Information ausblenden

Mikrofonierung Orgel + (laute) Stimme

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von tubear, 25.06.20.

  1. tubear

    tubear Themenersteller Ton-Leiter

    Registriert seit:
    25.06.20
    Punkte:
    25
    25
    Hallo zusammen

    Ich bin auf der Suche nach einer Mikrofonierung für eine geplante Aufnahme:

    Orgel + Sopranistin, beide auf einer Empore einer halligen Kirche.

    Folgendes Material habe ich zur Verfügung:
    2x Rode NT5 (Matched Pair)
    2x AKG 314 (Matched Pair)
    1x Zoom H6, XY oder M/S

    Ich dachte mir ich nehme in Kirchenschiff ca. aus 10m Entfernung, mit den Rodes in ORTF auf und benutze eines der AKGs als Stützmikrofon für die Stimme.

    Nun, gibt es Spezielles, das ich beachten muss? Bzw. macht diese Aufstellung Sinn?

    Danke und Grüsse
     
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    16.961
    16961
    Ich würde die AKGs in Kugel AB 60 4-5m vor die Orgepfeifen stellen und 1m vor die Sängerin ein NT5.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.20
    tubear und RefinedRough bedanken sich.
  3. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.395
    51395
    +1
    Würde ich auch so sagen...

    Weites A/B mit Kugeln und die Sängerin gestützt.
     
    tubear und leary bedanken sich.
  4. Doublyou

    Doublyou Newcomer

    Registriert seit:
    20.11.19
    Punkte:
    177
    177
    Ich kann mich den Vorreitern nur anschliessen!
    Ich habe Orchesteraufnahmen in einer Kirche auch mit ORTF versucht. Das Ergebnis mit Kugeln in AB ist viel besser!
    Mehr Raum, mehr Bass (gerade bei Deiner Orgel!).
    Du musst nur nahe herankönnen, sonst hast Du sehr viel Raum!!!
    Probier es aus!
     
    tubear bedankt sich.
  5. tubear

    tubear Themenersteller Ton-Leiter

    Registriert seit:
    25.06.20
    Punkte:
    25
    25
    Coole Comunity, danke! Kurz weg und schon drei Antworten :)
    Wenn ich es richtig verstehe dann hat das Mik der Sängerin nicht die Funktion des Stützmikros sondern quasi als Hauptmik? Was ich vergessen hatte: die Aufnahme findet Live statt, das heisst die Sängerin singt zwingend gegen das Schiff.

    Habe während Proben Zeit verschiedenes auszuprobieren, werde also gleich mit dem AB anfagen, danke!

    Zusatzfrage: wäre es Sinnvoll für das nächste mal Kugelkapseln für die NT5 oder ein anderes Mik den Gesang zu organisieren? Habe Instrumentenaufnahmen fast immer mit den NT5 gemacht und war eigentlich immer zufrieden. Rein für den Gesang mag ich mein AKG lieber, deshalb meine Ursprüngliche Idee.

    Auf jeden Fall danke euch für das Feedback :)
     
  6. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.395
    51395
    Also als Stütze für die Sängerin ist ein gerichtetes Mikro (Niere) in meiner Welt schon das richtige...
     
    tubear bedankt sich.
  7. Doublyou

    Doublyou Newcomer

    Registriert seit:
    20.11.19
    Punkte:
    177
    177
    Ich kann Dir zwei NT 55 verkaufen, die können beides (Kugel und Nierenaufsatz) ;-)
    Oder leih Dir zwei Neumann K183 aus, haben sehr gute Bässe!
    Niere für die Sängerin ist sehr richtig!
    Sie steht mit dem Rücken zum Publikum oder wie meinst Du das?

    An die Orgel musst Du mit AB am besten nah ran. Weiß nicht ob Du ein hohes Stativ brauchst. Sind die Pfeifen auf einer Empore?
     
    tubear bedankt sich.
  8. tubear

    tubear Themenersteller Ton-Leiter

    Registriert seit:
    25.06.20
    Punkte:
    25
    25
    Ich kann mir natürlich auch nur die Kugelaufsätze kaufen, was billiger kommt ;)
    Ich habe schnell 2 Skizzen gemacht um es zu veranschaulichen (nicht sehr massstabgetreu)
    Ja, wenn ich die AKGs für die Sängerin brauchen würde würde ich natürlich auf Niere umschalten - ich sprach mehr von der Klangfarbe für die Stimme bei NT5 vs C314.
     

    Anhänge:

  9. Doublyou

    Doublyou Newcomer

    Registriert seit:
    20.11.19
    Punkte:
    177
    177
    Wenn ich das richtig verstehe benötigst Du wohl ein 6 m Stativ, oder?
    2 m AB ist sehr viel! Du solltest mit 60- 80 cm hinkommen.
     
  10. Doublyou

    Doublyou Newcomer

    Registriert seit:
    20.11.19
    Punkte:
    177
    177
    Kannst Du Dir nichts ausleihen?
    Nimm ein Neumann KM 183 Paar für die Orgel und Deine AKG für den Gesang.
    Kannst Die NT 5 ja noch als ORTF zu den Neumann auf eine Schiene bauen...
     
  11. tubear

    tubear Themenersteller Ton-Leiter

    Registriert seit:
    25.06.20
    Punkte:
    25
    25
    Ja 6m sollte ich knapp hinbekommen.. Ok danke -AB habe ich nochgae keine Erfahrung
    zu dem KM183 habe ich jetzt imUmfeld herumgefragt, vielleicht habe ich ja Glück :)
    Jedenfalls danke an alle für die Wertvollen Tips!
     
    Doublyou bedankt sich.
  12. Doublyou

    Doublyou Newcomer

    Registriert seit:
    20.11.19
    Punkte:
    177
    177
    AB klingt einfach räumlich sehr schön, ist für die Orgel bestimmt gut. Und Bässe hast Du bei Kugeln einfach mehr!
    Den Abstand zu den Pfeifen nicht so weit, versuch eher näher ranzukommen sonst hast Du zuviel Raum, wirst ja sehen.
    Beim Orchester habe ich je nach Raum auch immer 80 cm AB und das ist ja noch breiter als Deine Orgel...
    Vor welchen Pfeifen Du wegen der Höhe landest mußt Du allerdings probieren, da dürfte es mit Kugeln auch einfacher sein als mit Nieren!
    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Aufnahme!
     
  13. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    16.961
    16961
    Vorsicht vor zu breitem AB. Über 60 cm wird dein Aufnahmebereich sehr klein und es entsteht leicht ein Mittenloch.
    Schau mal hier:
    http://www.sengpielaudio.com/Visualization-ORTF.htm

    Mit deinen vorhandenen Mikros wirst du gut klarkommen. Mit den NT5 habe ich selbst schon viele gute Gesangsaufnahmen gemacht.
     
  14. mruebsam

    mruebsam

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    335
    335
    Wir machen recht viel Orgelaufnahmen (meistens in einem großen Münster mit Knabenchor und / oder mit Orchester.
    Meine Erfahrung mit AB sind etwas anders als von den Kollegen oben beschrieben. Dadurch das die Orgel sowieso weit entfernt ist ein AB über 60 cm in der Regel problemlos. Meine schönste Aufnahme des Chors mit Solist und Orgel war eher ein „Verlegenheitssetup“. Ich habe ein OCT Surround genommen (https://schoeps.de/fileadmin/user_u...und_Broschueren/Anwenderbroschueren/oct-d.pdf) und auf jeder Seite jeweils ein KM 183 (also ca. 15 m Abstand) für dekorellierte tiefe Frequenzen, Bis heute läuft es mir bei der Aufnahme den Rücken herunter... Man ist einfach in der Kirche und die 32 Fuss Register erschüttern den Magen :) und die Knaben und der Solist stehen perfekt vor einem ( wie in der zweiten Reihe sitzen) und in Surround ein perfektes Envelopment :)
    Was will ich eigentlich sagen? ;-) Die Kugeln müssen nicht unbedingt nahe an die Orgel und sie dürfen (wenn Du eine Stütze für die Solistin hast) auch über die 60 cm entfernt sein. (Ansonsten bin ich bei den Kollegen: Über 60 cm als Haptmikrophon nicht für eine Orgel hat ein unschönes Mittenloch) Versuche eine Position zu finden, die für Dich gut klingt (mit wenigen Mikros kann man da ja etwas probieren) und: Kugeln sind für Orgelmusik „the way to go“. Wir machen alles mit Schoepsis, aber auch das KM 183, das man überall für wenig Geld leihen kann ist dafür super.
     
    leary bedankt sich.
  15. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    16.961
    16961
  16. mruebsam

    mruebsam

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    335
    335
    1.3 Mit 80 cm und 2 :)
    Kann Dir gerne per pm ein Schnipsel senden...
     
    leary bedankt sich.
  17. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    16.961
    16961
    ...jaaaaa mach mal. Habe gerade neue mk41er bekommen. Dann könnte ich das vll mal ausprobieren.
     
  18. mruebsam

    mruebsam

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    335
    335
    Yepp.. Die MK 41 ist perfekt dafür. Sie ist wahrscheinlich die am wenigsten färbende Hyperniere off axis.