Mode "umsortieren"

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Sirko80, 22.09.17.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Sirko80

    Sirko80 Themenersteller

    Registriert seit:
    11.12.15
    Punkte:
    469
    469
    Hallo!

    Ich produziere gerade ein Album in Cubase, in einem Projekt. Nun möchte ich in einem Song editieren, im Modus "umsortieren". Bedeutet: ich schneide was weg, der Rest des Songs rutscht nach, füllt die Lücke. Gut! Leider rutschen alle Songs danach auch mit. Gibt es die Möglichkeit das separat zu behandeln? Ich schneide meinen Song, die Lücken werden vom Song-Material gefüllt, aber der nächste Song bleibt an seiner Position!

    Vielen Dank!
     
  2. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    22.855
    22855
    Ja, das ist ja auch Sinn und Zweck dieses Modus´. ;-) Früher nannte man das z.B. auch "Shuffle Mode".
    Natürlich muss jeder wissen, wie er seine Songs produziert und arrangiert... dennoch ist die gängige etablierte Herangehensweise ja eher, dass man für jeden Song (mitsamen den zugehörigen Spuren) ein eigenes Projekt verwendet.
    Klar,fürs finale Mastering mit eben Stereofile-gerenderten Songs "des gesamten Albums" kann man das so machen, wie du es gerade beschreibst, das klappt auch wunderbar und man kann in Cubase so sehr schön mastern.
    Es gibt für dein Anliegen mehrere Möglichkeiten. Du könntest Events sperren, Parts verwenden, die Arranger-Spur nutzen, mit Markern arbeiten, Zeit ausschneiden, Shortcuts verwenden um nachfolgende Events mitzuverschieben, und vieles andere mehr.
    Frage: was willst du denn genau wie schneiden in einem Song? Hast du wirklich alles in einem Projekt, also alle Spuren usw.? oder sind das bereits komplett fertig gemischte Titel? Wenn es fertig gemischte Stereo-Songs sind, kannst du diese nicht auf eigene Spuren verteilen?
     
  3. Sirko80

    Sirko80 Themenersteller

    Registriert seit:
    11.12.15
    Punkte:
    469
    469
    Hi! Das Album produziere ich vom ersten bis zum letzten Schritt in einer Session. Das ist sehr komfortabel und funktioniert auch sehr gut. Wenn ich jetzt den Song-Verlauf ändern möchte, schiebe ich mir die Sachen im Rastermodus hin, wie ich sie brauche. Ist manchmal etwas umständlich, zumal ich auch schon teilweise Automationen geschrieben habe. Zwischen den Songs sollte man immer etwas Platz lassen, dann ist man auf der sicheren Seite, falls doch noch was geändert werden muss.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.