Information ausblenden

metallische sounds produzieren

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von JonnyJohn, 22.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JonnyJohn

    JonnyJohn Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.11
    Punkte:
    8
    8
    Hallo hab ne kleine einfache frage an alle sounddesign Freaks hier im Forum... und zwar.. welche wege kennt ihr um Metallische sounds zu produzieren.. habt ihr ne idee... sowas wie ne kleine Anleitung wäre vieleicht hilfreich.. freue mich schon über eure Beiträge.. mfg JonnyJohn
     
    JonnyJohn, 22.08.12
    #1
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Am schnellsten geht sowas mit Wavetablesynths oder additiven Synths.

    Hier hab'ich gerade was gefunden. 'Nen Freeware Synth... ich denke mal, mit dem kannst Du es mal ausprobieren.

    http://howtomakeelectronicmusic.com/additive-table-synth-free-vsti-by-angular-momentum

    Ja, nee... warne vor... bei mir läuft das Dingen nicht.
     
    kenfjohnnydee, 22.08.12
    #2
  3. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.804
    10804
    Hallo Jonny,

    herzlich willkommen!

    Was meinst du genau mit metallisch?

    Der Synth den ken empfohlen hat ist sicherlich brauchbar -weißt du ihn zu bedienen?

    Gruß,

    Mike
     
    Mike3000, 22.08.12
    #3
  4. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    53.372
    53372
    Klassisch wären das Rechteckoszillatoren und ein Ringmodulator...
    Also vom analogen kommend :)
     
    LM18, 22.08.12
    #4
  5. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Wollte den gerade mal antesten, läuft bei mir leider nicht. Hab' merkwürdigerweise auch ein Problem mit 'nem anderen Additiven.
    Keine Ahnung, warum....


    Ja, also... additive sind in der Regel nicht allzu kompliziert. Jedenfalls, die die ich mal so unter den Fingern hatte. In der Regel hast Du da einfach nur 'ne riesige Menge an Sinustönen, deren Anteile Du Du wie bei 'ner Zugriegelorgel zueinander regelst. Eigentlich recht einfach. Wenn Du dann noch dementsprechende Distortion Effekte, Modulationen usw. drauflegst kommt recht schnell was bei rum, was 'nen Bereich von E-gitarrenähnlichensounds bis metallischen Sounds abdeckt.

    Da ich nicht so der große Theoretiker bin:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Additive_Synthese
     
    kenfjohnnydee, 22.08.12
    #5
  6. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.804
    10804
    Ich weiß nicht ob das hilfreich ist, aber Frusciante wurde im Interview mal gefragt wie er denn diesen einen Sound hingekriegt hat.

    Er antwortete: "Einfach in ein Mikro gesungen, das ich dann durch den Verzerrer gejagt habe." ;-)
     
    Mike3000, 22.08.12
    #6
  7. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    kenfjohnnydee, 22.08.12
    #7
  8. GreatValue

    GreatValue

    Registriert seit:
    20.07.12
    Punkte:
    440
    440
    Hallo JonnyJohn

    Kanst du einen Synthesizer bedienen? Wen nein rate ich der dringend den Synthesizer Workshop auf dieser Seite zu absolvieren. Danach wurde mir auch einiges Klar!

    https://recording.de/Themenwelten/synthesizer-workshop/index.html

    Da werden dir 2 Synthesizer erklärt.

    MFG
     
    GreatValue, 22.08.12
    #8
  9. JonnyJohn

    JonnyJohn Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.11
    Punkte:
    8
    8
    Ja danke.. ich bin mit massive ein wenig vertraut...aber irgendwie kommt bei mir da nich viel raus.. dreh da jetzt schon ewig dran rum...,. werde mir den synthesizer workshop auf jeden Fall mal anschauen

    thx
     
    JonnyJohn, 22.08.12
    #9
  10. spacyfreak

    spacyfreak

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.789
    2789
    Native Instruments DAMAGE - da gibz Blech ohne Ende...
    &feature=related



    Mein Lieblingsspielzeug... RAZOR
    &feature=pyv&ad=7099629733&kw=
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    spacyfreak, 22.08.12
    #10
  11. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    53.372
    53372
    Vermutlich ist mein Beitrag jetzt "offtopic".

    Hier ein Hörbeispiel aus "Synth1" vermittels dem Ringmodulator und "Lexicon Hall":



    Vielleicht nutzt's was.

    Schwer zu interpretieren was du unter metallisch verstehst.
     
    LM18, 22.08.12
    #11
  12. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.185
    11185
    hast du denn das ein oder Klangbeispiel (Vorbild) dann wissen die Leute hier, wonach du genau suchst.

    Was ist denn mit der FM-Syntehese?
     
    Faltac, 22.08.12
    #12
  13. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Auch gut. Aber am schwierigsten zu händeln.
     
    kenfjohnnydee, 22.08.12
    #13
  14. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    53.372
    53372
    Nicht wirklich :)

    FM Synthese hat "klirrig" und "metallisch" im Genpool gepachtet.

    Der Fressfeind von FM-S ist warm, weich, geschmeidig und weit :)
     
    LM18, 22.08.12
    #14
  15. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    twinnpeaks, 22.08.12
    #15
  16. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Yep ! Hattu recht. Aber genau dahin zu kommen, wo man hin will, ist recht schwierig.
     
    kenfjohnnydee, 22.08.12
    #16
  17. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.185
    11185
    vielleicht reichen dem TE ja auch Presets.
     
    Faltac, 22.08.12
    #17
  18. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    53.372
    53372
    Wir drehen uns im Kreis.
    Wir wissen nicht was der TE im Eigentlichen meint.

    Bemerkenswert ist auch die Dynamik des Forums = Output vs. Eintrag des TE :)

    Es hagelt Arbeiten und der TE pflückt - "Rosinen"?

    Gähn...
    Lasset die Kindlein zu mir kommen... :)
     
    LM18, 22.08.12
    #18
    kenfjohnnydee bedankt sich.
  19. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    So, hab mal mit dem Synth von heute mittag mal was glockig-metallisches gedreht... und zwar so simpel wie möglich. Die Einstellungen sind recht minimal verändert.

    Der Klang:
    https://www.box.com/s/05d84d569a6f2df2dcd6

    Die Einstellungen:
     

    Anhänge:

    kenfjohnnydee, 22.08.12
    #19
  20. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Kurz: keine großen Spielerein... 4 VCOs (2 x Sinus, 2 x Saw), Saws ein paar Oktaven höher gelegt. 1 Saw und ein Sinus dazu noch um 7 Halbtöne verstimmt und leichtes Finetuning gemacht, Schwebungen erzeigt.
    An den Hüllkurven nix gemacht, so wie in den Grundeinstellungen gelassen. Auch der Stepsequenzer spielt hier für das Beispiel überhaupt keine Rolle.
    Also hier: schneller Attack, Release wie gehabt. Die Oszillatoren und das Filter ein bisschen mit den 2 LFOs (2.Reihe links) moduliert.
    Ganz unten (etwas Distortion und Chorus mit recht starker Depth)
    C'est tout!

    Übrigens: Man kann auch eigene WAV Files als VCO's in dem Synth verwenden. Einfach den betreffenden Order und File anklicken. Lässt sich dann wie ein Wavetabler durchfahren, denke ich zumindest (Abteilung Morph, rechts oben)
     
    kenfjohnnydee, 22.08.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.