Information ausblenden

Mein Debütalbum ist da! Hier eine Kostprobe.

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Witti007, 23.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Witti007

    Witti007 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.12.06
    Punkte:
    386
    386
    Hallo zusammen,
    endlich ist es geschafft: Mein Debütalbum ist ab sofort im Handel erhältlich. Es heißt "Helping Hands" und ich habe mir den geistreichen Künstlernamen "Rob B. Project" gegeben. Viele begnadete Künstler und internationale Produzenten haben mir dabei geholfen.

    Und wie klingt meine Musik? Schlicht und einfach gesagt, vielfältig. Im Englischen sagt man dazu "diverse" - das ist aber keine neue Musik-Stilrichtung. Nimm einfach eine Kochschüssel und lege eingängige, emotionale Rock/Pop Songs und Balladen hinein. Dazu kommt noch eine Prise Christina Aguilera, Electric Light Orchestra, Eagles, LeAnn Rimes, Alan Parsons Project, Sting, Nickelback und Santana. Alles gut (ab)mischen. Heraus kommt abwechslungsreiche Musik die aktuell und in Ansätzen bekannt klingt, aber trotzdem frisch und originell ist. Hier ist eine kleine Kostprobe:



    Was haltet ihr davon?


    Viele Grüße
    Robert

    www.robertbaitinger.de
    www.myspace.com/songwriterrobertbaitinger
    http://cdbaby.com/cd/robbproj
     
  2. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Hier ist der Link nochmal für die Kopierfaulen und Klickfreudigen ;)

    Die Musik gefällt mir ganz gut - für das was sie ist. Ich würde im Radio gerne zuhören, aber ich glaube, mich zuhause hinsetzen und gezielt dieses Album hören kann ich mir nicht vorstellen - zumindest für mich nicht. Bin aber wohl auch nicht die Zielgruppe ;) Klingt zumindest mal sehr professionell gemacht. Nur für meinen Geschmack eben etwas zu poppig, flach. Die Stimme der Sängerin gefällt mir aber sehr gut.

    Wünsche dir auf jedenfall viel Glück und Erfolg mit deinem Projekt :)

    mfg,
    Mirko
     
  3. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Ist heftig unterschiedlich produziert finde ich.

    Aber ich weiss ja auch nicht, welche Songs wann entstanden sind.
     
  4. Heelie

    Heelie

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    3.433
    3433
    Hi,

    klingt professionell. Aber leider finde ich das doch etwas abgelutscht. 0815 Radionummer. Ich höre es ja zum ersten mal aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich das schon 1000 mal gehört hab.

    Einmal natürlich von der Musik her....aber vorallem der Text. Mh....das is einfach nix neues. Sorry. Nichts desto trotz klingt es professionell, sagte ich ja schon. Bin sicher es kommt bei der Zielgruppe an.

    MFG
     
  5. BaRo

    BaRo

    Registriert seit:
    03.05.05
    Punkte:
    1.412
    1412
    wie gesagt fürs Radio ist es ok.

    Ich gehöre auch nicht zu dieser Zielgruppe!

    Hartmut
     
  6. da_franze

    da_franze

    Registriert seit:
    16.08.08
    Punkte:
    428
    428
  7. Der_Gitarrist

    Der_Gitarrist

    Registriert seit:
    30.10.07
    Punkte:
    416
    416
    Hallo,
    ja ich kann mich da auch an x2mirko anschließen. Die Musik klingt recht gut, könnt ich mir sehr gut im Radio vorstellen, aber zuhause hören würde ich es eher nicht.

    Klingt alles wirklich wunderbar, find ich gut :)
     
  8. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Tja, kann mich den anderen Meinungen nur anschließen:
    Technisch ist der Track wirklich gut produziert, soweit ich das beurteilen kann. Aber für meinen Geschmack ist das einfach zu langweilig. Ich steh eher so auf dramatische Sachen... ;)

    Wünsche aber viel Erfolg mit der Scheibe!

    Grüße
    Cos
     
  9. Sawdust

    Sawdust

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Jau, ist halt poppiger Schlager! ;)

    ABER:

    SEHR SEHR GUT produziert was die technische Seite angeht! Hätt ich echt nicht erwartet als ich den Thread gelesen habe. Die Drums gefallen, weil sie irgendwie eine Mischung aus Elektro und akustischem Set sind.

    Was dem Song fehlt ist eine Melody die hängen bleibt. Klingt wie ein ständiges Chorgedudel. Keine Solo Stimme die mal eine eingängige Melodie singt.

    Trotzdem, klingt überaus amtlich gemischt und gemastert. Thumbs up!!
     
  10. Witti007

    Witti007 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.12.06
    Punkte:
    386
    386
    Danke, danke für das konstruktive Feedback. Ihr seid euch scheinbar einig, dass ich mein Ziel erreicht habe, eine radiotaugliche Aufnahme zu produzieren. Ihr seid auch der Meinung, dass der Song „mainstream“ ist, was nicht unbedingt schlecht sein muss. Ich werde vielleicht demnächst eine rockigere Nummer hier mal abstellen.

    Viele Grüße
    Robert
     
  11. mkropfbe

    mkropfbe

    Registriert seit:
    09.10.02
    Punkte:
    1.127
    1127
    koenntest du auch mal ein paar details schreiben, mit was du aufgenommen hast, in welchen raeumlichkeiten usw?
    auf HR.de interessiert sicher auch der "werdegang" deiner arbeit!
     
  12. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Also ich finds handwerklich gut gemacht und natürlich auch gut produziert, aber die Songs an sich find ich alles andere als frisch. Da fehlt mir bei allen bislang gehörten Songs (Tell Me, One More Try, Raining In My Heart, Now That You're Gone) Eigenständigkeit und Eingängikeit.
     
  13. Cablebob

    Cablebob

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    4.034
    4034
    Auf jeden Fall. Ich habe gerade das Gefühl, Radio zu hören.

    Wie schon gesagt, für ein Stück dieser Art wirklich gut gelungen.
    Der Sound klingt für mich gut aufgenommen und abgemischt.

    Was mir sehr gefallen hat, war die Flamenco-Gitarre, die immer
    mal aufgetaucht ist.

    Gruß

    bob
     
  14. Witti007

    Witti007 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.12.06
    Punkte:
    386
    386
    Hi Mkropbe,
    du wollest wissen, wie meine Aufnahmen entstehen.

    Die meisten Songs auf dem neuen Album sind in einer Rohfassung bei mir im Keller entstanden. Dazu verwende ich Sonar 6, Celemony und mein Yamaha Tyros 2. Da ich nicht gut spielen/singen kann, benötige ich manchmal fremde Hilfe für radio-taugliche Aufnahmen. Freunde von mir, die etwas besser mit den Instrumenten umgehen können, nehmen dann meine Aufnahmen und "polieren" sie. Wie das dann aussieht könnt ihr auf diesem Video sehen:

    www.robertbaitinger.de/ag-video.mpg

    Hier wurde mein Song "Did You Get What You Want" produziert. Andrew Gold spielte dabei alle Instrumente. Er hat ein Schlafzimmer seines Hauses in ein kleines Heimstudio umgebaut. Gerade mal Platz für 2 Personen. Für die Aufnahme hat er ProTools verwendet. Wie ihr erkennen könnt, hat er sich zuerst mit der Melodie vertraut gemacht. Erst wurde ein "Klicktrack" erstellt und dann wurden die Drums am Keyboard eingespielt. Danach folgten Akustikgitarre, Bass, Vocals, Orgel, E-Gitarren und viele andere. Einige Background Vocals habe ich selbst beigesteuert. Der fertige Song klingt dann so:



    Und so wurde auch bei dem hier aufgeführten Titel "One More Try" verfahren, nur dass diese Aufnahme nicht von Andrew aufgenommen wurde.

    Viele Grüße
    Robert

    www.robertbaitinger.de
     
  15. Richi

    Richi

    Registriert seit:
    22.08.08
    Punkte:
    141
    141
    Der Song klingt halt wie eine professionelle Pop Produktion. Alles andere ist Geschmacksache. Ich finde den Song sehr gut, ob Radiomusik oder nicht spielt keine Rolle!!!!
     
  16. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Sound-qualitativ find ich den Song erste Sahne. Die Verhältnisse stimmen, nix "brizzelt" obenrum, nix rumort untenrum, herrlich anzuhören.
    Aber ja, inhaltlich find ichs nicht so den Burner, und als "Kunstwerk" seh ichs auch weniger.
    Da gefällt mir "Did you get what you want" schon besser, auch wenns "rauher" produziert ist, das erinnert mich an Joe Cocker und Consorten, leicht an-Santana-iert... und das find ich toll!
     
  17. Witti007

    Witti007 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.12.06
    Punkte:
    386
    386
    Hallo Caleb,
    wenn du Santana magst, dann besuche meine Homepage und höre dir doch den Song "Desperate Moves" an. Das nenne ich Santana-iert. Mehr geht nicht.

    "Did You Get What You Want" klingt m.E. mehr nach Traveling Wilburys, George Harrison oder Jeff Lynne.

    Viele Grüße
    Robert

    www.robertbaitinger.de
     
  18. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Danke für den Tip, mach ich gleich. ;)

    Nicht dass ich wirklich ein "Fan" bin, aber das war damals halt noch andere Musik als sie heute gemacht wird, selbst in der gleichen "Sparte".

    Darf ich mal blöd fragen was für Gerätschaften (Preamps, FX, Mikros, usw) an den Aufnahmen beteiligt waren? Nicht um mir einzureden dass ich die jetzt auch brauch, sondern einfach der Neugier halber? Und natürlich nicht jedes einzeln akribisch aufgelistet, nur grob umrissen? :)

    Grüße,
    auch ein Robert.
     
  19. Witti007

    Witti007 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.12.06
    Punkte:
    386
    386
    Hallo Robert (alias Caleb),
    ich bin alles andere als ein Experte wenn es um die "Gerätschaften" geht. Die Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Es ist ja auch etwas her. Er hatte einige Rack-Einschübe, einen riesen Mischpult und ProTools auf einem Mac.

    Ich finde es echt interessant wie unterschiedlich die Musik beurteilt wird. Hier findet die Mehrheit den Song nicht so toll. In einem U.S. Forum wird der Song wesentlich positiver aufgenommen. C'est la vie.

    Ben, dir fehlt sogar Eingängigkeit bei meinen Songs. Ich vermute das liegt an den relativ kurzen Samples auf meiner Homepage. Zu deiner Info "Did You Get What You Want" lief vor 2 Jahren weltweit im Radio und mit "A Girl I Wish I´d Never Met" bin ich kürzlich Finalist beim U.S Songschreiberwettbewerb "Song Of The Year" geworden. Ich dachte immer Musik kennt keine Grenzen, aber vielleicht doch.

    Viele Grüße
    Robert
     
  20. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.528
    50528
    Hi,

    deine Musik klingt sehr radiotauglich, das ist es was etliche hier vor mir schon geschrieben haben.

    Das heisst für mich nicht das sie schlecht wäre, sie ist mir einfach zu langweilig weil ich Radio langweilig finde. Jedenfalls jenes Radio welches von 6 Uhr Morgens bis 20 Uhr abends zelebriert wird :D

    Somit kennt Musik natürlich keine Grenzen (dein Zitat ;) ), aber mein Musikgeschmack kennt welche.

    Ansonsten ist dein Kram sehr gut produziert und klingt handwerklich super.

    Viel Glück für dich und deine Werke.

    Gruss Holgi
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.