Mikrofon 200-300€

  • Ersteller Restlessbeat
  • Erstellt am

Restlessbeat
Restlessbeat
Registriert
17.03.09
Beiträge
20
Reaktionen
0
Punkte
22
Hallo zusammen,

Ich bin neu hier im Forum wie unschwer zu erkennen ist, finde es ein sehr interessantes Board mit gutem Gesprächsstoff und sehr guten Musikern, was ich da in der "[g=94]Feedback[/g] oder Contest-Ecke" bisher so entdeckt habe.

Ich bin gerade dabei mein Homestudio "einzurichten" und bin nun an dem Punkt an dem ich definitiv ein ordentliches Mikro brauche, da das dynamische Sony F-96 meine Ansprüche nicht erfüllt, falls das überhaupt jemand kennt :D

Hauptsächlich möchte ich mit dem Mikro die [g=422]Gitarre[/g] abnehmen (A-Nylon) es sollte aber auch für Gesang/Rap und Experimentelle Geräuschaufnahmen relativ geeignet sein.

Wie schon gesagt möchte ich dafür so 300 Zacken springen lassen, ausser ihr sagt mir, dass es bei Mikros für meinen Verwendungszweck auch mit weniger Geld gehen würde, wobei Musiker ja eher zum Teureren neigen :D

So nun aber genug von mir:

Gehe ich richtig in der Annahme, dass ein Röhren-Großmembranmikro die optimalste Lösung wäre?

so ich warte nun gespannt auf Antworten und Empfehlungen, sofern dies bei Mikros möglich ist.

mfG Restlessbeat
 
Ran
Ran
Registriert
02.08.02
Beiträge
2.287
Reaktionen
690
Punkte
4.426
das sind ja gleich drei dinge auf einmal, das geht nun wirklich nicht :)

also: gesang: großmembran kondenser

A-Git: eigentlich kleinmembraner, aber großmembraner kann auch gut klingen

Exp-sounds: alles mögliche, muss man halt rum probieren.

Zusammenfassend: Mit einem Großmembraner wirst du wohl gut bedient sein. In dem Presisegment...vielleicht ein rode nt-1 oder sowas in der art.
 
B
brax
Registriert
05.06.07
Beiträge
40
Reaktionen
0
Punkte
54
Ich hab das AKG Perception 400 is ein top Mic
 
sender83
sender83
Registriert
14.07.03
Beiträge
596
Reaktionen
1
Punkte
680
Rode Nt-2a
 
tomric
tomric
Rocker
Registriert
10.12.06
Beiträge
10.296
Reaktionen
1.729
Punkte
35.505
Ich würde ein Groß- und ein Kleinmembraner kombinieren, z.B. AT3035 und dazu ein MXL603. Das passt ins Budget, beide Mikros sind brauchbare Einsteigerteile. Das AT für den Gesang und für den Gitarrenkorpus, das MXL Richtung 12.Bund Griffbrett.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
10.987
Reaktionen
2.617
Punkte
19.398
Schließe mich tomric an! Alternativ zum AT eventuell das [g=542]NT1-A[/g].
 
_Diel_
_Diel_
Registriert
09.07.08
Beiträge
1.416
Reaktionen
0
Punkte
1.626
Kannst auch zu T. fahren und ausprobieren, wenn du die Möglichkeit hast ;)
 
Restlessbeat
Restlessbeat
Registriert
17.03.09
Beiträge
20
Reaktionen
0
Punkte
22
Ok vielen Dank für die schnellen Antworten, jetzt hab ich ja schonmal eine Auswahl die befriedigend aussieht.

Kannst auch zu T. fahren und ausprobieren, wenn du die Möglichkeit hast

Ja oder mir auf der Homepage von der netten Frau was über das Mikro erzählen lassen :D
ich denke ich werde mich am 07.04. dort einfinden, wenn Michael Angelo Batio seinen Workshop dort hat ;) und davor ist ja sicherlich Zeit die genannten Mikros mal zu testen

Danke nochmal

mfG Restlessbeat
 
M
MisterBurns
Registriert
08.08.06
Beiträge
286
Reaktionen
1
Punkte
308
Mit dem AKG Perception 400 bin ich auch zufrieden. Das gibt es bei Musik Schmidt gerade zu einem wahnsinnig guten Kurs (200 €), weil der NAchfolger, das Perception 420 rausgekommen ist. Bei diesem wurde jedoch nur optisch was geändert. Das Mic bewegt sich also normalerweise in der 300 € Preisklasse und ist nach meiner Meinung in dieser oben mit dabei.
 
Z
zehnvorsechs
Registriert
30.01.17
Beiträge
4.506
Reaktionen
1.172
Punkte
10.508
Zum Einstieg ist für so ziemlich alles genannte das Rode [g=542]NT1-A[/g] gut geeignet. Im Vergleich zum AT3035 hat es die besseren technischen Daten und es hat einfach Qualitäten und sehr viel Charakter, auf die Du je nach Situation immer wieder zurückgreifen wirst, wenn Du mal einige Klasen aufgestiegen bist und Dir wirklich teure Mikros leistest. Dann lieber das gesparte Geld in ein wirklich vernünftiges Audio Interface investieren, Dein Computer und Deine Nerven werden es Dir danken ;)
 
_Diel_
_Diel_
Registriert
09.07.08
Beiträge
1.416
Reaktionen
0
Punkte
1.626
Du brauchst einen Allrounder da trau ich mal zu sagen das mein T-Bone SCT 700 auch keine falsche Investition wär .. *Augenzu&durch*
 
M
Mavel
Registriert
25.03.09
Beiträge
60
Reaktionen
0
Punkte
65
nt2-a is auf jeden fall schon ne Adresse, n Kollege hat fast alle genannten getestet und das is schon mit nem gewissen Abstand das beste.
 
N
naseweis
Registriert
29.09.05
Beiträge
3.260
Reaktionen
1
Punkte
14.526
mein vorschlag wäre akg perception
 
dannyx3
dannyx3
Registriert
24.07.04
Beiträge
76
Reaktionen
0
Punkte
92
AT 3035 mit nem Preamp StudioProjects VTB-1. Finde ich in der Kombination optimal.
 

Ähnliche Themen

 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben