Mein seltsamer Raum

  • Ersteller Nurnils
  • Erstellt am

N
Nurnils
Newcomer
Registriert
09.01.22
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
2
Punkte
32
Hallo..
Ich habe hier einmal ein Grundriss meines Zuhauses gezeichnet.. nun hätte ich gerne einmal ein, zwei kompetente Meinungen zur Positionierung des Abhörplatzes und dem Einsatz von Absorbern etc... derzeit befinden sich die Monitore (JBL Lsr305) an der kurzen Seite (2.34m) in dieser "Ecke".
Ich habe mir bereits einiges an Sonorock plus ein ecm8000 besorgt und damit begonnen zwei (Raumhohe) basstraps zu bauen (62x43,? Dreieckig). Die Höhe des Raumes beträgt übrigens 260cm. Es werden selbstverständlich auch noch breitbandabsorber an den Erstreflexionsstellen positioniert. Heißt, Seiten und Decke.
Ich habe bereits eine erste Messung im nackten Raum gemacht die ich später noch nachreichen kann. Klar geworden sind mir anhand dieser erstmal die extremen Nachhallzeiten..
Meine Fragen:
-Wäre es besser die Boxen "am Fenster" zu positionieren?
-Wär es sinnvoll den Deckenabsorber auch in Sonorock zu realisieren um diesen auch in den tieferen Frequenzen wirksam zu gestalten?
-Wie ist das denn nun mit dem Wandabstand der sogenannten superchunks?
-wie wirkt sich der seltsame Schnitt des Raumes aus, ist das arg problematisch das die Wand links kürzer ist als die rechte?

Was haltet ihr für sinnvoll?
 

Anhänge

  • IMG_20220110_084624.jpg
    IMG_20220110_084624.jpg
    2 MB · Aufrufe: 136
C
coffee boy
Registriert
14.12.18
Beiträge
2.328
Punkte Reaktionen
1.730
Punkte
7.524
Ja stell die Boxen vor das Fenster.
Wenn du das tust hat Asymmetire im hinteren Bereich des Raumes keine echte Relevanz.

Bevor du irgendwas baust informiere dich. Du kannst nicht einfach irgendwas machen. Auch wenn man im Internet den Eindruck bekommen kann das geht - es geht nicht.
Ließ den Thread hier und folge den Links darin die ich gepostet habe:
https://recording.de/threads/raummoden-bekaempfen.241783/

Wenn du weitere Fragen hast melde dich gerne.
Wenn du feststellst "oh verdammt ich glaub ich muss du doch einiges mehr wissen als ich dachte" und nicht die Zeit und Lust hast dir das alles drauf zu schaufeln dann hol dir jemanden dazu der das für dich plant oder der dir sagt wie du wo was machen solltest.
 
N
Nurnils
Newcomer
Registriert
09.01.22
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
2
Punkte
32
Hi.. danke erstmal für die Antwort. Es ist mir klar das irgendwas machen nichts bringen wird allerdings meine ich schon rausgehört zu haben das Bassfallen nie verkehrt sind..
Zu der Positionierung in Bezug auf den Raum, wenn ich die Boxen nun an die Fensterseite Stelle, von welchen Maßen des Raumes sollte ich denn dann ausgehen, die hintere Ecke erstmal ignorieren? Also 3.4x4,6x2.60..
 
C
coffee boy
Registriert
14.12.18
Beiträge
2.328
Punkte Reaktionen
1.730
Punkte
7.524
Hi.. danke erstmal für die Antwort. Es ist mir klar das irgendwas machen nichts bringen wird allerdings meine ich schon rausgehört zu haben das Bassfallen nie verkehrt sind..
Zu der Positionierung in Bezug auf den Raum, wenn ich die Boxen nun an die Fensterseite Stelle, von welchen Maßen des Raumes sollte ich denn dann ausgehen, die hintere Ecke erstmal ignorieren? Also 3.4x4,6x2.60..

Bassfallen = nicht gleich Bassfallen.

Für bestimmte Frequenzen brauchst du bestimmte Dicken von bestimmten Materialien positioniert an bestimmten Positionen im Raum.

Messe einfach deine Moden und gleiche sie mit dem Rechner ab. Ich gehe davon aus dass die x-0-0 Moden einfach der Gesamtlänge (der langen Länge) entsprechen werden.

Wissen tut das aber jeder Mensch auf dieser Erde erst wenn er Messungen gemacht hat und die Ergebnisse bewertet hat.
 
Ralfe13
Ralfe13
Sample Schubser
Registriert
28.12.20
Beiträge
396
Punkte Reaktionen
219
Ort
Nähe Stuttgart
Punkte
1.065
-Wäre es besser die Boxen "am Fenster" zu positionieren?
-Wär es sinnvoll den Deckenabsorber auch in Sonorock zu realisieren um diesen auch in den tieferen Frequenzen wirksam zu gestalten?
-Wie ist das denn nun mit dem Wandabstand der sogenannten superchunks?
-wie wirkt sich der seltsame Schnitt des Raumes aus, ist das arg problematisch das die Wand links kürzer ist als die rechte?
- auf jeden Fall
- mit ziemlicher Sicherheit, aber ... zuerst messen dann planen
- zuerst messen dann planen
- hmmmm, Symetrie ist wichtig in der Raumakustik, aber wenn es der Raum nicht hergibt ... musst damit leben.
 
N
Nurnils
Newcomer
Registriert
09.01.22
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
2
Punkte
32
Moin... Danke erst- und schonmal für die Antworten.
Ich werde die Abhöre entgegen der Empfehlungen trotz allem an der kleineren Stelle im Raum einrichten. Aus dem einfachen Grund das besagtes Fenster das einzige im Raum ist und ich da auch wohnen muß. Wenn ich mir das noch verbaue.. ja.

Ich hätte noch eine Frage zu den geplanten Seitenabsorbern. Wie groß sollten den diese sein im Vergleich zu der Fläche die ich per Spiegeltrick an der Wand ermittelt habe? Macht man die einfach nach Gusto etwas größer? Habe da keine Informationen zu gefunden.

..werde nachher jedenfalls man noch Messungen machen an beiden Stellen
 
Zuletzt bearbeitet:
N
Nurnils
Newcomer
Registriert
09.01.22
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
2
Punkte
32
HIer mal der Frequenzgang (Smoothing 1/24) und Wasserfall der allerersten Messung..
Bei dieser stand in dem Raum nur das Equipment Links und Rechts vom Abhörplatz und ein Tisch vor den Boxen. Sonst, kein Teppich oder sonstwas.. Abstand der Monitore 1m.. auf Ständern. Messmikro war entsprechend aufgestellt. Gemessen habe ich nach der Anleitung hier im Forum. Es ist allerdings nur die rechte Box.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-01-11 um 07.23.05.png
    Bildschirmfoto 2022-01-11 um 07.23.05.png
    154,8 KB · Aufrufe: 55
  • Bildschirmfoto 2022-01-11 um 07.28.59.png
    Bildschirmfoto 2022-01-11 um 07.28.59.png
    245,4 KB · Aufrufe: 56
N
Nurnils
Newcomer
Registriert
09.01.22
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
2
Punkte
32
nochmal n vernünftiger Raumplan.. Anzumerken wäre noch das sich an der Wand hinter den Boxen eine 60cm hohe Reihe Kacheln befindet. Hahaha, ne Katastrophe.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-01-11 um 08.04.10.png
    Bildschirmfoto 2022-01-11 um 08.04.10.png
    31,9 KB · Aufrufe: 47
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
22.489
Punkte Reaktionen
11.658
Punkte
62.301
wenn du in deiner Ecke bleibst, brauchst du dir über Absorber keine Gedanken machen, lass es dabei wie es ist und arbeite dich mit den Gegebenheiten ein, und nutze auch Kopfhörer zum Abhören

sparst halt Geld und kannst es zB für Plugins verschleudern :-D
 
C
coffee boy
Registriert
14.12.18
Beiträge
2.328
Punkte Reaktionen
1.730
Punkte
7.524
ch werde die Abhöre entgegen der Empfehlungen trotz allem an der kleineren Stelle im Raum einrichten. Aus dem einfachen Grund das besagtes Fenster das einzige im Raum ist und ich da auch wohnen muß. Wenn ich mir das noch verbaue.. ja.

Du musst das Fenster nicht verbauen. Man kann das schon so gestalten, dass du da noch problemlos ran kommst.

Ich hätte noch eine Frage zu den geplanten Seitenabsorbern. Wie groß sollten den diese sein im Vergleich zu der Fläche die ich per Spiegeltrick an der Wand ermittelt habe? Macht man die einfach nach Gusto etwas größer? Habe da keine Informationen zu gefunden.
Ich dachte dir ist klar das irgendwas machen nicht die Lösung ist.

Scheinst du jetzt aber dann doch zu machen.

Ich mein ganz ehrlich, wenn du hier fragst was gut wäre, dann genau das Gegenteil machst und einfach ignorierst was dir gesagt wird solltest du dich am Ende nicht wundern wenn keiner ein echtes Interesse daran hat dir irgendwie weiter zu helfen.

Ich versuche es trotzdem nochmal.
Bau dich vor dem Fenster auf weil du sonst verloren hast.
 
N
Nurnils
Newcomer
Registriert
09.01.22
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
2
Punkte
32
OK. Jetzt steh ich natürlich blöd da.. muss man mit rechnen.. ich werde es trotzdem einmal versuchen mit der Ecke und Messungen machen. Ich brauch das Licht zum Leben.
Falls ich keinen Kompromiss finde, dann denke ich über nen Umzug nach
 
RudeRudi
RudeRudi
Vergeiger
Registriert
26.11.19
Beiträge
1.668
Punkte Reaktionen
1.233
Punkte
5.431
OK. Jetzt steh ich natürlich blöd da..
Wieso, denn .. es ist absolut OK hier im Forum nach Anregungen und Tipps zu fragen und anschließend trotzdem nach Abwägung aller Fakten den für dich besten Kompromiss zu wählen, - das hab ich auch so gemacht.
Es gibt ja durchaus noch andere Kriterien die wichtig sind um Musik zu machen...

Wenn du in der Ecke bleiben möchtest, dann würde ich die vermutlich bereits gebauten "Eck-Bassabsorber" da mal in die Ecken packen und dann mal ne Messung machen (mit und ohne) um etwas Erfahrung zu sammeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
N
Nurnils
Newcomer
Registriert
09.01.22
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
2
Punkte
32
Ja, das sollte jetzt nicht beleidigt kommen :)
Hab ja schon damit gerechnet.. dass der Raum ne Katastrophe ist war Klar
Das mach ich nun und probier mal rum
 
C
coffee boy
Registriert
14.12.18
Beiträge
2.328
Punkte Reaktionen
1.730
Punkte
7.524
Ich brauch das Licht zum Leben.
Nochmal - du musst bei einer Aufstellung vor dem Fenster nichts zu bauen. Du muss nur deinen Tisch und deine Boxen da hinstellen. Keine Behandlung der Frontwand nötig = Fenster wird frei bleiben.

Symmetrie ist wichtig. Und zusätzlich kannst du an dieser Postion besser alles so behandeln dass du noch drin leben kannst in deinem Raum. Fängst du an in der Ecke da hinten rum zu pfuschen hast du mehr Arbeit und vermutlich auch sinnlos mehr platzverlust dann nach Treatment.

Hab ja schon damit gerechnet.. dass der Raum ne Katastrophe ist war Klar

Der Raum ist keine Katastrophe. Die Abmessungen sind schlecht keine Frage, aber die Form ist voll ok. Der Raum ist genau halb breit wie er lang ist, das heißt Moden liegen übereinander.

Nach den Aussagen die du hier triffst ist dein aktuelles Problem das du null Ahnung von Raumakustik hast sonst würdest du deinen Raum nicht so bewerten.

Du brauchst ein gewisses Maß an Grundwissen um überhaupt sinnvoll hier Ratschläge einordnen zu können.

Gib dir etwas Zeit. Lies ein paar Threads. Schau was es für Raumprobleme gibt was man dagegen macht.

Irgendwann wird das ganze schon klarer. Echt das ist besser als jetzt planlos rum zu messen und zu probieren.

Das was du gerade machst ist wie 12 Playstation Spiele zu kaufen ohne eine Konsole zu haben. :)
 
Feel Inc.
Feel Inc.
Bit-Steller
Registriert
26.04.21
Beiträge
194
Punkte Reaktionen
205
Punkte
813
@Nurnils Wie die anderen schon sagten, die Fenster musst Du nicht dichtkleistern! Ich kann nachvollziehen, was Du meinst, hab über ein Jahr in meinem Home-Office gearbeitet, wo das einzige Fenster zur Nordseite und unter einer Remise war... sprich selbst im Sommer bei strahlendem Sonnenschein brauchte ich Kunstlicht. Ich sitze jetzt in meinem akustisch behandeltem Bürocontainer vor den beiden Fenstern... wie das aussieht, findest Du hier ...
 
N
Nurnils
Newcomer
Registriert
09.01.22
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
2
Punkte
32
So.. ich habe nun mal n bisschen mit REW gearbeitet und Steinwolle hin und her bewegt.. vielleicht kann sich die Messungen mal wer ansehen und etwas dazu sagen. Der Bereich ab den 70 hertz wird wohl noch einiges an Zeit und Material brauchen wenn überhaupt zu bändigen in diesem Fall.
Ich hoffe das funktioniert mit dem Datei hier hoch und runterladen


Bei der ersten Messung sind die Ecken mit den Basstraps behandelt und in der Ecke am Boden zwischen den Boxen
Die Zweite ist mit zusätzlichen Absorbern links und rechts
 
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
13.671
Punkte Reaktionen
8.800
Punkte
40.232
Hast du dir mal einen Plan aufgeschrieben, warum du was genau machst und was du warum wo hin geschoben hast um was genau raus zu finden? Hast du die Probleme benannt und versucht Ursachen zu finden und entsprechend gehandelt?
 
N
Nurnils
Newcomer
Registriert
09.01.22
Beiträge
25
Punkte Reaktionen
2
Punkte
32
Klar.. die Nachallzeiten im Bassbereich waren noch um einiges (!) extremer.. Habe auch viel mit der Positionierung der Boxen gespielt. Die Aufstellung jetzt hat sich bisher als am besten herausgestellt.
 
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben