Information ausblenden

Miad Audio LCPQ 4040 Inductor-Eq

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von multi_kulti, 03.05.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. multi_kulti

    multi_kulti Themenersteller

    Registriert seit:
    17.11.11
    Punkte:
    39
    39
    Halloo

    Ich habe hier gesucht aber bis jetzt gab es kein Topic über diese phantastischen EQs und ich wollte mal 2 wörter schreiben nachdem ich die möglichkeit hatte die zu testen.

    Ich habe vor monaten diese video gesehen und noch mehreren reviews gelesen über diese eqs und ich fand die immer interessant und wollte die mal testen


    Im sommer war ich in meiner heimat (griechenland) und ich hatte dort die möglichkeit die geräte zu hören bei dem griechischen distributor.
    Erstmal es handelt sich um ein hochwertiges gerät komplett handgemacht. Optisch sieht sehr schön aus und die potis sind zum verlieben.

    Jetzt über den sound. Die carnhill transformers (input + output) und die inductors machen direkt etwas mit dem sound auch ohne Eq. Bass war bisschen direkter und man kann den Transformer sound erkennen.
    Dann startet man mit dem EQ zu spielen. Ich hatte vor dem testen den eindruck dass es richtung 1084 Neve geht aber danach war mir sicher dass das wirklich was besonders ist. Erstmal es gibt 4 bands und über 30 freq zum auswählen. Die 2 mitten haben überlappende frequenzen und das kann seehr hilfreich sein . Ich hab das beim bass , drum buss , Vox und Master Buss gehört. Jedes mal hatte ich das WOW effekt. Wie schnell und unkompliziert ein tollen sound erzielen konnte . Die Highs waren offen und gleichzeitig "weich" (vielleicht richtung massive passive Highs). In vergleich der Neve eq war mir sehr hart und eckig. Bass freq auch voll ohne muddy zu werden. Die 2 mitten bands könnten den sound wirklich sehr musikalisch shape-en...
    Ich kann mir das wirklich in vielen applikationen vorstellen.

    Hat noch jemand erfahrung mit dem Gerät ? Es ist schon für mich ein sehr starker kandidat für High-end EQ für mein Master-buss kette und für tracking auch.


    N. Rondelis
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.18
    TedStriker bedankt sich.
  2. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    1.990
    1990
    Vielen Dank für Deine Einschätzung. Ich habe leider keine Erfahrung mit dem EQ, weiß aber von einem Bekannten, der ihn hat, dass er phänomenal klingen soll.... Auch auf GS bekommt er viel Lob (was aber nicht viel heißen muss :)
     
    multi_kulti bedankt sich.
  3. multi_kulti

    multi_kulti Themenersteller

    Registriert seit:
    17.11.11
    Punkte:
    39
    39
    Deswegen hab ich nichts über GS gesagt haha. Ich komme nicht so gut klar mit der community da...man muss sehr viel rausfiltern....
     
  4. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    1.990
    1990
    Hahaha stimmt :)
    Der Paul von Moorcheba und DrBill (Entwickler des Silverbullet) nutzen den MIAD aktiv und scheinen recht begeistert...
     
  5. Sl-Tom

    Sl-Tom

    Registriert seit:
    25.06.15
    Punkte:
    13
    13
    Sehr geiler Eq.
    Habe zwei davon gekauft, nachdem ich sie gegen Great River und Api gegengehört habe...
    Sind seitdem permanent auf dem Mixbus, und/ oder auf Vocals, Drums (Subgruppe), Gitarren usw.
    Habe auch Bae, Chandler, Api, Hammer, Gyraf, Filtek usw. im Studio. Wenn ich mich für einen entscheiden müsste, wäre es definitiv Miad.

    Hier mal mein Gearslutz- Post :) :

    Ok... I did a shotout between API 5500, Great River Eq 2NV and Miad LCPQ 4040 (a new small polish company Toni by Kmr Audio/ Germany suggested).
    I bought the Miad. I checked my Gyraf Eq against these 3 Eqs too.
    Here is a part of the mail I wrote to Toni about my findings.Maybe its interesting for you:
    For my ears the Miad had a little bit more punch, sounded bigger in the low mids and bass and sounded more natural in general than the Great River. Highs are softer/ relaxter too. My Gyraf G14 sounded softer/ more vintage and had a bit bigger image of the mix than the Miad but the Miad had more punch and a bit stronger center image than the Gyraf. So they complement very well. I was unsure if they are too similar at first...Great River in comparison to Miad sounds stronger/ harder in the mids and highs (I liked this sometimes) but the sound is getting unnatural very fast if you push the gain. This remembers me a little of Ssl Eqs (I told you on the phone). I have the impression I can push the Miad Eq more and the mix stays natural. It gets more punch, bass... whatever I dial in but it doesnt sound edited/ eqed.

    Hatte damals bei Toni Korsten/ KMR Audio für eine Demo angefragt.
    Netter Typ, alles sehr unkompliziert, hatte die Teile zwei Tage später im Studio zum Test...

    Gruss
    Tom
     
  6. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.401
    11401
    Uff das Teilchen kostet aber auch einiges... rund 1500 € der EQ und 250 € die Powersupply. Schöner Eq!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.