Information ausblenden

Neuer Raum, neue Herausforderungen

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von Manoloco, 14.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Manoloco

    Manoloco Themenersteller Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.044
    21044
    Hi
    Wie in einem anderen Thread beschrieben, habe ich mein gesamtes musikalisches Hab und Gut in einen neuen Raum verfrachtet. neu mit Symmetrie und angehenden Subtraps und Optimierungen ... mit Betonung auf 'angehend' ;)

    Habe heute gemessen und ein wenig rumgespielt, dabei sind folgende Tracks entstanden.

    Ich schätze sie wie folgt ein; ausgeglichener Bassbereich, jedoch zu laut, zu präsent untenrum. Kann das jemand bestätigen, oder was habt ihr für einen Eindruck? Wäre froh um Meinungen wie das ganze in eurer Umgebung funktioniert.
    Sind wirklich nur kurze Tryouts/Loops mit Fokus auf BASS, um in meiner neuen Umgebung warm zu werden, Stilistik; Manolektro

    Die 3 Files finden sich hier

    o http://www.manolocamp.net/music/mixdown

    Danke für eure Zeit und (mix-) Eindruck.
     
    Manoloco, 14.07.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Wenn der Bass auf meinen Boxen SO klingt, stimmt irgendwas nicht ;)
    Also da ist der Bass deutlich zu laut... Mal ne REW Messung gemacht?
     
    stefangeidel, 14.07.12
    #2
    Manoloco bedankt sich.
  3. Manoloco

    Manoloco Themenersteller Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.044
    21044
    100e :) hier im Ansatz nachzulesen.

    Was heisst deutlich zu laut? Wenn ich auf meinen Popellautsprechern zuhause höre, dann ist da nicht sehr viel mehr als Vergleichsware.
    Ich denke ich kämpfe eher noch mit meinem Unvermögen die Bässe korrekt zu interpretieren, sprich sub/boden/midbass etc richtig zu mischen.
    Raum ganz klar nicht otimal untenrum, ich arbeite noch dran und finde mich neu.
     
    Manoloco, 14.07.12
    #3
  4. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Hi Mano

    Muss ein schönes Gefühl sein, wenn man in einen anderen Raum mit seinem gesamten Studio zieht und dann die ersten Versuche macht.

    Irgendwie befindet man sich in einer völlig neuen Umgebung und das macht Laune.

    Meistens bekommt man dann einen kleinen Inspirationsschub, den man nutzen muss.

    Raum akustisch vermessen, da habe ich überhaupt keine Ahnung von

    Ich habe meine Boxen so gut es geht entkoppelt und da muss ich mit klar kommen.

    Wünsche Dir viel Glück bei Deinen neuen Herausforderungen.

    LG Ilka
     
    Ilka, 14.07.12
    #4
    Manoloco bedankt sich.
  5. Manoloco

    Manoloco Themenersteller Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.044
    21044
    Hi Ilka
    Noch bereue ich den Entscheid nicht und kann dort wirklich unabgelenkt von meiner kleinen Tochter und in alle Nacht 'rumdröhnen', eigene Welt ... und genau da beginnt dann der Frust wieder; neuer Raum, aaabsolut anderer Klangeindruck. Muss da noch warm mit werden.
    Danke Dir auf jeden :)
     
    Manoloco, 14.07.12
    #5
  6. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Ich habe kurz in die ersten beiden Beispiele 'rein gehorcht. Beim ersten (Spanish-Dings) ist der Bass auch mir deutlich zu laut. Der darf gerne 3 dB abgeben und müsste, glaube ich, auch unten herum noch etwas mehr ausgefeilt werden.

    Beim zweiten Stück fand ich den Bass nicht zu laut. Der passt da m.E. zum Stil und scheint mir auch frequenztechnisch besser eingepasst.

    Jetzt muss ich erst mal frühstücken gehen. :)

    Tschö,
    Steffen
     
    stoman, 15.07.12
    #6
    Manoloco bedankt sich.
  7. Manoloco

    Manoloco Themenersteller Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.044
    21044
    Vielen Dank Steffen für's reinlauschen und Mahlzeit :)

    Ich war heute nochmals vor Ort und hab mich mit dem SBIR auseinandergesetzt. Wahrlich kein Schleck wenn man sich auf einen Raum einlässt. Alles umgestellt und die Boxen näher an die Wand gestellt. Natürlich war der Effekt ziemlich heftig ... gut, schlecht? Kein Plan ... ich habe noch ein paar Massnahmen zu treffen und dann lasse ich mich wieder auf Messungen ein.

    Habe das 'Spanish Dings' und 'Oldschool' nochmals angepasst ... ich glaube 3dB waren noch untertrieben..

    Lieben Dank! Ich weiss echt nicht mehr wo mir die Ohren stehen.
    Mir wäre wichtig zu wissen ob ich da schmal- oder breitbandig an die Sache gehen kann. Zweiteres wäre mir lieber, da ich eh neue Hörgewohnheiten aneignen muss, schmallbandig wäre dann der Raum, was ich wiederum erst in den nächsten Monaten in den Griff kriegen kann.
     
    Manoloco, 15.07.12
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.