Information ausblenden

Native Instruments "Studio Horns"

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von HolsDerGeier, 04.07.20.

  1. HolsDerGeier

    HolsDerGeier Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.10
    Punkte:
    443
    443
    Hello Team!

    Dieses Plugin "Studio Horns" besteht aus 1 x Posaune, 1 x Sax, 2 x Trompete
    Ich möchte den Sound vergrößern - ähnlich einer kleinen Big Band.
    2-3 x Posaune, 4-5 x Sax, 2-3 x Trompete.
    (Mit minimal verstimmten & klangfarbe-veränderten Parametern käme ich schon zurecht)

    Aber mir tun sich da zwei Fragen zur technischen Vorgehensweise auf...
    Wie würdet ihr das lösen?

    a) mehrere Intstanzen vom PlugIn laden...?
    oder
    b) EIN PlugIn laden, und die Logic-eigene Hornsection ZUSÄTZLICH verwenden?

    lg aus Ö
    UZ
     
  2. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.059
    7059
    Eigentlich das was besser klingt. Ich kenne jetzt die Logic-Sachen nicht, aber ich vermute mal, dass die dann schon anders wie die von NI klingen, weil sie eine andere Samplebasis haben. Wenn du allerdings mit dem Animator arbeitest, vielleicht macht es dann eher Sinn, beides von NI zu nehmen oder eben NI mit Animator und Logic händisch.

    Der Klang und damit du am Ende entscheidet.
     
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.771
    38771
    Dies!
    So ist das Routing und auch die Nachbearbeitung im Logic Mixer viel einfacher, übersichlicher wie flexibler, als wenn man alles im fummeligen Kontakt machen wollte.
    Der CPU Bedarf ist dann eh in etwa vergleichbar mit Multitimbraler Anwendung innerhalb eines Kontakt Plugins. Das Problem mit Logics unübersichlicher Multi Out Geschichte liest man oft. Ein weiterer Vorteil für separate Instanzen. In anderen DAWs übrigens auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.20
    HolsDerGeier bedankt sich.
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.832
    20832
    Das mit den Multiouts geht mittlerweile an sich ganz ok - aber die Einganggeschichte ist immer noch ziemlich dämlich gelöst. Wenn man es halbwegs komfortabel haben will, muss man an sich am Keyboard den MIDI-Kanal wählen (was ich in kleinen Setups immer total doof finde), ansonsten muss man in Logic wild rumfuchteln, um mehrkanalige Kontakt-Instanzen anzusprechen. Wirklich kein Vergleich zu Cubase. Von daher bieten sich mehrere Instanzen so oder so an.
     
  5. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.683
    35683
    Meinst Du Session Horns?
    Dort kannst Du links oben über Section Setup die Besetzung (Instrumente) ändern. Du könntest also ein Setup gezielt erweitern.

    Ich würde dann erst mal schauen, ob ich das hinbekomme, wenn ich einfach nur in (einem) Kontakt-Plugin mehrere Session-Horns lade.
    Einfach alle auf den gleichen Midikanal stellen und alle gleich ansteuern.

    Wenn das nicht reicht, Spuren duplizieren (cmd-d) und in den jeweiligen Kontakt-Plugins die Instanzen löschen, dass alles einzeln ist.
     
    HolsDerGeier bedankt sich.
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.771
    38771
    Nun, die Multitimbralität ist ja noch ein Relikt aus alten Zeiten, in der man in einem Instrument 16 Midi Kanäle ansteuerte. Aber diese Zeiten sind glucklicherweise vorbei. Selbst in kleineren Orchesterproduktionen reichen 16 Midi Kanäle bei Weitem ja gut und gerne nicht mehr aus. Daher nehmen Filmkomponisten bevorzugt Einzelinstanzen, so vom Kontakt u.a. Das hat auch klare Vorteile und hilft bei der Übersicht.
     
    mazze bedankt sich.
  7. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.683
    35683
    Das kann man mit Logic's Artikulationssets recht komfortabel umgehen.
    Als Schalter gibt man z.B. einen Keyswitch ein.
    Bei den verschiedenen Artikulationen wählt man den jeweiligen Midikanal.

    Im Eventeditor kannst Du dann direkt sehen, dass die Änderung der Artikulation den Midikanal ändert.
    Wenn Du beim Bearbeiten des Artikulationssets unter Schalter "Midi-Remote" aktivierst, wird auch bei der Aufnahme direkt der Kanal gewechselt (und so aufgenommen)
     
    HolsDerGeier bedankt sich.
  8. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.059
    7059
    Multiouts braucht's wirklich nicht (mehr) wie oben ein Kollege schreibt, zweimal Kontakt laden, jeweils einmal Sessionhorns. Es geht dem TE ja vermutlich um Realismus durch Diversität, da darf dann ruhig jede Section für sich verarztet werden, was deutlich einfacher in separaten Instanzen ist, vor allem, wenn man mit automatisierter Parametrisierung arbeitet.
    Vielleicht will er nochmals selbst was Genaueres sagen...
     
    oove, HolsDerGeier und rkdk bedanken sich.
  9. HolsDerGeier

    HolsDerGeier Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.10
    Punkte:
    443
    443
    Ich sag's gleich: mir geht's tatsächlich um 'Realismus durch Diversität'.
    Darum is es mir nicht zu doof, Einzelspuren und einzelne Sounds zu bearbeiten.
    In diesem Fall suche ich NICHT nach Erleichterungen, die mir ein Zeit sparendes Prozedere ermöglichen...
    :)
     
    mazze bedankt sich.
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.832
    20832
    Das ist ja alles schön und gut, hinkt aber bspw. Cubases Komfort wirklich meilenweit hinterher.
     
  11. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.683
    35683
    Glaub' mir, ich würde es Dir am liebsten schenken. Und einen Win-Rechner dazu :)
     
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.832
    20832
    Isses so schwer, fundierte/begründete Kritik an Logic/Apple zu lesen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.20
  13. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.683
    35683
    sts bedankt sich.