Information ausblenden

Mono abmischen .... macht das einer?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von genesysx, 25.12.19.

  1. genesysx

    genesysx Themenersteller

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    9.731
    9731
    Heyho,

    mal eine interessante Frage in die Runde: Wer von euch mischt konsequent mono ab? Macht das noch jemand? Macht das so viel aus?

    Wie sind eure Erfahrungen dazu?
     
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    15.291
    15291
    Ist das Thema hier nicht schon hundertfach gelaufen?!
     
    MountainKing, RK79 und Entone bedanken sich.
  3. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    14.663
    14663
    Offensichtlich nicht oft genug. Außerdem ist das wieder ein Thema mit Potenzial zum Köpfe einschlagen. Ich werde demnächst mal einen LowCut Thread aufmachen...
     
    Cycles und Moiterei bedanken sich.
  4. recplay

    recplay

    Registriert seit:
    18.04.13
    Punkte:
    2.183
    2183
    Oh, das ist einfach.

    Wenn es in Mono gut klingen soll, würde ich das prüfen. Wenn es zusätzlich in Stereo gut klingen soll, würde ich das auch prüfen. Fertig. Wirklich, das ist keine Geheimwissenschaft. :)
     
  5. genesysx

    genesysx Themenersteller

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    9.731
    9731
    Habs tatsächlich in der Suchfunktion nicht explizit gefunden. Und hier geht es mir nicht darum, dass der Mix am Ende mono bleiben soll, sondern, dass man zu einem späteren Zeitpunkt in Stereo weiter abmischt und man das Monosignal für Phasenprobleme ausnutzt, welches in einem Stereomix unbemerkt bleiben kann.

    Dass man das so machen kann ist mir bewusst, ich frage jedoch ob hier Leute konsequent so abmischen ;)
     
  6. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    49.465
    49465
    Ist es...

    Es gibt einen fundamentalen Unterschied zwischen der Darbietung in Mono und in Stereo.

    Man kann das Eine NICHT in das Andere überführen.
    Was man kann, ist einen Kompromiss innerhalb der Mischung zu approximieren, der beide Seiten einigermaßen zufrieden stellt.

    Wenn man das will...

    Das dumme an einem Komromiss ist - beide Seiten kacken gleichermaßen ab:)

    Besser ist es (in meiner Welt) sich zu Entscheiden.
    Nach einsehbaren Gründen.
     
    rkdk, Dodo_I, Supercreative und 2 andere bedanken sich.
  7. recplay

    recplay

    Registriert seit:
    18.04.13
    Punkte:
    2.183
    2183
    Das fängt ganz stark bei Soundauswahl und Arrangement an. Der Mix ist dann schon eine ganze Ecke später und da checke ich immer wieder auch in Mono.

    ...und es gibt auch gute Argumente Mono auch tatsächlich nur mit einem Lautsprecher zu prüfen.
     
  8. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    38.779
    38779
    Ich mache es nie, da "meine" Stilistiken (Rock, Metal, Alternative) von Stereo leben. Würde ich z.B. konsequent 50s-60s Zeug produzieren / mischen, wäre das ein interessanter Ansatz, um eben "wie damals" zu klingen.
     
  9. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    9.836
    9836
    Für mich mit Theoriebehinderung:
    Klingt es Stereo besser, wenn ein MonoMix gut und aufgeräumt ist ? Oder hängt dies nicht immer zwangsläufig zusammen und Stereo klingt gut, wenn man es Stereo gut gemischt hat und Mono klingt gut, wenn man Mono gut gemischt hat ?
    Meine M-Patch Monitorcontroller können per Schalter in den Monobetrieb wechseln. Macht es also Sinn, das einmal beim Mischen mit zu berücksichtigen ?
     
  10. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    1.299
    1299
    ich nicht, denn signale werden in mono mehr verdeckt als in stereo. anders gesagt: in stereo hat man mehr platz.
     
  11. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    38.779
    38779
    Es ist halt ein komplett anderer Ansatz. Wenn man sich mal diese alten Phil Spector oder Sinatra Aufnahmen anhört, passiert da schon ne ganze Menge im Arrangement - und alles ist deutlich zu vernehmen. Da liegt der Fokus halt noch mehr auf Gainstaging, weil einfach nach L/R schieben und es ist aus dem Weg, geht halt nicht.
     
    Rocky Balboa bedankt sich.
  12. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    1.299
    1299
    ich werde bald wieder ein preamp fred auf machen.
     
    Entone, muffy und leary bedanken sich.
  13. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    38.779
    38779
    ^^ Aber bitte nur, wenn es um analoge Wärme geht. :)
     
    Rocky Balboa bedankt sich.
  14. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    21.751
    21751
    Genau deshalb mache ich den Mix in Mono. Man hat weniger Platz und differenziert deshalb die Frequenzen viel besser pro Instrument. Das zeigt sich dann auch in einem viel besser separierten und detaillierten stereo Mix.
     
    Supercreative bedankt sich.
  15. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    1.299
    1299
    das bezweifle ich, mischt du deine l/r-rhythmusgitarren, den breiten chor oder deine stereo-choruse/reverbs/delays auch in mono ab? matscht/übersättigt deine mischung in stereo dann nicht?

    zum phase checken ist der mono-schalter für mich allerdings doch sehr hilfreich.
     
  16. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    21.751
    21751
    Jo, mach ich. Auf einem einen Wege Lautsprecher, der nur mit einem Mitteltöner bestückt ist. Warum sollte sie in Stereo matschen? Die Frage die du stellst würde mehr Sinn anders herum ergeben, matscht der Mix nicht in mono, wenn er in Stereo erstellt wurde?
    In Mono bist du halt gezwungen die Instrumente alle übereinander zu differenzieren. Da gibt es kein links rechts, alles über einander. Da muss man dann richtig sauber arbeiten. Das ist halt Mittel zum Zweck.
     
    Andaraginga und Rocky Balboa bedanken sich.
  17. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    1.299
    1299
    naja, in mono stelle ich den stereo-reverb lauter ein als in stereo, weshalb der mix dann in stereo matscht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.19
  18. genesysx

    genesysx Themenersteller

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    9.731
    9731
    Genau das hatte ich auch gelesen.
    @Schlumpfenpeter: Was für Musik mischst du denn so? Machst du das grundsätzlich so oder gibts auch Material wo du sagst "das wird am Ende so breit, da mach ich das jetzt nicht" ?
     
  19. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    5.329
    5329
    Ich möchte da gerne eine Lanze für das Mono Mischen brechen.
    Seit ein paar Jahren beginne ich meine Mixes immer in Mono zu mischen. Für diesen Zweck schicke ich das L/R Signal summiert auf einen einzelnen Behritone C5A, welcher Mittig auf meiner Konsole steht. Der Behritone zeichnet die aus meiner Sicht sehr wichtigen Mitten sehr gut ab und ich kann da relativ schnelle Pegelentscheide treffen. Ich setzte da auch schon das Panorama, obwohl man das aus einer Box so ja nicht hört, hat aber den Vorteil, dass wenn Phasenmässig was schief läuft, dass man das unmittelbar hört. Auch treffe ich in diesem Stadium auch schon mal klangliche Entscheide. Wenn alles zu 70- 80% sitzt, wechsle ich auf meine Stereoabhöre. Dann geht immer, aber wirklich immer die Sonne auf:)
    Ich habe mich am Anfang mit dieser Technik relativ schwer getan, hab das dann aber konsequent durchgezogen. Seit dem rede ich mir ein, dass meine Mixes schneller fertig sind und die auch besser klingen und besser in diverse Umgebungen transferieren lassen.
    Was aus meiner Sicht kein Sinn macht ist, mit einer Stereo-Abhöre in Mono zu mischen. Für zwischendurch mal zu checken ob der Stereo-Mix nicht zusammenfällt ist das ja völlig o.k. aber mischen in Mono auf zwei Boxen finde ich nicht zielführend. Hab seit dem auch keine Phasenprobleme beim Mono-Check auf Stereo-Abhöre mehr. Irgendwie aber ja auch logisch.
    Abgesehen davon ist auch ein perfekt funktionierender Mono-Mix auch in der heutigen Zeit immer noch sehr wichtig. Viele End-User hören - mehr als erwartet - vieles immer noch in Mono.
    Diese Technik eignet man sich natürlich nicht in einem Tag an, da braucht es sehr viel Überwindung und immer wieder die Referenzsongs in Mono auf dem Behritone gegenhören, sehr wichtig. Nur so bekommt man ein Gefühlt dafür. Aber wenn es mal Klick gemacht hat, dann will man nicht mehr anders. Ich staune immer wieder wie schnell ich dank dieser Technik heute entscheiden kann ob ich ein Signal in der Phase drehen muss oder nicht, gerade bei Multimikrofonaufnahmen wie Drums oder Flügel.... sehr wichtig. Bei meiner Stereoabhöre bin ich da immer im Zweifel, was jetzt besser klingt, bei meiner Behritone is das zu 90% völlig klar, und klingt dann auch auf der Hauptabhöre besser.
    Meine Überzeugung und Erfahrung ist: Wenn ein Mix in Mono und in den Mitten nicht funktioniert, dann ist der für den Popo, egal wie geil der auf einer Steroabhöre klingt.
     
    AndiPaulo, Supercreative, NiCKEL und 4 andere bedanken sich.
  20. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    16.739
    16739
    geil, 1 mono mix thread...

    ganz ehrlich, ich wüsste nicht, wann ich zum letzten mal bzw. jemals ein phasenproblem gehört hätte beim kurzen mono check, das ich nicht schon lange vorher im stereobetrieb erkannt hätte. meiner erfahrung nach kommt es generell sowieso sehr selten vor, das sowas auftritt. und wenn, dann weil irgendwo ein fehler ist (editing, copy paste, pluginfehler, routing) und dann ist es so deutlich, dass man das auch problemlos im stereo modus hört. bei einem "normalen" mix mit sauberen spuren mit eqs, compressoren, reverb und delay, vielleicht etwas sättigung/distortion wird sowas im normallfall nicht hervorzurufen sein. gelang mir persönlich jedenfalls noch nie.

    das mit den maskierungen stimmt, aber das sollte man dann bald mit etwas routine auch gut hinkriegen im stereomode.

    ...geht schlafen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.19
    muffy bedankt sich.