neuer Bug: Kontakt wird plötzlich eine Oktave höher wiedergegeben!

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Mikkel, 28.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mikkel

    Mikkel Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    595
    595
    Ein Bug, auf einmal werden die Noten eine Oktave höher wiedergegeben und ich weiß nicht warum.
    Wenn ich auf der Klaviatur links daneben oder mit dem Keyboard triggere, ist die Tonhöhe normal, aber die MIDI Noten meines gesamten Projekts auf der Piano Spur sind auf einmal seit dem letzten Laden eine Oktave höher. Jetzt das Interessante, das ich gerade noch festgestellt habe: Wenn ich nun Noten mit dem MIDI Keyboard auf z.B. C5 aufnehme, werden sie beim Einspielen noch auf der gleichen Tonhöhe wie die Noten, die eine Oktave zu hoch sind, angezeigt. Aber sobald ich die Aufnahme stoppe, "springen" die falschen MIDI Noten eine Oktave höher! Also eindeutig ein Bug!

    Die VSTi Quelle ist nicht eine Oktave höher gestimmt, genausowenig habe ich innerhalb von Kontakt und Studio One die Stimmung von 440 Hz verstellt.
    Es sind keine aufregenden Einstellungen oder Effekte beteiligt, einfach nur eine Instanz Kontakt mit einem Klavier-Ensemble.
    Ich habe nichts verstellt oder verändert, kein Setup geändert oder Sonstiges!

    Ich nutze schon Version 2.04!

    (Video sehr leise)

    &feature=youtu.be


    Und hier hab ich dann noch Noten aufgenommen(vorwiegend auf C5) und nachdem ich die Aufnahme beendet habe, sind die schon vorhandenen Noten auf einmal eine Oktave nach oben gesprungen während die aufgenommen Noten geblieben sind wo sie eingespeilt wurden. Wie man eindeutig sehen kann(somit optisch an den Platz an den sie spielen, jedoch habe ich sie ursprünglich eine Oktave tiefer eingespielt):



    -v2xo
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  2. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.847
    141847
    Hallo Mikkel,



    schau mal nach, ob da nicht versehentlich "Event Transpose" mit im Spiel ist. Denn das Verhalten entspricht exakt diesem Phänomen. Du spielst mit der Tastatur was schönes ein. Es wird auch im Midieditor exakt so aufgezeichnet. ABER es spielt eine Okave höher.


    Schau dir mal bitte bei dir dieses Feld hier an:[​IMG]


    Das 2. Video konnte ich leider nicht richtig identifizieren. Da ist zuviel Delay und Rumgehüpfe drauf, um das Problem zu erkennen. Ich konnts jedenfalls nicht.

    Grüße
    Ari
     
  3. Mikkel

    Mikkel Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    595
    595
    Danke Ari, genau das wars!
    Ich habe eventbasiertes Editieren bis jetzt nur bei Audioevents verwendet und wunder mich wieso es so eingestellt war...
     
  4. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    29.111
    29111
    Ich wundere mich immer, warum User so schnell mit dem Wort "Bug" bei der Hand sind ...

    Clemens
     
  5. Tonminister

    Tonminister Gesperrter User

    Registriert seit:
    06.05.11
    Punkte:
    1.179
    1179
    Und ich finde es sehr schade, dass sofort ein Video draus gemacht und bei Youtube hochgeladen wird - wenn ich das mal sagen darf. (weil es ja jeder heutzutage auch kann). Und das wird dann als Bug tituliert, obwohl es ein reiner Anwendungsfehler ist oder es andere - vielleicht bessere - Lösungen in der betreffenden DAW gibt.
    Schade. Komische Welt.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.