Information ausblenden

Mikro vertikal gerichteter machen durch abschatten?

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von Micher, 23.06.20.

  1. Micher

    Micher Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.11
    Punkte:
    61
    61
    Ja, hab ich auch vor. Ich dachte, die Decke ist wirklich so niedrig, dass nicht viel Unterschied ist, ob ich sie an den Bühnenrand oder an die Decke über den Bühnenrand mache.

    Es geht mir aber auch um ein prinzipielles Verständnis, wie Grenzflächen funktionieren, bin ja zum lernen hier ;-) Also, wie viel Fläche benötigen sie?
     
    Micher, 23.06.20
    #21
  2. Micher

    Micher Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.11
    Punkte:
    61
    61
    Ja, beinahe... willkommen in der wunderbaren Welt der Kleinsttheater :-D
     
    Micher, 23.06.20
    #22
  3. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    19.811
    19811
    da reicht schon eine ganz kleine Fläche von wenigen cm2. Leg ne Niere (Mikrofon) auf den Boden, fertig. Vll kannst du es vorher mal testen?
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Grenzflächenmikrofon
     
    leary, 23.06.20
    #23
    Wird schon bedankt sich.
  4. Wird schon

    Wird schon Faderhalter

    Registriert seit:
    09.01.20
    Punkte:
    3.020
    3020
    Also ich hab drüber nachgedacht. Mir fällt kein offensichtlicher Grund gegen eine deckenkonstruktion in deinem Falle ein. Nur die Frage, wie du die Teile an einem betonbalken festmachen willst? Ich hoffe nicht mit doppelseitigem Klebeband? :rolleyes:
     
    Wird schon, 23.06.20
    #24
  5. Micher

    Micher Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.11
    Punkte:
    61
    61
    Mmmh :) für einen Test (ohne Publikum) mit Gaffer, wenns tatsächlich besser klappt als die Boden-Variante, kann ich gucken, ob ich eine verschraubte Anbringung reinbohren darf.
     
    Micher, 23.06.20
    #25
  6. Micher

    Micher Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.11
    Punkte:
    61
    61
    Cool, danke! Ja, getestet wird auf jeden Fall, ist ne regelmässige Veranstaltung und auch mit regelmässigen Proben.
     
    Micher, 23.06.20
    #26
    leary bedankt sich.
  7. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    19.811
    19811
    lass was hören!
     
    leary, 23.06.20
    #27
  8. Wird schon

    Wird schon Faderhalter

    Registriert seit:
    09.01.20
    Punkte:
    3.020
    3020
    Reden wir jetzt über grenzflächen oder kleinmembraner? Also bei einer grenzfläche würde ich schon drauf achten wirklich nur den äußersten Rand anzukleben. Und bei einer dauerhaften anbringung nicht vergessen, dass die Dinger schon Plan aufliegen sollten. Ach so. Und da das mit den hängenden „stäbchen“ vorher auch nicht funktioniert hat, da die Decke zu niedrig ist, könnte das mit den grenzflächen natürlich auch so sein. Das beste wird wohl einfach testen sein.
     
    Wird schon, 23.06.20
    #28
  9. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    19.811
    19811
    du kannst aus einem kleinmembraner (niere oder kugel) eine grenzfläche machen, indem du sie auf eine harte fläche legst (sie können auch 1cm darüber "schweben". dann hast du halbniere oder halbkugel.

    kammfiltereffekte treten bei grenzflächen eher nicht auf, weil sie sich ja nicht "im raum" befinden. das ist ja ihr großer vorteil.
     
    leary, 23.06.20
    #29
  10. Wird schon

    Wird schon Faderhalter

    Registriert seit:
    09.01.20
    Punkte:
    3.020
    3020
    Jajaja. Das hab ich schon alles verstanden. Bei der grenzfläche ging es mir um die Bauform und bei den hängenden stäbchen um die lautstärkeunterschiede.
     
    Wird schon, 24.06.20
    #30
  11. Spirit328

    Spirit328

    Registriert seit:
    26.03.21
    Punkte:
    34
    34
    Grenzflächenmikros sind in vielen Theatern eine häufig zu findende Möglichkeit den Ton einzufangen. Wurde auch bei vielen Fernsehproduktionen eingesetzt, damals, kurz nach'm Kriech, als es noch keine drahtlosen Übertrager und MiniaturMikrofone gab.
    Wenn Grenzfläche nicht ging oder es keine gab, haben wir auch mit drei Kleinmembran "Nieren" gearbeitet.
    Eins links, eins in die Mitte von oben und eins rechts neben der Bühne, aber auf selbige gerichtet. Dann ein entsprechendes Panning gemacht und das Mikrofon in der Mitte so lange etwas leiser gemacht, bis die Lautstärken passten.

    Wenn Du es von oben machen möchtest, kann auch eine Stereoanordnung in XY, EBS oder ORTF helfen. Sehr gute Lektüre dazu Sengpielaudio.com :)

    Ja, bei Stereo-system über dem Publikum hast Du auch Publikum in den Mics.

    Deswegen möglichst nah ran an die Stimmen. Grenzflächen auf weichen Schaumstoff (s.o.) und los geht's .
    Just my 2 cents
     
    Spirit328, 31.03.21
    #31