Information ausblenden

Mikrofon-Preamp-Interface richtig auspegeln

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Sebasco, 24.06.21.

  1. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    373
    373
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Setup: Rode NT1---Behringer Tube Ultragain Mic100---Focusrite Scalett i2i

    Wie und in welcher Reihenfolge gehe ich beim Auspegeln vor? Zum Pegeln habe ich, wie ich das sehe, 3 Möglichkeiten: GAIN und OUPUT am Pramp und danach GAIN am Interface.

    Es geht in allererste Linie um Akustikgitarren sowie Vocals, dazu eine Violine. E-Gitarre steckt direkt am Interface.

    Ach, und stelle ich das Interface auf "INSTR." oder nicht?

    Vielen Dank!
     
    Sebasco, 24.06.21
    #1
  2. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    8.352
    8352
    Nein, auf Line. Und am besten lässt du den Preamp vom Scarlett komplett auf 0 (oder knapp darüber falls sonst nix kommt) und pegelst über den Preamp aus. Oder noch besser: Du lässt den Rauschgenerator einfach weg und pegelst nur über das Interface aus (aber wenn du das wolltest, hättest du das Teil wohl nicht in der Kette).
     
    FredTadge, 24.06.21
    #2
    mjmueller und Sebasco bedanken sich.
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    19.172
    19172
    Der Behringer Billig-Preamp bringt Dir keinerlei klangliche Vorteile gegenüber den Preamps in deinem Interface.
     
    Astronautenkost, 24.06.21
    #3
    Graham, whitealbum, mjmueller und eine weitere Person bedanken sich.
  4. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    373
    373
    Mir war der Pegel des Interfaces des Scarletts einfach zu schwach bei Akustikgitarren-Aufnahmen, Du meinst aber, die Verstärkung durch das Behringer geht aufkosten eines deutlich höheren Rauschens?
     
    Sebasco, 24.06.21
    #4
  5. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    373
    373
    Shit. Dann war das ein knallharter Fehlkauf.
     
    Sebasco, 24.06.21
    #5
  6. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    8.352
    8352
    Einsicht ist der erste Weg zur Besserung :-D Ich hatte das Teil auch mal.

    Wenn du mit dem NT1 und dem Scarlett einen zu geringen Pegel bei einer Akustikgitarrenabnahme hast, muss da eigentlich was anderes im Argen liegen. Wie nah bist du denn mit dem Mikro an der Gitarre und wo?
     
    FredTadge, 24.06.21
    #6
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    19.172
    19172
    Wenn Du Pegelprobleme mit der Akustiggitarre hast, löst ein Fethead mit Phantomspeisung dein Problem besser. Die Empfindlichkeit des NT1 ist aber schon sehr hoch.
     
    Astronautenkost, 24.06.21
    #7
  8. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    373
    373
    Das NT1 habe ich heute erst bekommen und noch nicht am Interface getestet,, die Pegelprobleme hatte ich zuvor mit einem Rode M3 und einem alten Samson Großmembran. Wenn sich das mi dem neuen Mic "von alleine" lösen würde, wärs natürlich umso besser. Der Raum ist nicht ideal und relativ groß 3x4 Meter würde ich tippen), den Abstand habe ich so auf etwa 20 cm.
    @astronaut: Fethead würde ich mal austesten!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.21
    Sebasco, 24.06.21
    #8
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    19.172
    19172
    Probier das erst mal mit dem NT1 direkt im Interface aus.

    Es hat eine Empfindlichkeit von 35.00mV im Gegensatz zum M3 mit 6.30mV. Das ist ein gewaltiger Unterschied.
     
    Astronautenkost, 24.06.21
    #9
    whitealbum bedankt sich.
  10. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    373
    373
    Ohhh gut zu hören, werde ich nachher machen.
     
    Sebasco, 24.06.21
    #10
  11. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    33.015
    33015
    So ist es.

    Du wirst mit dem NT1 und Focus Scarlett keine Pegelprobleme haben, 35mV sind wirklich hoch, auch bei leisen Pegeln reicht das locker.
     
    whitealbum, 24.06.21
    #11
    Sebasco bedankt sich.
  12. Sebasco

    Sebasco Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    373
    373
    Bin gespannt, melde mich morgen mal mit dem Ergebnis und stell hier dann hinterher das Behringer zum Verkauf :D
     
    Sebasco, 24.06.21
    #12
  13. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.836
    5836
    Ein Video zum Pegeln - ganz frisch von Jonas vom Recording-Blog:

     
    MartyK, 24.06.21
    #13
    Sebasco bedankt sich.
  14. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    33.015
    33015
    Und?
     
    whitealbum, 27.06.21
    #14