Information ausblenden

MIXROOM | Intelligent and Versatile EQ Plugin

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von Norro, 12.05.20.

  1. Norro

    Norro Themenersteller

    Registriert seit:
    15.07.11
    Punkte:
    1.926
    1926
    pitto, adl und MountainKing bedanken sich.
  2. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    24.715
    24715
    Ich bin ja generell sehr skeptisch was solche Plugins angeht, aber da ich Bassroom absolut gelungen finde, werde ich das hier definitiv testen.
     
  3. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    Jepp, Bassroom ist cool. Vermutlich wird das Ding wohl auch ins Haus kommen.
     
  4. koffein-junky

    koffein-junky Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    2.478
    2478
    Was machen diese PlugIns?
     
  5. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    Frequenzselektiv "Balancing" des Mix in Bezug auf eine Referenz oder einen Style / ein Genre.
     
  6. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    24.715
    24715
    Und das dann mit ohne preringing und in ziemlich geil.
     
  7. toughbeats1

    toughbeats1 Tastenheld

    Registriert seit:
    23.10.04
    Punkte:
    2.246
    2246
    Ich liebe auch Bassroom. Da ich aber schon Gullfoss habe bin ich nicht sicher ob sich das nicht aufhebt. Ansehen werde ich es mir auf jeden Fall einmal. Reference von den MTM Leuten ist auch sehr gut.
     
  8. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    24.715
    24715
    In der Tat, Reference ist auch enorm hilfreich. Führt bei mir regelmäßig zu Frustration, weil ich merke, das da noch einiges nicht passt.
     
    toughbeats1 bedankt sich.
  9. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    19.363
    19363
    Interessant finde das man auch hier Targets laden kann.
    Da schnippel ich mir irgendeine schöne Hihat raus und habe dann eine Referenz für die Höhen.
    Bei Tonal Balance hat das gut funktioniert.
     
  10. koffein-junky

    koffein-junky Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    2.478
    2478
    Gerade ausprobiert. Richtig cooles Teil!

    Aber: Ich würde nach dem Tool eher versuchen den mix anzupassen, damit es so wenig wie möglich,
    am besten gar nicht arbeitet.
     
    heretic208 bedankt sich.
  11. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    24.715
    24715
    Jo!
    So handhabe ich das bei bassroom auch. Meistens bleibt das Plugin dann am Ende trotydem auf der Summe, nur halt mit abgeschwaechten Einstellungen, verglichen yum Start.

    Ich bin echt gespannt auf das hier.
     
  12. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.480
    2480
    Bassroom nutz ich auch gerne, quasi als Monitor. Ich glaube das wichtigste an diesen PlugIns ist, dass man sich die richtigen Referenzen sucht. Sonst wird das Signal total verbogen und klingt zu unnatürlich.
     
  13. EisRaum

    EisRaum Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.05.18
    Punkte:
    298
    298
    Bassroom ist ganz okay aber das hier ? .....
    im Endeffekt nur EQ matching und Target points, das brauch man auf keinen Fall
    mit ein bisschen Ahnung und z. B "TDR Nova" (free btw.) bekommt man bessere Ergebnisse hin und ist auch noch dynamic
    Geld gespart...
     
  14. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    19.363
    19363
    Diese Tools sind doch für Leute, die eine mittelklassige Abhörumgebung nützlich. Wer z.B. die Range von 200-600Hz nicht richtig beurteilen kann, wird froh sein wenn er ein "Feedback" bekommt.
    Oder man muss Ausnahmsweise mit Kopfhörer mischen und hat absolut kein Gefühl für seine KH, dann auch ne gute Sache.

    Es geht hier nicht so sehr um den EQ an sich, sondern um die Targets.
     
    toughbeats1 und Schlumpfpeter bedanken sich.
  15. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    45.726
    45726
    Hommade Mixroom in 10 Sekunden. Dankeschön.

    upload_2020-5-13_12-28-39.png
     
    koffein-junky und RefinedRough bedanken sich.
  16. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    46.766
    46766
    Was für ein bescheuertes UI :smil45afbed37499d:
     
  17. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    821
    821
    Also die weit überwiegende Mehrheit. Nicht nur das, sondern auch mangelnde Erfahrung und unausgebildete Ohren sind problematisch.
    Selbst die beste Technik braucht jemanden, der sie bedient. Aber genau da kommen solche Plugins/Tools ins Spiel.
    Matching Tools, Ozone "Automastering", Auto-EQ, Auto-Compressor (von z.B. Sonible) sind alles gute Hilfen.
    Niemand wird von jetzt auf gleich ein Mixing/Mastering Profi und trotzdem kann man dank dieser Plugins zu durchaus hörenswerten
    Ergebnissen kommen. Irgendwann braucht man sie dann nicht mehr, aber bis dahin alles nutzen, was hilfreich erscheint.
     
    adl, Schlumpfpeter und SilentWarrior bedanken sich.
  18. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    19.363
    19363
    Hey, es gibt 14 Tage Money back bei Tom, also ruhig testen ;-) So überzeugt sind kaum andere Hersteller.
     
  19. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    2.792
    2792
    ihr mit dem Bassroom hättet mal den Assimilator haben sollen ^^
     
  20. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    19.363
    19363
    Ja, irgendwann hat man auch ein Gefühl für seine Abhörumgebung. Man lernt dadurch die Schwächen kennen.
    Als ich mein altes Studio auflöste und hier im neuem "Bedroom" wieder anfing, da hatte ich das Gefühl das Mixing neu erlernen zu müssen.
    Dann haben auch die Boxen nicht gepasst. Also schwierig.