Information ausblenden

Musik selber machen

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Besserlol, 19.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Besserlol

    Besserlol Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    2
    Hallo,

    ich bin schon seit meiner Kindheit Musikverrückt und will endlich selber Musik "machen". Ich hab schon vor ein paar Jahren mal ein wenig mit fruityloops rumgespielt. Allerdings hatte ich da noch nicht so die große Motivation/Zeit/Budget.

    Wollte daher wissen was man alles braucht. Hauptsächlich werde ich versuchen elektronische musik zu machen (House, Minimal, DnB, Dubstep, eigentlich alles selbst Schranz, Hardstyle und Hardcore kann ich mir geben!). WIll mich aber nicht auf eine Richtung konzentrieren sondern alles mögliche machen außer Rock & son kram. Außerdem will ich vocals aufnehmen können.

    Also fehlt hier noch was? Hinweis: Es soll nicht ein megaprofessionelles Studio sein, sondern wird im zukünftigen Wohnzimmer sein, wenn ich in ein paar Monaten endlich ausziehe!
    Sequenzer, Boxen, Headset, Mikro, PC, Soundkarte & eine vernünftige Raumakustik



    Es ist mir schon fast peinlich dass zu fragen aber ich muss:

    Ich brauch ja keine Instrumente, welche ich sowieso nicht spielen kann weil diese doch sowieso schon im Sequenzer vorhanden sind oder?

    Danke schonmal, dass ihr meine höchst inkompetenten Fragen durchgelesen habt :D
     
    Besserlol, 19.02.13
    #1
  2. mikaguitar

    mikaguitar

    Registriert seit:
    22.07.11
    Punkte:
    481
    481

    Sequenzer ( Ja, Logic, Cubase, Fruity Loops etc..),
    Boxen (möglichst lineare Monitore)
    Headset (wüsste jetzt nicht wozu..., gute Studiokopfhörer meinst du vllt),
    Mikro (ja, abhängig von dem was du aufnehmen willst...Großmembran für Gesang, Kleinmembran etc..)
    PC (mit großer Festplatte, viel Ram und schneller CPU)
    Soundkarte (ein Audio Interface mit entsprechend viel Kanälen)
    eine vernünftige Raumakustik (ja bzw. abhängig vom Raum)...

    Das Equipment ist natürlich noch erweiterbar. DAW-Controller, Monitor Controller, zweites paar Monitore usw...

    Viele Grüße
     
    mikaguitar, 19.02.13
    #2
  3. Es_ist_Ich

    Es_ist_Ich

    Registriert seit:
    27.01.13
    Punkte:
    129
    129
    Wie wäre es mit dem einen oder anderen Musikbeispiel in Form eines Links auf Soundcloud oder Youtube? Dann könnte man eventuell bewerten wie "gut" du inzwischen bist. Darauf aufbauend könnte man dir dann sagen, was du dringend brauchst und was noch garkeinen Sinn macht.

    Ich meine, ... was nützt einem das professionellste Equipment, wenn man nicht die Fähigkeiten aufweist, um damit überhaupt auch nur einen brauchbaren Ton zu produzieren. [​IMG]

    (Spreche aus eigener Erfahrung)

    Zunächst würde ich dir zum Standart raten: Ein Computer mit minimal 2 GHz Prozessor, OnBoard Soundkarte und Standart Midi-Keyboard (gibts schon für knapp 60 Euro) mit USB-Anschluss. Dazu noch dein FL (vielleicht 9 oder 10) und Tonnenweise Gratis-VST's aus dem Internet.

    Damit dann 2 bis 3 Jahre jeden Tag üben, Tutorials lesen, etwas Melodielehre pauken und jeden in deiner Umgebung und hier im Forum mit deinen Testsounds nerven! ^_^

    Kleiner (persönlich ausgelebter) Tipp: Fang mit Gabber Hardcore an! Damit kann man praktisch nichts falsch machen!! Das einzige was stimmen muss, sind die übersteuerten, knallenden Kicks. ;)
     
    Es_ist_Ich, 19.02.13
    #3
  4. Dalaran

    Dalaran

    Registriert seit:
    07.12.12
    Punkte:
    64
    64
    Viel Drogen.
     
    Dalaran, 26.02.13
    #4
    thomend bedankt sich.
  5. L0rdVetinari

    L0rdVetinari

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    5.039
    5039
    Guter PC, gute Soundkarte, gute Lautsprecher oder Kopfhörer,evtl. Midikeyboard.

    Und natürlich eine DAW. Du kannst ja mal Ableton Live Suite zu testen, da hast du von Anfang an erstmal alles dabei (viele unterschiedliche Instrumente und Effekte). Andere DAW haben das aber bestimmt auch. Nut bei Live weiss ich das :) Und testen ist kostenlos.

    Viel Spass
     
    L0rdVetinari, 26.02.13
    #5
  6. s0und

    s0und

    Registriert seit:
    13.03.12
    Punkte:
    55
    55
    Und das nötige Fachwissen um mit den ganzen Programmen umzugehen.
     
    s0und, 10.03.13
    #6
  7. user01

    user01

    Registriert seit:
    07.07.10
    Punkte:
    2.420
    2420
    [​IMG]
     
    user01, 10.03.13
    #7
  8. Bombman

    Bombman

    Registriert seit:
    14.10.12
    Punkte:
    49
    49
    Im Prinzip brauchst du erstmal nur ein Programm (DAW) wie Ableton Live, FL Studio oder z.B. Propellerhead Reason. Wenn du einsteigst hast du ja sowieso erstmal nicht die Erfahrung das Knowhow um damit direkt richtig Geld zu verdienen. Im Prinzip reichen für aller nötigste sogar ein Multimedia Soundsystem, standard Soundkarte etc. Von da aus kannst du dir nach und nach wenn du auch besser wird professionelles Gerät anschaffen. Kann das nur aus eigener Erfahrung sagen :)

    MfG
     
    Bombman, 10.03.13
    #8
  9. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Ähmmm, ist ja nett gemeint. Aber ich glaube, der TE ist gar nicht mehr aktiv hier.
     
    kenfjohnnydee, 10.03.13
    #9
  10. L0rdVetinari

    L0rdVetinari

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    5.039
    5039
    Wie kann man eigentlich seit 1970 Mitglied bei recording.de sein?
     
    L0rdVetinari, 10.03.13
    #10
    namor666 bedankt sich.
  11. namor666

    namor666

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    34
    34
    lol
     
    namor666, 10.03.13
    #11
  12. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Indem man sich deaktiviert.
     
    kenfjohnnydee, 10.03.13
    #12
  13. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
    :)
     
    SynthRock, 10.03.13
    #13
  14. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Ja, jut... und dann gibbet die Wiedererweckten. Siehe SynthRock. Ein Forenzombie sozusagen. ;-)
     
    kenfjohnnydee, 10.03.13
    #14
  15. L0rdVetinari

    L0rdVetinari

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    5.039
    5039
    hahaha :D
     
    L0rdVetinari, 10.03.13
    #15
  16. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
    Yup.
    Ich ich war damals bewusstlos. Doch dann kam ein Ufo mit kleinen grünen Männchen die mich mit einem Defibrillator gebraten haben. Seit diesem Ereignis schwebe ich auf einer 70'er Eso-Wolke und rauche meine Gitarrensaiten :D
     
    SynthRock, 12.03.13
    #16
    kenfjohnnydee bedankt sich.
  17. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.216
    105216
    diesen schönen, kleinen Bug wollen wir einfach nicht beheben [​IMG]
     
    Wennto, 12.03.13
    #17
  18. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
    Und das soll auch so bleiben :)
    Danke !
     
    SynthRock, 12.03.13
    #18
  19. Someone

    Someone

    Registriert seit:
    09.12.12
    Punkte:
    654
    654
    Hm... Brauchst du wirklich eine gute Soundkarte, gute Studio Monitore, das mega Plugin-Bundle?
    Ganz ehrlich, ich würde dir raten das Geld erstmal zu sparen, du kannst am Anfang eh nix mit den Sachen anfangen...
    Such dir eine DAW aus, obs jetzt FL, Logic oder Cubase ist ist eigentlich erstmal egal, aber wenn du FL sowieso schon hast bleib halt dabei.
    Dann lerne wie du mit der DAW umzugehen hast, wie der Workflow funktioniert, wie man einen Beat erstellt, wie Synthesizer funktionieren usw... Also erstmal die einfachen Sachen.

    Das was du dir am Anfang zusammenbastelst wird sowieso nicht so super klingen. Das ganze braucht Zeit, es ist noch keiner vom Himmel gefallen und hat sofort gewusst wie man's macht.

    Und irgendwann kommt der Moment dann von ganz alleine wo du merkst: "Mensch, was brauch ich denn nun um das oder das zu machen?". Und dann kannst du dir Gedanken machen was du nachkaufen musst.
    Ich schätze das werden erstmal VSTs sein, wenn du elektronische Musik machst. Irgendwann später kommt dann vielleicht mal die Frage nach besseren Boxen, besserer PC und ein Audio Interface. Das wird aber erst interessant wenn deine Produktionen besser und komplexer werden.
    Es macht keinen Sinn sofort Mixing und Mastering zu lernen, der Momemt kommt von ganz alleine wenn du soweit bist. Sprich, irgendwann denkst du dir dann mal: "Was muss ich machen damit meine Ideen auch qualitativ wirklich gut klingen?". Ab dem Punkt werden Mixing & Mastering Plugins, Studio Monitore und ohne ende anderer Schickschnack überhaupt erst interessant für dich.

    Geh die Sache langsam und bedacht an, lass dir Zeit zum lernen. Sofort das Mega-Equipment nützt dir einen Scheißdreck (Pardon) wenn du nicht mal weißt was du damit anfangen sollst.

    Ich erinnere mich da an einen Satz den mir jemand mal sagte: "Mach solange mit dem was du hast weiter bis du nicht mehr besser werden kannst, bis du das bestmöglichste aus dem Gegebenen herausgekitzelt hast. Dann gehe den nächsten Schritt!"

    Hoffe ich hab da was bewegen können, dich davon abgehalten für keine Ahnung wie viel Euros das Zeugs zu kaufen das dir andere hier empfohlen haben.Spar das Geld bis du weist was du wirklich benötigst.

    Außerdem: Du hast nur so die Idee bekommen das du Musik machen willst. Wenn ich dran denke das ich mir mit 3 Freunden damals zusammen FL Studio gekauft habe, und ich der Einzige bin der noch damit arbeitet... Vielleicht findest du irgendwann heraus das dir Musik machen doch nicht liegt, dann bereust du nur soviel Geld investiert zu haben!

    Lass dir das bitte nochmal durch den Kopf gehen, hoffe echt du nimmst dir meinen Post hier zum Herzen...
     
    Someone, 12.03.13
    #19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.