Neuer PC muss her. Laptop, Desktop- oder gar beides?

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von RawberrY, 13.06.18.

  1. RawberrY

    RawberrY Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    520
    520
    Hi!

    Ich möchte ein bisschen Upgraden. Am besten erzähle ich mal, was ich so vorhabe...

    Normalerweise nutze ich meinen momentanen Rechner für Projekte bis 12 Spuren ohne sehr viel Schnickschnack. Ein paar PlugIns und das war es. Jetzige Config:
    AMD FX 8350
    8gb RAM
    Win7 Pro


    Und jetzt suche ich halt einen DAW PC/ Laptop, welcher auch noch ein wenig VideoEditing mit HD Material können soll...


    Meinen musikalischen Horizont würde ich sehr gerne erweitern und möchte nun etwas in die elektronische Ecke eintauchen, und zwar mit Psytrance. Vielleicht werde ich meine DAWs mit Ableton erweitern.
    Der Rechner wird also mehr zu tun haben, aller Voraussicht nach! Samples und so weiter werden eine Rolle spielen. Nun habe ich auch einen Kumpel, der ebenfalls ein wenig elektronische Musik mit den Digitakt Geräten machen möchte. Da könnten wir uns super zusammentun und gemeinsam musizieren, doch da wäre halt ein Laptop von Vorteil.


    Doch die Frage, die sich mir stellt, ist folgende:
    Bietet ein optimal zusammengestellter Laptop von beispielsweise www.da-x.de mir überhaupt einen signifikanten Leistungssprung zu meinem jetzigen System?

    Mir ist klar, dass ich bei einem Desktop PC mehr Leistung für das Geld kriege. Aber etwas portables wäre wirklich toll... Doch es kommt nicht in Frage, für 1500€ einen Laptop zu kaufen, der das Gleiche kann wie mein jetziger Rechner. Denn Ziel wird es sein, dass ich meinen jetzigen Rechner nicht mehr für Audio benutze.
    Da würde ich dann eher einen optimierten Desktop kaufen, den ich dann als Rackgerät verschrauben kann.


    Was würdet ihr machen?
     
  2. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    15.434
    15434
    wenn desktop, kein rack nach möglichkeit. hitzemanagement kritischer.

    die leisen desktops von da-x sind da klar das optimum - vollkommen unhörbar, gleichzeitig auch bei höchstleistungen temperatur vollkommen unkritisch. besser gehts nimmer.

    ich würde dir klar zu nem desktop raten.
     
  3. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    11.585
    11585
    Is auf jeden Fall das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Falls du unbedingt mobil sein willst:
    Ich kann Da-X-Läppies sehr empfehlen. Auspacken, kleinsten Puffer einstellen, läuft. Rennt nem MacBookPro davon.
    https://www.da-x.de/de/DAW_Benchmarks/
     
  4. bluebell

    bluebell Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    28.08.14
    Punkte:
    1.321
    1321
    Wenn es nicht transportabel sein muss, dann ein Desktop PC. In den Notebooks sind die Stromspar-Versionen der CPUs verbaut, z.B. mit "M" als letzte Kennung. Die sind schon mal langsamer. Die Kühlung ist schlechter, sodass sie evtl. früher drosseln, und lauter sowieso.

    Du musst auch damit rechnen, dass auf dem Notebook im Falle eines vorinstallierten Betriebssystem irgendeine Stromsparsoftware installiert ist, die die Akkulaufzeit erhöht, die Leistung aber drosselt.

    Auch der Bildschirm ist bei Notebooks kleiner.

    Ein Vorteil des Notebooks: Eingebaute USV. Fällt der Strom aus, läuft er noch lange weiter. Aber USVs sind nicht schrecklich teuer, schon gar nicht, wenn sie nur 5 Minuten lang Strom liefern müssen, bis Du abgespeichert und sauber runtergefahren hast.
     
  5. RawberrY

    RawberrY Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    520
    520
    Wenn ich Zuhause wäre, würde das Notebook an den Hauptbildschirm angeschlossen werden.
    Da wäre doch auch Dual-Betrieb möglich, oder?
    Das kleine Display würde mich also nur unterwegs pikieren, und da reichen 17" wahrscheinlich dicke aus.

    Die Leistung ist der Hauptgrund... Danke für den Input bisher!
     
  6. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    140
    140
    Ram aufstocken wär die bessere Lösung
    ein Pc von DaX wird mehr Leistung haben aber was bringts für Projekte bis 12 Spuren ohne sehr viel Schnickschnack

    und Video Edit kann der 8530 auch der macht auch doppelt so viele Spuren wie du in deinen Projekten hast..
     
  7. RawberrY

    RawberrY Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    520
    520
    Da habe ich aber immer noch das Problem, dass ich einen PC für alles benutze und mein System versaue.
    Und bei der Videobearbeitung kommt mein jetziger definitiv nicht mit. Das habe ich schon getestet :(
     
  8. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    23.261
    23261
    Ich denke dein aktueller Rechner kann, was Audio angeht, mit Video kenne ich mich nicht aus, alles was Du möchtest. Bei deinem Projekt, das ich vor längerer Zeit mal anliegen hatte hat sich mein Rechner gelangweilt und das war nur ein DualCore mit 2.2 GHz, 4GB RAM und ultralangsamen Systemtakt.