Information ausblenden

melodyne vs. autotune

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von purpendicular, 11.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. purpendicular

    purpendicular Themenersteller

    Registriert seit:
    08.01.03
    Punkte:
    1.218
    1218
    Hi,

    welches Programm ergibt für Stimmbearbeitung die besseren Ergebnisse?
    Es geht nur um Tonlagenkorrektur beim Gesang.

    Von Melodyne hab ich mir mal das online Video angesehen. Sieht sehr intuitiv aus
    das Programm.
    Wie man mit Antares bearbeitet weis ich nich. Hab nur von nem "automatic mode"
    gehört.

    Was bringt also die Professionelleren Ergebnisse.

    Gruss
    m
     
  2. coldplanet

    coldplanet

    Registriert seit:
    06.06.05
    Punkte:
    593
    593
    mit melodyne kannst du jedenfalls alle erdenklichen nützlichen und unützen tonhöhen veränderungen an deiner stimme vornehmen

    andere möglichkeit: lern singen ;)
     
  3. ECM

    ECM

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    416
    416
    wär auf jeden fall günstiger....
    oder mal nen vocoder oder talkbox antesten, kann man auch schon einiges mit machen (der autotune effekt ist mittlerweile auch schon sowas von ausgereizt ;) )
     
  4. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    hi

    gibt glaube ich von beidem demos?!;)

    hab schon mal an autotune rummgeschraubt und spiel momentan mit der melodyne demo rum,.....

    für mich ist melodyne sehr viel angenehmer von der bedienung,
    daraus ergiebt sich natürlich das ich damit wesentlich bessere ergebnisse erzielen könnte,.....

    wie es bei dir ist solltest du ausprobieren, für mich wäre die wahl melodyne

    liebe grüße
     
  5. STUDIOCREW

    STUDIOCREW

    Registriert seit:
    24.08.05
    Punkte:
    1.767
    1767
    aber damit beziehst du dich bestimmt auf extreme Einsätze al la Cher, gut eingesetzt sollte Autotune nicht unbedingt hörbar sein, für den Bereicht der Intonation beim Singen ist Antares Autotune schon sehr gut.

    Gruß
    Studiocrew
     
  6. Eisfux

    Eisfux

    Registriert seit:
    07.02.05
    Punkte:
    612
    612
    Mein Favorit ist ganz klar Melodyne!!! Ich habe Autotune mal ausprobiert und es nicht geschafft damit wirklich gute Ergebnisse zu erzielen. Wenn man Autotune bei kritischem Material anwenden will sollte man es als Audiosuite einbinden und jeden schiefen Ton einzeln behandeln. Bei Melodyne fällt das weg und man kann eigentlich sehr schnell gute Ergebnisse bekommen. Nacheditieren ist auch kein Problem und das Programm ist so mächtig, dass es sich auch mal lohnt Timingprobleme von Drums damit zu beseitigen.

    Das war echt `ne lohnenswerte Investition!
     
  7. Rossini

    Rossini

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Ja, Melodyne ist auch mein Favourit. Gibts vor allem in der Uno-Version für 150 euro, und das Programm lässt sich über ReWire wunderbar in den Sequenzer einbinden.

    ROSSINI ;)
     
  8. Toad

    Toad

    Registriert seit:
    12.12.04
    Punkte:
    469
    469
    Klare Ansage und schwimmen mit dem Strom: MELODYNE!!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.