Merkwürdiges Prob beim runterfahren

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von melancholeriker, 08.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. melancholeriker

    melancholeriker Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    Servus,

    hab ein Problem beim Windows runterfahren.
    Vorab: Winxp pro sp2, noch recht frische installation, will aber nicht schon wieder neu aufsetzen müssen.

    Wenn ich Windows runterfahr (oder neu starten will), geht soweit alles gut, bis zu dem Zeitpunkt wo er normalerweise den Strom abschaltet, also wo alles soweit schon runtergefahren wurde.
    Dann bleibt einfach der Bildschirm stehen, PC bleibt an, aber ich kann nichts tun ausser den reset oder power off knopf zu drücken.

    Dann startet er meist ohne probleme, nix mit festplatten durchsuchen oder sonst einer fehlermeldung.

    sollte doch möglich sein herauszufinden woran das liegt.

    bei runterfahren schaltet er ja nacheinander alles ab, denke mal als letztes dann tastatur und maus, das macht er ja auch: ich kann die maus nicht mehr bewegen und tastatur is aus (kann zb kein numlock ein/ausschalten)


    Komisch ist allerdings, dass er manchmal auch beim hochfahren ("windows wird geladen"-Bildschirm mit den 3 blauen vierecken die von links nach rechts laufen) stehenbleibt/einfriert. Auch dann hilft nur reset. Das tritt allerdings nur manchmal auf.

    Hab auch schon die Rambausteine einzeln getestet, kam nix bei raus.
    Soundkarte raus, immer noch dasselbe.
    Treiber für tastatur und maus aktualisiert bzw neu installiert, kein erfolg.

    Fast kommt es mir so vor, als wär er schon normal runtergefahren, aber vergisst einfach den Strom auszuschalten.
    Steht aber auch nicht da, "Der Computer kann jetzt ausgeschlatet werden", sondern es bleibt einfach mein Hintergrundbild ohne irgendwelche leisten oder fenster am bildschirm, mauszeiger drauf, der eben nicht mehr reagiert. :/

    Jemand ne Ahnung?
     
  2. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Hmmm... klingt auf jedenfall nach Hardware...

    Hast Du alle Motherboard-Treiber (auch die neuesten und vor allem die RICHTIGEN) installiert? Also Chipset-Treiber, Onboard-Sound (auch wenn mans nich braucht) und so weiter und so fort...?

    Läuft der Speicher offiziel mit deinem MB? Gib ma n paar Informationen...

    USB-Geräte angeschlossen?

    Also wie gesagt: Ich denke, entweder Dein MB ist im Arsch oder die Treiber sind nicht richtig installiert (bzw. die falschen). Oder Dein MB kommt mit irgendwelchen HW-Komponenten nicht klar...

    Nochwas: Wie heiss wird die Kiste denn? Und was für ein Netzteil is drin? N ordentliches oder so ne billige Scheisse? Ich würde die Sache mal mit einem MB-Monitor beobachten...

    Ausserdem mal das BIOS checken... Vielleicht sind da Einstellungen falsch gewählt. ACPI-Modus an oder aus? Check das mal ab (am besten mit der ANLEITUNG und GOOGLE)

    LG P.
     
  3. melancholeriker

    melancholeriker Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    mainboard: gigabyte GA-K8NF-9
    alle Treiber von der mitgelieferten CD sind ordentlich installiert.
    Hab auch alle onboard sachen die ich nicht brauche im bios deaktiviert.
    ACPI kann ich leider im bios nicht an und aus, sondern nur wischen 2 modi wechseln (Power on suspend / Suspend to RAM)

    Heiss wird die nicht, CPU sind nicht mal 30 grad und im Gehäuse sinds etwa 24.
    Und das passiert ja auch wenn der rechner grad mal 10 sekunden an war :/

    Kein USB gerät angeschlossen.

    Angeschlossen sind nur Soundkarte (Audigy 2zs plat. pro mit aktuellen treibern) und graka (Radeon X550 128 mb)

    Mainboad ist brandneu

    Speicher hab ich 2 x 512 DDR RAM dual channel, CL2,5 400Mhz von MDT drin.
    Werden bei start auch erkannt (128 bit dual channel) und der läuft sicher mit dem MB, hab das ding bei arlt gekauft und der hat mir den empfohlen. Der schien mir schon recht kompetent. Steht auch so in den MB Spezifikationen drin

    wie gesagt die hab ich auch einzeln getestet, ebenso mit soundkarte raus.

    mir fällt grad nur noch grafikkarte ein, das werd ich noch testen.
     
  4. cobra

    cobra

    Registriert seit:
    31.01.06
    Punkte:
    3
    Hi,

    das Problem kommt mir sehr bekannt vor. Habe ich auch gehabt und würde zu 99% sagen das es an XP liegt. Es gibt ein Tool das dieses Problem behebt. Bin leider auf der Firma u kann erst heute abend nachschauen wie es heißt. Melde mich auf jeden Fall später nochmal. weiterhin viel Glück beim suchen::: :)
     
  5. melancholeriker

    melancholeriker Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    das macht wieder Hoffnung,
    ich denke auch eher dass es ein xp problem ist.

    bis später :)
     
  6. ajburk

    ajburk

    Registriert seit:
    29.08.05
    Punkte:
    826
    826
  7. melancholeriker

    melancholeriker Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    jop den hatte ich schon vor erstellen des topics schon durch, hab ich vergessen zu erwöhnen.
    Ausser den Bios update noch nicht.

    Allerdings bestand das problem nicht ganz von anfang an, ich weiss leider nicht mehr ab wann genau im installationsvorgang das problem aufgetreten ist. Windows allein war jedenfall schon drauf.
     
  8. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Läuft der als "Standard PC" ?
     
  9. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.635
    8635
    ich hatte vor längerer zeit ein programm absturz - seither habe ich das problem auch, d.h es steht nach dem runterfahren immer die meldung...sie können jetzt ihren pc abschalten...??
     
  10. melancholeriker

    melancholeriker Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    meinst du das was man schon bei win installation angeben muss.
    also dieses netzwerk dingens oder normal...

    falls das, dann ja, also ganz normal, keine sperenzien. totaler standard.

    hab grad noch graka treiber aktualisiert, problem besteht weiterhin.
     
  11. melancholeriker

    melancholeriker Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    @ hintermann:

    gerade das steht NICHT da, sonst würd ich ja auch bedenkenlos abschalten :)

    er hört quasi da auf, wo er normalerweise den saft abdreht und das klassische Geräusch der immer langsamer drehenden festplatten und lüfter ertönt.

    dieses "wwwwwwwww *klack* wwwwiiiiiiiuuuuuuuu...u.....u......uu.... *still*" ;)
     
  12. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    "meinst du das was man schon bei win installation angeben muss.
    also dieses netzwerk dingens oder normal...
    falls das, dann ja, also ganz normal, keine sperenzien. totaler standard.
    hab grad noch graka treiber aktualisiert, problem besteht weiterhin."
    .......................................................................................

    Ne ne , Standard für XP sollte eigentlich der sog ACPI-Modus sein.

    "Standard-PC" ist nicht gut .


    Vergiß jetzt mal die herkömmliche Bedeutung von "Standard".


    ACPI=Advanced Configuration and Power Interface
    sorgt dafür, daß der PC nach dem Runterfahren von alleine ausgeht und noch viele andere wichtige Sachen.

    ACPI ist wichtig und sollte auch benutzt werden.
    Ich glaube, es ist nicht ohne weiteres möglich von St-PC nach ACPI zu wechseln.
    ( und umgekehrt )

    Ich bin jetzt nicht der große PC-Guru, aber irgend jemand kann da bestimmt noch mehr darüber sagen.
    Ein Musiker-PC sollte immer im ACPI-Modus betrieben werden.
    Das Gegenteil von ACPI ist Standard-PC.
     
  13. melancholeriker

    melancholeriker Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    achso, ja acpi ist aktiv, ich kanns im bios sogar nicht mal abschalten.
    kann nur zwischen 2 einstellungen auswählen. Auch da schon beide ausprobiert.
     
  14. PHaNtoM

    PHaNtoM

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    4.268
    4268
    hi,
    also so vom schiff aus würde ich auch auf xp tippen. einmal war an einem ähnlichen problem (pc schaltet nicht aus) sogar nur ein maustreiber von logitech schuld. sachen gibts...

    sonst kannst du mal dein glück mit xp antispy (gratis) versuchen: aktiviere dort die option "schnelles herunterfahren aktivieren" und/oder "reg done auf 1 schalten". möglicherweise löst eine dieser einstellungen das problem. link zum programm: http://xp-antispy.org/index.php?option=com_remository&func=sellang&iso=de

    viel glück,

    phantom
     
  15. cobra

    cobra

    Registriert seit:
    31.01.06
    Punkte:
    3
    Ha, ich glaub mir ist der Name von demm Tool wieder eingefallen... müste BOOTVIS heißen. Probiers mal damit, Findest du über Google. Viel Glück.. ;)
     
  16. cobra

    cobra

    Registriert seit:
    31.01.06
    Punkte:
    3
    Nanu, hab grad ne Antwort geschrieben und sie erscheint nicht?? Also nochma.. Mir ist das Tool wieder eingefallen. Müste BOOTVIS heißen. Findest du bei Google. Viel Glück ;)
     
  17. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.635
    8635
    ah!

    fmo, du bringst mich auf den trichter - genau das wars (kein programm absturz..sorry), ich habe meinen pc auf standard pc um gestellt weil ich (empfehlung des soundkartenherstellers) wegen meines veralteten via kt133 chipsatzes große probleme hatte, die damit dann auch verschwunden waren

    gibt es eine möglichkeit das shutdownvonselbstfeatur wieder zu aktivieren?
     
  18. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    17.082
    17082
    Man kann ACPI in XP schon deaktivieren, nur sollte man dies nur bei massiven Problemen mit Resourcen tun . Das "C" in ACPI steht ja für "Configuration" und meint damit die Hardware und dazu gehört auch die Interruptvergabe. XP vergibt beim hochfahren die Interrupt an die versch. Geräte wie Grafikkarte, NIC , Soundkarte und und und. In einem Fall, wo man das lieber per Hand machen würde, weil zwei Karten sich einen Interrupt teilen müssen und es dadurch zu Problemen kommt.

    Ich denke nicht das so ein Resourcenkonflikt in deinem Fall vorhanden ist, es würde dann der Rechner während der Arbeit Mucken machen, nicht erst hinterher. Dennoch wäre es denkbar, das das APM (Power Managment) sich vom ACPI "gestört" fühlt.

    Auf eigene Gefahr:
    Den ACPI wirst du los indem du im Gerätemanager unter "Computer" anstatt des ACPI-Multimedia PCs (oder ähnlich) einen anderen wählst. Dies machst du indem du"Treiber aktuallisiert" anklicks, dir alle (also auch die nicht kompatiblen) anzeigen läst und dann den Standard-PC wählst(XP wird dich warnen "Tus nicht, tus nicht - aber anders gehts nicht :D). Wenn du OK bestätigst wird Windows runterfahren, beim Wiederstarten einige Treiber neu installieren und sich fortan mit dem Screen "Sie können den Rechner jetzt ausschalten" verabschieden.

    Wie immer, solche Aktionen sollten der letzte Ausweg um 4:00 Morgens sein. Dann hat man auch schon einige Biers zuviel intus und den Mut des einsamen Cowboys.

    Howdy

    EDIT:
    @Hintermann

    Der umgekehrte Weg: Wieder den ACPI-MultiKulti PC wählen.
     
  19. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.635
    8635
    aber dann gehen soundkarte nixe mehr :)

    ja, ja...ein neues mainboard muss her ......
     
  20. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Ja Jung... Lade Dir bitte die neuesten Treiber AUS DEM INTERNET runter... nicht die alte Kacke von CD...

    LG P.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.