MESA Preamp + PA-Endstufe ?!

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von BeatJunkie, 14.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. BeatJunkie

    BeatJunkie Themenersteller

    Registriert seit:
    24.12.05
    Punkte:
    18
    18
    Will mir endlich mal 'nen gescheiten amp zulegen und hab mich mittlerweile fest auf MESA eingeschossen.
    Nur spielen bei meiner Kaufentscheidung mehrere Sachen ne Rolle und ich weiss nich so Recht ob das alles so funktioniert wie ich mir das vorstelle:

    Ich möchte gern <a href="http://www.thomann.de/artikel-152368.html">diesen</a> PreAmp kaufen (Mesa Boogie Rectifier Preamp).

    Und jetzt brauche ich noch eine Endstufe dazu.
    Aber irgendwie sind alle Gitarren-Endstufen sie ich so gesehen hab schweinemässig teuer und übersteigen mein Budget doch schon arg (somit kommt der Single bzw. Dual Recitifier Head schon gar nicht in Frage).
    Deshalb hab ich mir überlegt, einfach 'ne halbwegs vernünftige (aber im Vergleich zu Gitarren-Endstufen), günstige PA-Endstufe zu kaufen und die dann als Verstärker zu benutzen.
    Meine 4x12 Box hat ja eh 8 Ohm, somit wär das imo - rein technisch zumindest - kein Problem.
    Und was anderes als laut machen soll das Ding ja nicht und ich gehe bei PA-Equipment ja eigentlich davon aus, dass es recht linear ist - sprich neutral klingt.

    Ich würde halt nur gern mal wissen ob das denn trotzdem gut klingt, bzw. ob das nicht doch rausgeschmissenes Geld wär, oder ob das jemand schon so macht.
    Weil, ich will nich 2000 ocken ablegen und am Ende festellen dass alles Scheisse ist ;)

    Ich brauche diese Pre-Amp + Endstufe Kombination auch, weil ich doch arg Hi-Gain bevorzuge, aber ich nicht so laut machen will dafür, dass ich nach der Probe 2 Stunden Tinitus habe. Ausserdem klingt so richtig laut alles nur noch nach Matsch.
    Weil den Pre-Amp kann ich aufreißen bis auf Anschlag und die Endstufe dann vergleichsweise "leise" :D machen.

    Also weiß wer ob das ne gute Idee ist, oder ich doch lieber 'ne Gitarren-Endstufe holen sollte?

    ---
    the BeatJunkie
     
  2. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Hi!

    Ich hab genau den Preamp und auf der Homepageadresse unten kannst du dir unsere neue Demo anhorchen (die Gitarren sind alle über den Preamp aufgenommen worden.)

    Die Aufnahmen sind nicht perfekt - aber du kannst dir schon mal ein Bild machen.

    Apropos nicht perfekt. Meine Meinung zu dem Teil:
    - zum Einstellen braucht man wirklich viel Zeit. - Den Sound den ich haben will habe ich noch immer nicht.
    - Abgedämpfte Sachen (palm mute) klingen nicht so toll meiner Meinung.
    - Das Teil ist sehr eigenwillig bei verschiedenen Gitarren.

    Das waren die negativen Punkte - die positiven (die es natürlich auch gibt) schreib ich jetzt nicht.

    lg don_huberto
     
  3. BeatJunkie

    BeatJunkie Themenersteller

    Registriert seit:
    24.12.05
    Punkte:
    18
    18
    Hab mir die Demo mal angehört und das hat mich in meiner Kaufentscheidung doch stark bestätigt :)
    Imo ist der Gitarrensound _voll_ GEIL :D
    Eigentlich genau was ich suche... hehe

    Leider beantwortet das immer noch nicht meine Frage nach der PreAmp + PA-Endstufen Kombination.
    Also wenn da jemand was weiss -> büdde posten :)

    ---
    the BeatJunkie
     
  4. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Bin kein Gitarrist, aber ist es nicht so, dass viel von der Endstufenzerre abhängt ? Ob da eine PA-Endstufe so tolerant ist bzw. überhaupt so klingt ?!?

    Gruß,
    ColdSteel
     
  5. BeatJunkie

    BeatJunkie Themenersteller

    Registriert seit:
    24.12.05
    Punkte:
    18
    18
    Das stimmt, aber ich will ja gar keine Endstufenzerre, ich wil einfach nur "lauten PreAmp Sound".
    Das ist ja eigentlich auch ein wichtiger Punkt für mich.
    Ich will nicht dass mein Sound von der Lautstärke abhängig ist.
    Weil Endstufenzerre gibts nur bei Lautstärken bei denen mein Ohrenartzt die Hände überm Kopp zusammenschlägt :D

    ---
    the BeatJunkie
     
  6. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Also wenn der Preamp komplett den Sound liefert, den du dir vorstellst, sehe ich da eigentlich kein Problem.

    Gruß,
    ColdSteel
     
  7. BeatJunkie

    BeatJunkie Themenersteller

    Registriert seit:
    24.12.05
    Punkte:
    18
    18
    mmh k
    Weiss halt nich ob meine 4x12 Box das mitmacht (glaube zwar schon, aber es KÖNNTE ja sein dass eben - aus Gründen die ich nicht kenne - nicht, will da nur ganz sicher sein) und ob so eine Gitarren-Endstufe nicht doch irgendwelche Frequenzen cuttet/anhebt, so dass es sich eben doch anders anhört als 'ne PA (meine grösste Sorge).

    ---
    the BeatJunkie
     
  8. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Irgendwas wird da ganz sicher passieren, ich wäre lieber erstmal vorsichtig und würde die Geschichte vorher testen.

    Gruß,
    ColdSteel
     
  9. maxxen

    maxxen

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    257
    257
    also imho ist vorstufenverzerrung mit leiser endstufe nicht so das wahre. das kratzt und singt dafür kein stück. von cremigen highgain sounds keine spur. solltest dir vielleicht mal gedanken über eine endstufe machen, deren ausgangsleistung man regeln kann. damit kannst du nämlich das satte endstufenverzerrung bei zimmerlautstärke haben.
     
  10. BeatJunkie

    BeatJunkie Themenersteller

    Registriert seit:
    24.12.05
    Punkte:
    18
    18
    Mmmhhh.

    Dann muss ich wohl doch weiter sparen um dann doch zu 'ner Endstufe + Powersoak zu greifen.
    Schade :(

    Danke für dir Infos.

    ---
    the BeatJunkie
     
  11. Mike1

    Mike1

    Registriert seit:
    01.09.05
    Punkte:
    1.301
    1301
    Hallo,

    wie Du untern lesen kannst benutze ich den Dual Recti und hab´ mir damals auch überlegt ob ich mir den Pre kaufen soll. Früher hatte ich auch mal den Triaxis mit der 2:90 Endstufe.

    So ganz verstehe ich Dein Geld Problem nicht. Der Recti Pre kostet ja neu um die 1700 Euro dafür bekommst Du ja auch den Single Recti der wirklich verdammt gut ist. Gebraucht bekommst Du den Preamp für etwa 800 bis 1000 Euro und dann willst Du Dir noch ne Endstufe kaufen das sind dann nochmal etwa 200 Euro zusammengerechnet macht das also etwa 1000 bis 1200 Euro und dafür bekommst Du auch einen gebrauchten Single evtl. sogar einen Dual Rectifier.

    Wenn Du aber trotzdem den Preamp kaufen willst macht es keinen Sinn den geilsten Preamp mit einer Gesangs oder PA Endstufe zu betreiben das wären Perlen vor die Säue geworfen. Wenn also Dein Geld nicht reicht würd´ ich Dir eine Transistor Gitarrenendstufe empfehlen. Die Velocity 500 von Rocktron ist ziemlich gut.

    Gruß Mike
     
  12. BeatJunkie

    BeatJunkie Themenersteller

    Registriert seit:
    24.12.05
    Punkte:
    18
    18
    stimmt... An die Gebrauchtoption hab' ich ja gar nich gedacht *vor den Kopf klatsch*
    Kaufe sonst eigentlich ausschliesslich Neuware, deswegen hab ich diese Möglichkeit gar nicht in Betracht gezogen... ;)
    Dann hab ich zwar noch immer das Problem mit dem richtig laut machen, aber dann ist ja noch Platz im Budget für ne Powersoak... :D *freu*

    Manchmal ist man echt vernagelt :nonono: :D

    Thx.

    ---
    the BeatJunkie
     
  13. Mike1

    Mike1

    Registriert seit:
    01.09.05
    Punkte:
    1.301
    1301
    ..... eine weitere Möglichkeit Geld zu sparen wäre das Teil aus USA zu importieren, kenn´ mich damit nicht wirklich gut hab´ aber schon paar mal gelesen dass man da trotz Zoll und Spannungswandler was sparen kann. Die Kombination wäre natürlich ein gebrauchtes USA Teil.......

    Gruß Mike
     
  14. BeatJunkie

    BeatJunkie Themenersteller

    Registriert seit:
    24.12.05
    Punkte:
    18
    18
    Damit kenn ich mich nun gar nich aus. Hört sich aber auf jeden Fall interessant an.
    Muss ich mich mal belesen zu dem Thema.
    Danke auf alle Fälle für die Hinweise. :)

    ---
    the BeatJunkie
     
  15. DJAxeman

    DJAxeman

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.422
    3422
    Hi,
    Wenn Du das Teil eh als Neugeraet kaufen wolltest:
    Try it out!
    Im Laden Deines Vertrauens.
    Teste den Preamp ueber ne Git Endstufe und vergleiche mit ner PA Endstufe.

    Der vorhandenen Git Box kann das nicht schaden, solange sie spaeter nicht Wattmaessig total ueberlastet wird...

    Gruss, Pete.
     
  16. olloman

    olloman

    Registriert seit:
    21.04.04
    Punkte:
    545
    545
    Genau das ist das Ding! Gitarrenequipment verstärkt alles andere als Linear, was wiederum genau den Sound eine Gitarrenamps ausmacht. Ich benutze selber momentan eine Vorstufen/Endstufenkombi mit einem Attax Preamp und einer BGW-(PA)Endstufe. Meine Röhrenendstufe will ich nicht im Proberaum stehen lassen, wegen der anderen Mitbenutzer ;) Das Ergebnis ist OK, aber es geht halt wirklich besser. Grundsätzlich ist die Kombination Pre/Poweramp getrennt zu haben aus meiner Sicht ziemlich vorteilhaft - einen Vorteil hast du ja schon gesagt: viel Zerre bei wenig Lautstärke. Nur dann würde ich entweder noch etwas länger sparen oder einen der oben genannten Tips in betracht ziehen. Bei einem Gitarrenamp macht die Endstufe den Sound immer mit aus; eben genau wegen dem nicht linearen Verhalten! :)

    Grüße,

    Ollo
     
  17. Parker

    Parker

    Registriert seit:
    29.01.06
    Punkte:
    634
    634
    HI,

    Ich wühle diesen uralten Tread nochmal auf, um keinen neuen zu machen und da meine frage in diesen Kontext passt.
    Was ist wenn man einen vollständigen Amp-modeler(z.B. Line6 POD) vor eine PA-endstufe schaltet und dann in eine Gitarrenbox geht?
    Geht das? Gibs ja Probleme? Hier ist doch eine möglichst lineare Verstärkung erwünscht oder?

    Grüße Philipp
     
  18. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    son modeller is eigentlich am sinnvolsten an ner pa...das gitarren-cab wär da eigentlich übertrieben ;)
    aber natürlich kannst du das auch so amchen, gibt genug leute die nen pod über nen normalen gitarrenamp spielen...musst dann aber amp+spreakermodelling angeschaltet haben
    wies klingt wenn nich -> gitarre mit zerrpedal vor nen bassamp hängen: klingt echt kacke ^^

    mfg drai
     
  19. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    37.322
    37322
    Hi,
    habe den Preamp seit knapp einem Jahr und lasse ihn in meinen Marshall G1ooRCD (Effekt return) laufen, das ganze dann in meine Marshall 4x12 Box. So weit so gut, das war bislang auch völlig OK so. Vor kurzem habe ich im Store in Köln mir ein LTD Baritone zugelegt und die Klampfe auch gleich mal dort an einem Mesa Dual Rectifier Head und einer Mesa 4x12 Box getestet, der Sound hat mich geradezu umgehauen, nicht zuletzt war es auch in Zimmerlautstärke grosse Klasse! Ich dann mit der Gitarre ins Auto, nach hause, an mein oben beschriebenes Equipment angeschlossen, Plec gegriffen, ausgeholt, ein tiefes D gezockt.... , was soll ich sagen, es war ernüchternd. Einfach nicht zu vergleichen, kraftlos, einfach Mist!
    Nach vielen Stunden des Soundtüftlens via vorgesetzten Ibanez Tubescreamers und Drehorgien am Preamp sowie Marshall Head bin ich meinem Sound etwas näher gekommen....
    Warum ich das alles schreibe; heute würde ich den Preamp nur noch zum recorden kaufen (immerhin 1700 Ocken...), wenn es um das zocken im Proberaum oder auf der Bühne geht ist meine Meinung die, gleich einen Rectifier Head anschaffen! Die Variante mit dem Preamp zzgl. einer vernünftigen Endstufe (nicht das Ding wie oben..!) kommt nicht billiger.

    Gruss Holgi
     
  20. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    @holgi: die sache mit den recti-preamp hat sich schon laaaaange geklärt ;)
    neuerdings gehts um nen modeller
    ich sach immernoch: funktioniert
    aber warum nich gleich nen vernünftigen amp kaufen? gibt doch so viel günstiges was sehr gut is

    mfg drai
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.