Information ausblenden

Nachgehakt... Audiointerfaces... mein Thema !!!

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Rossi2k, 22.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Rossi2k

    Rossi2k Themenersteller

    Registriert seit:
    22.04.06
    Punkte:
    24
    24
    Moin zusammen!

    Erst einmal ein großes Lob für diese Plattform des Recordings !!! Ich suche schon eine ganze Weile hier rum und man liest sich echt müde bei so vielen guten Infos... STARK!!!

    Aber jetzt zu meiner Frage:

    Ich habe vor (genau wie "Burning" - siehe Eintrag vorher) Geld in Recording zu investieren... ist die Frage wieviel Geld in welches Equipment? Dazu folgende Fragen:

    1.) Vor- u. Nachteile des analogen oder digitalen Mischens/ Aufnehmen? Mit analog meine ich: 16Kanäle (Mics, Instrumente...) auf den Mischer und dann in den Rechner; Digital: alle 16 Kanäle direktement über die Recordingkarte in den Rechner und dort mischen. Wie ist die Bedienbarkeit solcher Systeme und gibt es Qualitätsprobleme etc ??

    2.) Wenn wir nicht nur Aufnehmen, sondern auch über den Mischer Proben wollen, geht das auch über den Rechner, also ohne realen Mischer?

    3.) Welche Variante ergibt das beste Preis- Leistungsverhältins => gute Rec.-Karte mit vielen Eingängen ohne reales Mischpult, oder gutes Mischpult + Rec.-Karte mit wenigen Eingängen...

    4.) Gibt es Hardwarevorschläge (mit Preisen) und was haltet Ihr von folgenden Gerätschaften:

    - [p=358]ESI ESP1010[/p] - Rec. Karte => 249,-
    - Behringer Digitalpult DDX 3216 => 575,-
    - [p=256]RME HAMMERFALL LE 9636[/p] Rec.-Karte => 199,- + 2stk. ADA8000 Digital je 259,-

    Gibt es andere, vielleicht empfelenswertere Zusammenstellungen... und wie sieht das mit dem Mixer aus (Bedienbarkeit, Software....)


    Ich bin mir sicher, das genügend Potential in Euch schlummert, einem Recording-Anfänger zu helfen ;) ;)

    Vielen Dank!

    Gruß,
    Rossi
     
    Rossi2k, 22.04.06
    #1
  2. DeHammer

    DeHammer

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    392
    392
    du kanns vieles haben digital oder analog ist geschacksache.
    aber es kommt heufig auf die guten alten Euren zurück.

    was könnt/wollt ihr den maximal ausgeben ?
    wie wollt ihr die instrumente abnehmen ?
    [edit:] wie viele spuren wollt ihr maximal gleichzeitig aufnehmen ?
    [edit:] ist der Pc schon vorhanden ?

    ich denke wenn die fragen beantwortet sind bekommst auch gute hilfe :)

    Grüße dehammer
     
    DeHammer, 22.04.06
    #2
  3. Rold

    Rold

    Registriert seit:
    30.12.04
    Punkte:
    853
    853
    Also für halbwegs brauchbare Aufnahmen, würd ich keinesfalls das Behringer Digipult verwenden. Die Wandler sind nicht besonders und auch die Effekte lassen zu wünschen übrig.
    Um dich mal in die ganze Sache einzuarbeiten kann ich dir sehr empfehlen ein halbwegs gutes analoges Pult zu kaufen mit guten Preamps; Soundcraft, Mackie etc....
    Damit dann per DirectOut auf dein Mehrspurinterface. Das [p=205]RME Multiface[/p] ist da ein gängiger und sehr gut Kandidat. Auch die Esi1010 tut für den Anfang allemal. Überleg dir auch wieviele Kanäle du wirklich gleichzeitig brauchst. Um analog vernünftig zu mischen bräuchtest du sowieso eine große Konsole und deswegen drängt sich ohnehin der Computer als Mischer auf. Eine Band läßt sich meist mit 8 Spuren schon passabel aufnehmen, denn mehr als 16 braucht man selbst bei kleineren Konzerten selten.

    Gruaß

    Rold
     
    Rold, 22.04.06
    #3
  4. DeHammer

    DeHammer

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    392
    392
    genau das wäre mein vorschlag gewesen wenn die passenden antworten auf meine fragen gekommen wären :)

    dehammer
     
    DeHammer, 22.04.06
    #4
  5. Rossi2k

    Rossi2k Themenersteller

    Registriert seit:
    22.04.06
    Punkte:
    24
    24
    Ja, danke - das ging ja schnell ;-)

    Wir sind erstmal zu zweit und möchten eine Kombi aus dem guten alten Drums und Synthesizer machen, vielleicht kommt dann boch ein Bass dazu. Viel Studio erstmal - natürlich Gesang.

    Fürs Erste reichen auf jeden Fall 8 Wege aus, aber wie kann ich die erweitern, wenn es eng wird?

    Ich denke allein für das Drumset benötigt man (3xTom,1x Snare, 2x Overhead, 1xBass) sieben Kanäle. Die Synthesizer kann ich ja direkt über Midi aufnehmen, oder benötige ich dafür ebenfalls Audio-Kanäle? Ja und wenn dann noch 2xGesang und der Bass dazu kommen wird es eng...

    Wieviel muss man den für ein gutes Analogpult ausgeben (Mackie, Soundkraft etc.), wenn man 16 Kanäle anstrebt, oder ist es wirklich besser (auch von der Bedienbarkeit) alles gleich Digital zu mischen?

    DANKE!
     
    Rossi2k, 22.04.06
    #5
  6. kabel7777

    kabel7777

    Registriert seit:
    04.07.05
    Punkte:
    1.408
    1408
    Die Synthesizer kannst du nicht über Midi aufnehmen, die musst du auch über Audioverbindungen einspielen.

    Über Midi kannst du nur die Noten im Sequencer aufzeichnen und den dann zum Beispiel deinen Synthesizer spielen lassen oder die Noten am Comuter bearbeiten!

    Der Sound geht aber über Audio-Verbindungen.

    Grüße
     
    kabel7777, 29.04.06
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.