. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Kann schon gut sein, dass einige jetzt ihre Favoriten hier auflisten werden, was ansich nicht verkehrt ist solange sie ihre Vorteile/Nachteile nennen und auf sie etwas näher eingehen usw. das hilft mir schon mal weiter die Spreu vom Weizen zu trennen sag ich mal ....

    Wie würdest du denn an meiner Stelle denn rangehen ?!
     
    WaldebeatZ, 11.06.12
    #7
  8. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.241
    105241
    Suchfunktion hier nutzen...
    Demos saugen und selber testen!

    edit
    Hast ja sogar in in Deiner Signatur stehen: Selbst ist der Mann ...
     
    Wennto, 11.06.12
    #8
  9. Squisi

    Squisi

    Registriert seit:
    13.09.10
    Punkte:
    235
    235
    wenn du einen haben willst der sehr bekannt ist (viel hilfe), vielseitig interne effekte hat und für den es 10000de von presets gibt nimm den syth1 fürs erste. Es gibt irgendwo im netz sone bank mit unzähligen presets. Ist zudem noch umsonst und vor allem ressourcensparend (da schon ewig alt) und klingt gut. Tja da hast du den ersten mit dem Lieblingssynth ;) Probiers doch einfach und wenn du damit irgend nen klang nicht bekommst probier das nächste. Und tu dir selbst den gefallen und lern einen richtig zu bedienen sodass du dir sounds easy selbst hinbiegen kannst als zig plugins runterzuladen und die presets durchzuprobieren und am ende für jeden soundtyp mehrere zu haben ;)

    Wenn du reale instrumente simulieren willst würde ich dir dazu raten dafür spezielle plugins zu nehmen oder samples.
     
    Squisi, 11.06.12
    #9
  10. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Der kann auch keine Presets haben = )
    Schraube schon gerne an eigenen Klängen rum, von daher ist mir da die Handhabung sehr wichtig.
    Massiv ist da ein gutes Beispiel da er keine nummerische Modulations Matrix besitzt geht das modulieren per drag und drop echt schnell ....
     
    WaldebeatZ, 11.06.12
    #10
  11. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.462
    88462
    Ok, also in letzter zeit benutze ich fast ausschließlich den ES2 der ist echt genial! :)


    Der hat sogar was kaum einen bekannt ist Wavetables :)
     
    Lacunaflow, 11.06.12
    #11
  12. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.241
    105241
    Warum reicht der dir nicht mehr?
     
    Wennto, 11.06.12
    #12
  13. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.327
    52327
    schoener Synth, nur: warum hoere ich fiese Verzerrungen mit etwas mehr Resonanz im Filter?

    Imposcar 2: verbuggt
    PolykKB2: verbuggt
    Arturia: immer irgendwo ein Bug

    usw.
     
    synthpark, 11.06.12
    #13
  14. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Der reicht schon mehr oder weniger, möchte aber noch einen der nicht son dünnen metallischen Klangcharakter hat und vielleicht etwas wärmer und runder klingt ...
     
    WaldebeatZ, 11.06.12
    #14
  15. TheArtOfNoise

    TheArtOfNoise

    Registriert seit:
    05.10.07
    Punkte:
    2.529
    2529
    Plugin also.. für Win oder MAC?
     
    TheArtOfNoise, 11.06.12
    #15
  16. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Win
     
    WaldebeatZ, 11.06.12
    #16
  17. techno

    techno

    Registriert seit:
    31.10.10
    Punkte:
    7.289
    7289
    z.b.
    http://www.musicradar.com/tuition/tech/the-20-best-vst-plug-in-synths-in-the-world-today-262145
    (der omnisphere da drin ist aber hauptsächlich als sampler zu verstehen)

    ich finde klanglich
    - zebra (subtraktive synthese, waveshaping (!); ein modularsynthesizer, deswegen etwas unübersichtlich, aber sicher einer der flexibelsten synths, die du finden kannst; guter zukunftssupport durch u-he; der witz ist aber: da du beim sounds basteln nur die module lädst, die du benötigst, ist es ziemlich gut nachvollziehbar und übersichtlich, man muss sich damit eben anfreunden, aber mein persönlicher favorit :) )
    - diva (analog-emulation, übersichtlich, sehr cpu-hungrig(!), beinhaltet oszillator- und filtermodelle mehrerer analog-klassiker, erfreut sich derzeit eines ziemlichen hypes; wird noch durch weitere synthesizer-modelle erweitert)
    - alchemy (additiv, virtuell-analog, granularsynthese, samples, so wie's in der herstellerseite steht :D )
    - harmor (additiver synth)
    sehr vielfältig, interessant und gut.

    abgesehen davon:
    virus ti (=durch die dsp-leistung beschränkt; lässt sich als vst-plugin im sequencer einbinden und editieren; presetschleuder; vergleichsweise teuer; aber sicher einer der virtuell analogen super-synths schlechthin)

    aber wie auch immer: testen, testen, testen.
    wenn du nicht viel schrauben möchtest, dann würd ich eher nach einer "presetschleuder" ausschau halten; aber die soundpacks kosten eben auch...
    (sorry für die stichpunktschreibweise ;) )
     
    techno, 11.06.12
    #17
  18. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    dito.

    Der Synth 1 ist kostenlos und meiner Meinung nach ein recht gut klingender VA-Synth, der aufgrund einer übersichtlichen Anzahl an Parametern und sinnvollen GUI vor allem den Vorteil hat, dass man schnell zu eigenen Sounds kommen kann.
    "Vielseitig" ist der Synth 1 natürlich nur eingeschränkt, besonders, wenn du auch "Natursounds" oder irgendwelche spezielleren Sachen suchst, die über "virtuell analog" hinausgehen.

    Für "Natursounds" würde ich zu einem VST-Sampler raten.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 11.06.12
    #18
  19. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.327
    52327
    Hol Dir Diva, wenn du einen aktuellen I7 Prozessor hast oder OPX-2 ;)

    Omnisphere ist Trash. Auch noch instabil. Ich bin von Spectrasonics total gestresst.
    Auch von Trillian. Da gibts einige Presets, da geht die prozessorlast fast auf 100% unter MAC.
    Fuer einen fucking Sample Player. Frechheit sowas!!

    U-He pflegt seine Produkte, da koennen andere sich mal ein Vorbild nehmen.
     
    synthpark, 11.06.12
    #19
  20. WaldebeatZ

    WaldebeatZ Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Über Zebra konnte ich beslang auch nur gutes hören ... ist der nun übersichtlich oder nicht hast nähmlich am Anfang geschrieben :
    "subtraktive synthese, waveshaping; ein modularsynthesizer, deswegen etwas unübersichtlich"

    und dann

    "der witz ist aber: da du beim sounds basteln nur die module lädst, die du benötigst, ist es ziemlich gut nachvollziehbar und übersichtlich"

    ansonsten fallen bei mir CPU-hungrige wie Diva schon mal weg da mein Rechner nicht der schnellste ist ...

    wie siehts eig. mit der Einarbeitungszeit bei den restlichen 3 aus ?
     
    WaldebeatZ, 11.06.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.