Information ausblenden

(möglichst) hochwertige Sprachaufnahmen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von felix_93, 10.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. felix_93

    felix_93 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    Also guten Tag und guten Morgen allerseits!^^

    Ich hab schon einmal vor einiger Zeit einen Thread erstellt, wo ich mich über Audiointerfaces mit vielen Eingängen und Firewire - Expresskarten informiert hab. Damals konnte ich keine Expresscard für meinen Slot finden, hab jetzt aber doch eine gefunden. Deshalb is meine wahl was das Interface angeht jetzt auf das Alesis I/O 26 gefallen - weil es so schön einfaach zu bedienen ist^^ (Habs aber noch nicht gekauft!)

    Ok, jetzt kommt noch was dazu: Ich werde vllt. (wahrscheinlich) in naher Zukunft ein Hörbuch aufnehmen - also Sprachaufnahmen machen. In dem Fall würde ich wahrscheinlich mein Interface noch inrgendwie mit Preamp oder gleich Channelstrip tunen. So, jetzt meine Fragen:

    1) Was für einen Preamp/Channelstrip würdet ihr mir empfehlen? Ab welcher Preisklasse bekommt man was hochwertiges (vllt. Röhrenpreamp). An sich gilt für mich - umso billiger - umso besser. Aber ich weiß natürlich das so ein Teil gut und gerne Mal doppelt so viel kosten kann wie mein ganzes Interface.

    2) Ich verwende zurzeit als Großmembran-Mikro das T-Bone SC 1100. Könnte ich das weiterverwenden oder wäre es sinnvoll/notwendig auf ein besser "upzugraden"? Hätte mir z.B. das Rode NT2-A ins Auge gefasst.

    3) Sind die Wandler vom Alesis I/O 26 überhaupt geeignet für so hochwertige Aufnahmen? Oder hätte der ganze Spaß keinen Sinn mit dem Interface?
     
    felix_93, 10.11.08
    #1
  2. felix_93

    felix_93 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    Sorry, aber kennt sich vielleicht doch irgendwer mit sowas aus? Ich bräuchte wirklich eure Hilfe, will nicht bild irgendwas kaufen und dann draufkommen, dass es das nicht war!
     
    felix_93, 11.11.08
    #2
  3. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.465
    1465
    Moin,

    eine Sache ist mir nicht klar: wenn du ein Hörbuch aufnehmen willst, wofür brauchst du dann 8 Eingänge?

    Ich habe Kollegen, die große Hörbuchproduktionen über die Preampsektion eines Mindprint Trio eingesprochen haben - und das Ergebnis war gut.
    Damit meine ich: in der Preiskategorie des Alesis kannst du damit rechnen, dass du mit den Preamps eines Interfaces auf jeden Fall arbeiten kannst.

    Mikro ist entscheidender als Preamp.
    Das von die genannte Rode ist auf jeden Fall einen Test wert, in einer ähnlichen Preiskategorie ist auch ein AT4040 ein ausgezeichnetes Mikro für hochwertige Sprachaufnahmen, CAD E 300wäre ebenfalls ein Kandidat (gibt es auch billiger als im Link angegeben)...
    WICHTIG: du MUSST das Mikro gründlich ausprobieren, gerade wenn du Sprachaufnahmen machen und also über Stunden nur deine Stimme zu Gehör bringen willst, sollten Stimme und Mikro zueinanderpassen wie Hand und Handschuh. Ferndiagnosen gehen da gar nicht.

    Also meine Empfehlung:
    wenn es dir um Sprachaufnahmen geht, investiere bei Preamp/Interface in nicht mehr Eingänge als du brauchst, spar dir einen Strip und bearbeite dein Signal softwareseitig nach.
    Kauf dir das beste Mikro, das du nach ausgiebigen Tests für deine Stimme und dein Budget finden kannst und investiere jeden übrig gebliebenen Euro in den Raum.

    LG,

    Soares
     
    Soares, 11.11.08
    #3
  4. Alberto

    Alberto

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    550
    550
    morgen!

    du hörst doch selber ob dir dein mic reicht, wofür brauchst du uns? und was willst du mit nem ganzen channelstrip, bis du da was vernünftiges erreichst mußt die ne ganze menge geld auf den tisch legen (zumal die bearbeitung der stimme bei hörbüchern doch eh nicht so stark ausfallen sollte, wenn ich mich nicht irre). anhand deiner fragen meine ich zu erkennen das du eher anfänger bist, da ist es doch wesentlich sinvoller nondestruktiv mit plugins zu arbeiten!

    wenn überhaupt kauf dir n guten preamp und das interface. wenn dir das mic nicht gefällt, kaufe dir ebenfalls noch ein neues mic! die wandler reichen definitiv.

    grüße
     
    Alberto, 11.11.08
    #4
  5. felix_93

    felix_93 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    OK gut, erstmal danke, dass doch wer geantwirtet hat!^^

    Also:
    1) Warum ich das Interface mit den 8 Eingängen nehme: Ich will ja was anderes auch aufnehmen (z.B. Schlagzeug). Das mit dem Hörbuch is mir nur so "dazwischengekommen" - ich wills aber natürlich machen, wenn möglich.

    2) Wenn ihr meint, die Wandler von dem Interface reichen, dann bin ich beruhigt! Das heißt, das wäre Mal geklärt.

    3) Das Mikrofon - naja ich selber wäre schon der Meinung, das es reicht. Ich bin aber leider noch nie dazu gekommen, es mit hochwertigem (oder zumindest gscheitem) Preamp/Interface/whatever aufzunehmen - und über ein Behringermischpult und einen Zoom H2.....naja...musste halt viel mit Rauschentfernung und so machen - was natürlich wieder den Gesamtklang beeinflusste. (Ansonsten nehm ich schon meistens mit besserm Equiment auf, aber das is meistens geborgt) Deshalb die Frage - hat das schon wer probiert/kann mir wer sagen wies klingt. Aber das wird sicher eh das beste sein, wenn ichs selber mal ausprobier, kostet ja nichts ;-)

    4)Der Preamp - wenn ihr meint, der is nicht unbedingt notwendig, dann werd ichs wahrscheinlich ohne externen machen, und gleiche den im Interface nehmen. Ich war da nur ein bisschen verunsichtert, weil ich nicht wusste, wie gut solche Vorverstärker sein können, wenn man 8 davon mitsamt Audio-Interface um 318€ bekommt... Aber wenn ihr sagt die reichen auch dafür ( bei Sprache hört man sowas wie Grundrauschen ja doch viel besser) dann bin ich eh erleichtert!^^

    5) Ja das mit Plugins - so hab ichs bisher auch gemacht, und hat auch ziemlich gut funktioniert. Ich dacht nur, dass es gerade bei Sprachaufnahmen (wo die Stimme nicht so viel bearbeitet werden sollte) konstruktiver is, mit richtig guten Vorverstärkern (und vielleicht einem wenn dann auch richtig guten Kompressor und EQ) mehr erreichen kann... Na, hab ich mich wohl getäuscht - danke aufjedenfall, ich dachte immer ich machs "falsch" xD

    Ach ja, und 6) Ja ich bin was Aufnahmen angeht eher Anfänger! Habe eher mit Sachen wie Abmischung mehr Erfahrung!^^

    Aber auf jeden Fall danke für eure Antworten, ich werd mir jetzt einfach mal das Alesis I/O 26 besorgen (war so und so schon beschlossene Sache) und mal rumprobieren - fals es nicht gscheit geht, werd ich halt nochmals um Kaufberatung ansuchen, aber da kann ich dann halt schon präzise sagen WAS nicht geht!^^
     
    felix_93, 11.11.08
    #5
  6. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.465
    1465
    Wenn du viel Erfahrung mit der Aufnahme deiner eigenen Stimme hast, und du über gute Stimm- und Sprechtechnik verfügst, dann spricht natürlich wenig dagegen einen hochwertigen Channelstrip zu verwenden und dein Hörbuch schon "bearbeitet" aufzunehmen. Aber gewinnen wirst du damit nur etwas, wenn dein Channelstrip einen sehr speziellen Klang liefert, den du unbedingt haben willst. Und das ist selten.

    Mit so Tools wie "Rauschentfernung" solltest du übrigens bei Hörbüchern definitiv nicht arbeiten müssen - sonst stimmen bei mindestens einem Teil deiner Aufnahmekette die Qualität nicht.

    Ach ja und wenn für dich Sprachaufnahmen und Hörbücher eher Neuland sind:

    Artikel 1

    Artikel 2

    Könnte dich vielleicht interessieren :)

    Liebe Grüße,

    Soares
     
    Soares, 12.11.08
    #6
  7. Croatian_Stallion

    Croatian_Stallion

    Registriert seit:
    21.07.08
    Punkte:
    39
    39
    auch dir kann ich mein mackie onyx 400f anbieten/empfehlen... preamps sind genial... 4 mic eingänge und wenn dir die preamps zu schwach sind (was ich nich glaube) dann kannste immernoch ettliches anschließen... das interface is allgemein genial... fast neu 5-6 mal zum testen angemacht ... leider nich kompatibel mit pro tools (nachträglich umgestiegen somit verkaufs ichs) ....noch mit rechnung und garantie.. bei interesse PN
     
    Croatian_Stallion, 12.11.08
    #7
  8. felix_93

    felix_93 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    OK, also das mit dem Preamp erledigt sich für mich immer mehr - es wird mit den internen Vorverstärkern auch gehen. (Und einen ganzen Batzenbilliger fahr ich damit auch noch!)

    Dass ich bei Sprachaufnahmen keine Rauschentfernung verwenden sollte, ist mir klar!^^ Aber wenn das Ergebnis numal echt schlimm rauscht, dann kann man nicht anders. Wie gesagt, hab bis jetzt nur mit Behringermischpult und ZoomH2 Recorde aufgenommen... naja was solls, Interface besorg ich mir so und so eins.

    @Croatian_Stallion: Ja, das Mackie-Teil schaut echt nicht schlecht aus! Aber ich hätte halt gern ein INterface, das 8 Preamps mit dabei hat. Und ich hab fürs Interface ein Budget von ca. 400€ offen, und so billig kannst du mirs garnicht geben, dass sich da 4 externe Preamps nochmit ausgehen :-D
    Nein, ehrlich, danke fürs Angebot, aber muss wohl leider ablehnen
     
    felix_93, 12.11.08
    #8
  9. Croatian_Stallion

    Croatian_Stallion

    Registriert seit:
    21.07.08
    Punkte:
    39
    39
    kein ding... für knapp 150 bis 200 mücken mehr wärs deins gewesen :) je nach meiner laune .. heut wär ich zum bsp gut drauf :))) 8 preamps??? willste n chor aufnehmen? dachte nurn hörbuch.. da brauchst doch gar nich so viele?
     
    Croatian_Stallion, 12.11.08
    #9
  10. felix_93

    felix_93 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    Z: (von felix_93)
    "Also:
    1) Warum ich das Interface mit den 8 Eingängen nehme: Ich will ja was anderes auch aufnehmen (z.B. Schlagzeug). Das mit dem Hörbuch is mir nur so "dazwischengekommen" - ich wills aber natürlich machen, wenn möglich."

    ;-)

    Z: (von Croatian_Stallion)
    "8 preamps??? willste n chor aufnehmen?"

    Wenn sichs ergibt, warum nicht :-D

    Nochmal danke, aber es is nicht das richtige Interface für mich. Muss mir noch was beiseite legen, fals ich ein neues Mikro brauch.
     
    felix_93, 12.11.08
    #10
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.713
    18713
    Ich würde auf jeden Fall noch ein besseres Mikro nehmen. Bei h&e gibt es grade ein gebrauchtes BPM CR-73 für 290,00 Euro. Das ist sehr nahe am U 87, was so ein Sprechstandard ist. Es macht sich aber auch gut an allen anderen Vocals.
     
    Astronautenkost, 12.11.08
    #11
  12. felix_93

    felix_93 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    Hmm... kenn ich garnicht das Mikro. Is eher schon ein älteres Teil, oder? Kann man das echt mit dem U87 vergleichen?

    Ich frag nur so blöd, weil ichs mir jetzt im Moment einfach nicht vorstellen kann... hat wer von euch vielleicht schon mal mit dem gearbeitet?
     
    felix_93, 12.11.08
    #12
  13. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.713
    18713
    Astronautenkost, 13.11.08
    #13
  14. felix_93

    felix_93 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    Mhm. Na das klingt auf jeden Fall interessant. Die Marke werd ich mir mal merken, ansonsten hab ich nähmlich noch nicht viel Ahnung von Mikros in dem Preisbereich...

    Ok, danke euch allen, ich werd jetzt mal schaun, was sich so machen lässt.
     
    felix_93, 13.11.08
    #14
  15. Croatian_Stallion

    Croatian_Stallion

    Registriert seit:
    21.07.08
    Punkte:
    39
    39
    @felix_93

    haha ok ... ich träller dir dann ave maria rein...
     
    Croatian_Stallion, 17.11.08
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.