Information ausblenden

Midi Send nur aktiv falls Spur ausgewählt?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Froschkapitaen, 10.07.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Themenersteller

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    3.639
    3639
    Geht das in Cubase?

    Das nur bei der ausgewählten Instrumentenspur, der Midi-Send an geht und auch wieder ausgeht, sobald
    ich eine andere Spur auswähle?

    Es geht um die Idee eines Workarounds für die Cubase interne Unzulänglichkeit Midi Controllerdaten jenseits der Automation (aus der Pianoroll z.B.) auszugeben, um angeschlossenes Gerät zu synchronisieren.
    Z.B. Motorfader und schöne LED an Encodern.

    (Nein ich möchte keine QuickControls und auch nicht mit 100 offenen Automation-Lanes das Arrangement verranzen).

    Vermutlich versteh die Frage ohnehin nur eine handvoll...aber einen Versuch ist's wert.
     
    Froschkapitaen, 10.07.19
    #1
  2. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.419
    2419
    Meinst du eine Lightshow ala Ableton Push?
     
    PlanNine, 10.07.19
    #2
  3. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Themenersteller

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    3.639
    3639
    Push kenne ich jetzt nicht.

    Ich meine, dass der Controller Feedback von der DAW bekommt über die gerade abgespielten Midi CC Daten.
    Cubase stellt sich da grützig an und schickt die nicht 'raus.
    Ausser: die liegen als Automation/Quick Controls vor.

    Aber dann kann ich die Pianoroll zum bearbeiten von Midi CC in die Tonne treten, da dort Automationsdaten nur angezeigt werden und nicht bearbeitet werden können (grützig zum zweiten).

    Deswegen der Workaround über Midi-Send auf das externe Gerät, nur: wenn dann alle Spure gleichzeitig losjodeln und jede ihre Controllerdaten an die Kiste sendet, fliegt sie aus einander...

    Deshalb soll der Midi-Send nur beim aktiven Track an sein.
     
    Froschkapitaen, 10.07.19
    #3
  4. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    2.630
    2630
    Das wird so nicht gehen, denke ich. Die Midi-Sends wären zwar z.B. über die Quick Controls fernsteuerbar, aber diesen Befehl dann mit der Spurauswahl zu verknüpfen ist meines Wissens nicht möglich.

    Ich frage mich aber, warum du das optische Feedback des Controllers an dieser Stelle brauchst.
    Sobald du per MidiCC eine Automation geschrieben hast, kannst du sie im Key-Editor natürlich wunderbar im Kontext bearbeiten. Aber über den Controller eingreifen kannst du dann doch eh nicht mehr. Die neu gesendeten CCs mischen sich dann mit den vorhandenen und es wird ein unbrauchbares Chaos erzeugt.
     
    barnfield_, 11.07.19
    #4
    Froschkapitaen bedankt sich.
  5. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Themenersteller

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    3.639
    3639
    Es gibt ja so fancy Zeugs wie Motorfader und Encoder mit LED drumrum.
    Bei der Automation ist es ja standard, dass die Daten zurück an den Controller gesendet werden.
    Geht auch mit Cubase, nur nicht mit MIDI.

    Habe hier was gefunden:
    https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?t=138023
    Den letzten Beitrag.

    Muss es noch ausprobieren.
     
    Froschkapitaen, 11.07.19
    #5
  6. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.264
    4264
    :) schönes Thema.
    Ich will es nicht mir einer falschen Antwort zerstören.
     
    oove, 11.07.19
    #6
    Froschkapitaen bedankt sich.
  7. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    2.630
    2630
    Ich nutze einen Novation SL MK2 der hat auch 8 Endlosregler mit LED-Kranz. Das klappt wunderbar, auch bezüglich des optischen Feedbacks, solange man Parameter über den Generic Remote oder Quick Controls zuweist, die dann die Cubase Automation nutzen.
    Wenn du aber in den Midiclip einfach Midi-CC mit aufnimmst kannst du diese Werte über den Controller nachträglich nicht mehr editieren. Eine erneute Parameterfahrt wird dann zwar aufgenommen, aber jeder einzelne CC Wert wird nur hinzugefügt und alle alten Werte bleiben bestehen. Als Resultat springt der Wert dann wild hin und her.
    Deshalb gibt es in der Automation ja die einzelnen Modi (Touch, Latch usw) um zu definieren wie mit nachträglich aufgenommenen Parameteränderungen umzugehen ist.
    Du kannst natürlich auf diese Weise deine Automationen machen, aber eine optische Rückmeldung über den Controller macht nur sehr eingeschränkt Sinn, wenn du die Parameter dort eh nicht mehr ändern kannst.
    Ich würde dir empfehlen, dir doch einmal die Automation genauer anzuschauen. Das hat noch sehr viel weitere Vorteile und dann klappts auch mit dem Controller ;)

    Ich fände es allerdings auch sehr gut wenn die Automation im Key-Editor auch editierbar wäre, anstatt sie dort nur zu visualisieren. #Cubasefeaturewunsch
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.19
    barnfield_, 11.07.19
    #7
    Froschkapitaen bedankt sich.
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.258
    41258
    Sicherlich dezent am Thema vorbei, dennoch vielleicht interessant, in Sachen Editierung -
    Midi CCs auch im Arrange als normale Automationslanes verwenden und bearbeiten:

     
    rkdk, 11.07.19
    #8
    Froschkapitaen bedankt sich.
  9. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Themenersteller

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    3.639
    3639
    Oder so 'rum.
    Ich kann mir vorstellen, dass das programmiertechnisch nicht die Überherausvorderug ist, in der Pianoroll die Automationslane zu spiegeln. Inkl. Editierbarkeit und Bézier und Zeugs.

    Expressionmaps könnte man auch mal überarbeiten...

    Jetzt hast du's kaputt gemacht... :D
     
    Froschkapitaen, 11.07.19
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.