Information ausblenden

Molton über komplette Wandbreite?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von keys, 14.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. keys

    keys Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.09
    Punkte:
    1.290
    1290
    Hallo,

    ich habe angefangen meinen Raum bzgl. Akustik besser aufzustellen.

    Die beiden Bilder zeigen noch die Ausgangssituation. Mittlerweile befinden sich in den Raumecken 100er Sonorock Packungen bis an die Decke hoch (einfach so die Standard Verpackung mit Folie umschlossen und hingestellt).

    Jetzt soll es weitergehen und die hässlichen Sonorock Packungen sollen verschönert werden mit Molton (Meterware von molton24.de).

    Meine Frage: Ich dachte zuerst daran einfach nur die Sonorock Packungen einzuwickeln - jetzt schwirrt mir im Kopf rum an der Rückwand und Frontwand einfach komplett Molton von L nach R zu spannen.

    Spricht da etwas dagegen?

    Der Schrank an der Rückwand fliegt bei nächster Gelegenheit raus und es soll ein Sofa hinkommen + evtl. weitere Diffusoren (oder reicht da evtl. schon der Molton, falls ich ihn komplett über die Wand ziehe?)....

    Die Noppenschaumstoff Flecken werden dann ggf. noch durch ordentliche Diffusoren ersetzt - dazu aber später mehr...

    Vorerst nur die Frage ob ich mit dem Molton nur meine Sonorock Päckchen verpacken soll, oder ob ich sie komplett über Front und Rückwand spannen kann?!

    Vielen Dank

    Gruß
    keys
     

    Anhänge:

    keys, 14.01.13
    #1
  2. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.294
    35294
    Täuscht mich da die Perspektive auf den Fotos, oder steht der Tisch und Deine Abhöre nicht symmetrisch im Raum bzw. mittig vor der betreffenden Wand ? Das wäre das Erste was ich dann ggf. korrigieren würde. Bzgl. Molton würde ich nur die Cornertraps einpacken, das nimmt sonst unnötig Raum weg, ausserdem bekommt man das ohne Unterbau nicht so gespannt, daß es keine Falten wirft und nach einer Weile schlapp runterhängt.
     
    tomric, 14.01.13
    #2
  3. keys

    keys Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.09
    Punkte:
    1.290
    1290
    Stimmt - die Abhöre steht nicht mittig vor der Wand sondern mittig zwischen Heizung und gegenüben liegender Wand.

    Da die Heizung bis zu Ecke geht und somit auch der Eckabsorber um Heizungsbreite nach innen versetzt ist, habe ich von der Heizung aus gemessen und nicht von der Wand aus.

    Das es so extrem aussieht ist allerdings die Perspektive des Bildes. Es sollten knapp 15-20 cm sein...
     
    keys, 14.01.13
    #3
  4. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    und welchen akustischen zweck erhoffst du dir da? (vor allem an der frontwand)

    im endeffekt hat das fast nur negative auswirkungen, da du unnötig viel hochtonenergie raus nimmst aus den raum ohne aber gezielt probleme damit zu bekämpfen. molton an der wand wirkt viel zu schmallbandig.
    und diffusoren machen ja dann nochmal was ganz was anderes.
     
    DaVogi, 14.01.13
    #4
  5. Dj

    Dj

    Registriert seit:
    12.02.10
    Punkte:
    195
    195
    Ich finde so was immer wieder belustigend, gleichzeitig erschreckend.

    Du bietest gegen Geld Aufnahmen an, hast Deiner Frage folgend keinen blassen Schimmer von Akustik. In dem Fall glaube ich auch nicht, dass Du hören wirst, was die Unterschiede einer guten zu einer schlechten Akusitk sind, weil Du gar nicht weisst, welche Anforderungen an einen MIschplatz gestellt werden.
    Da wundert man sich nicht mehr, warum die komplette Mittelschicht der Tonstudiobranche wegbricht.

    Nimm das nicht persönlich, ist nicht böse gemeint.
     
    Dj, 14.01.13
    #5
  6. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Ken Lewis arbeitet, zumindestens hat er das selbst gesagt, ohne größere Akustikmaßnahmen....
    und damit ist er nicht der Einzige.
     
    m4d3raIn, 14.01.13
    #6
  7. keys

    keys Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.09
    Punkte:
    1.290
    1290
    Gar keinen ;)
    Ich wollte den Molton aus rein ästhetischen Zwecken verwenden. Nach entsprechendem KnowHow Aufbau bzgl. Akustik würde ich mit ordentlichen Diffusoren und Absorbern weiter am Klang arbeiten.

    Meine derzeitige Frage bezieht sich wirklich nur darauf, dass mir Molton über die kompletten Wand optisch gut gefallen würde. Nur will ich mir akustisch nichts verbauen.

    @Dj
    Ich nehm deine Aussage sportlich ;)
    Meine Produktionsergebnisse in 2012 waren für meine schlechten akustischen Verhältnisse richtig gut (für einen Hobby-Semipro Menschen).

    Jetzt will ich einen Schritt weiter gehen und meine Akustik Kenntnisse nachziehen.
     
    keys, 14.01.13
    #7
  8. Schnudd

    Schnudd

    Registriert seit:
    23.10.03
    Punkte:
    623
    623
    Alles was Noppenschaum ist raus. Nimmt dir nur die Höhen weg, weiter macht der Schaumgummi nichts. Hab ich auch gemacht. War danach vom subjektiven Höreindruck schon mal transparenter. Dann den Raum ausmessen mit REW Software. Da gibt es hier von Black Bender einen Workshop dazu. Genau daran haltern!
    Die Sonorockpakete in den Ecken sind sicher kein schlechter Anfang.In Folie packen!. Diese Pakete aber nur optisch gefälliger gestalten. (z..B. Rahmen in die Ecken und mit Stoff bespannen oder mit Holz verblenden etc.) Wieder mit REW messen. (Bässe bis 500 Hz sollten nach 300ms um 60 db weniger geworden sein.
    Da siehst du schon die Unterschiede vorher/nachher im Bassbereich. Wenn du das nicht kannst, die Messung hier einfachg reinstellen. Da gibt es genug Leute, die dir was dazu sagen können.
    An Hand der Messung die Erstreflektionen ermitteln und nur dort Breitbandabsorber hin. Reflektionen nach 20 ms keine über -20 db .(Termarock50 oder Basotect) Falls Termarock 50, diesen nicht mit Folie, sondern mit Molton verpacken. Diffusoren würde ich erst einsetzen, wenn alles andere stimmt. Das mit den Diffursoren denke ich, muß man probieren, ob das was bringt.
    Ich hab das Ganze durch, bzw. kämpfe derezeit noch an der gleichen Front.

    p.s. die Gitarre beim Messen und Mischen aus dem Raum nehmen!
     
    Schnudd, 14.01.13
    #8
    keys bedankt sich.
  9. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.885
    5885
    Hallo

    Du verschlechterst deine Akustik damit noch mehr.


    Was an den Bildern zu sehen ist, würde einer außerst schlechten Akustik entsprechen.
    Eigentlich weit unter Homerecording Niveau :(
    (Was natürlich erst wirklich nach einer Messung festgestellt werden kann)


    Vieleicht gehörst du zu den wenigen, welche sich auf eine Messung überreden lassen ? :)


    lg Bert
     
    Bert4, 14.01.13
    #9
  10. keys

    keys Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.09
    Punkte:
    1.290
    1290
    Ich werde auf jeden Fall vor weiteren akustischen Maßnahmen eine Messung machen. Momentan ging es mir aber nur um den Molton.

    Ich werden also erst mal nur meine Sonorock Päckchen einpacken und nicht die komplette Wand abhängen - oder gibt es noch Gegenstimmen dazu?

    Danke bis hierher!
     
    keys, 15.01.13
    #10
  11. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Nein. Mit Schalldämfung, also Absorbtion bis etwa runter zu 1,5k wäre ich allgemein sehr vorsichtig.
     
    Akai31, 15.01.13
    #11
    keys bedankt sich.
  12. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.344
    31344
    Eine (halbe) Gegenstimme gibt es gegen dein Vorhaben. Natürlich ist es generell gut die Pakete in den Ecken stehen zu haben. Du könntest allerdings die Wirkung, die Menge des verbrauchten Raumes, sowie das Verhalten der Eckabsorber in den Höhen effektiver gestalten. Im Moment werden dir die Pakete auch jede Menge Höhen schlucken wenn du sie nur so hinstellst, ich würde vorschlagen aus ihnen Superchunks zu bauen und selbige zu verkleiden um sie reflektierend im Hochtonbereich zu gestalten.




    Hier



    Post #91



    Die Größe kannst du denn ja deinen Ansprüchen entsprechend korrigieren.



    lg!
     
    Schlumpfpeter, 15.01.13
    #12
  13. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    das ist dann genaugenommen nicht eine habe, sondern sogar eineinhalb gegenstimmen ;)
     
    DaVogi, 15.01.13
    #13
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.