Information ausblenden

MD421 Tuchel auf XLR

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von COBRA-4, 14.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. COBRA-4

    COBRA-4 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.04
    Punkte:
    21
    21
    Hallo zusammen!

    Ich habe zwei alte MD421, eins mit großem und eins mit kleinem Tuchel Anschluss. Jetzt möchte ich mir Tuchel auf XLR- Kabel anfertigen. Die richtige Aderbelegung habe ich bereits im Internet zusammengesucht. Doch nun zu meiner Frage: Wenn ich alle drei Pins des XLR an den Tuchel löte, darf ich dann am Mischpult Phantomspeisung einschalten, oder beschädige ich damit das Mikro? Muss nämlich am gleichen Pult noch Kondensator Mikros betreiben. Auf welchen Adern liegt eigentlich die Phantomspeisung?

    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß, Florian.
     
    COBRA-4, 14.08.08
    #1
  2. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Bei eBay verkauft einer einen Adapter (Artikel 150271325906)
    Aus dieser Beschreibung geht hervor:
    Wenn du also die Belegung DIN/XLR 2-1, 1-2, 3-3 verwendest, liegt die Phantomspannung ungefährlich an.

    Das kritische ist bei falscher Polung übrigens nicht das Mic, sondern die Gefahr, die Phantomspannung kurzzuschliessen.
     
    petaod, 14.08.08
    #2
  3. COBRA-4

    COBRA-4 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.04
    Punkte:
    21
    21
    Dann kann zunächst meinem Mikro dabei gar nichts passieren? Das war immer meine größte Angst, eins von den MD's damit kaputt zu machen. Hänge nämlich extrem an den beiden ;-) !

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!
     
    COBRA-4, 14.08.08
    #3
  4. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Die beste Antwort erhältst du, wenn du auf den blauen Text Phantomspeisung klickst ;-)
     
    petaod, 14.08.08
    #4
  5. COBRA-4

    COBRA-4 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.04
    Punkte:
    21
    21
    Achso, noch eine Frage:

    Wenn ich unsymmetrische XLR Kabel nehme, also Masse und Cold brücke, ist dann die Phantomspeisung kurzgeschlossen?
     
    COBRA-4, 14.08.08
    #5
  6. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Zumindest zur Hälfte.
    Gemixte Verkabelung bei Phantomspeisung ist ein Faux-pas.
     
    petaod, 14.08.08
    #6
  7. COBRA-4

    COBRA-4 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.04
    Punkte:
    21
    21
    Bei unsymmetrischen Kabeln lasse ich die Masseleitung also einfach unverdrahtet, um Kurzschlüsse am Pult einfach zu umgehen. Ist das so richtig?

    Gruß, Florian.
     
    COBRA-4, 14.08.08
    #7
  8. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.080
    5080
    In diesem speziellen Falle bin ich mich nicht sicher, ob es wirklich gefährlich ist, aber eigentlich ist die Masse abklemmen immer ganz doll böse.
     
    RandomRecords, 14.08.08
    #8
  9. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Du brauchst bei unsymmetrischer Verdrahtung die Masseleitung!
    Du kannst sie höchstens am Pult vom Masse-Pin weglassen.
    Aber sauber ist das nicht!
    Wenn du schon unsymmetrische Leitungen hast, geh am Pult über den Klinkeneingang, wo keine Phantomspeisung anliegt.
     
    petaod, 14.08.08
    #9
  10. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    was ich mich frage - mit welchem unsymmetrischen signal/kabel gehst du direkt in den mikrofonpreamp?

    lg
    flox
     
    floxe, 14.08.08
    #10
  11. COBRA-4

    COBRA-4 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.04
    Punkte:
    21
    21
    Naja, hab mir mal vor Längerem XLR auf Klinkenkabel gekauft. Die Klinken waren jedenfalls symmetrisch, das Kabel aber nicht (was ich erst jetzt bemerkt habe). Ich hab also die Klinken abgemacht und Tuchel dran. So kommen die unsymmetrischen Kabel zustande ;-).

    Gruß, Florian.
     
    COBRA-4, 15.08.08
    #11
  12. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Da faellt mir ja nichts mehr dazu ein!
     
    Wolfgang, 15.08.08
    #12
  13. COBRA-4

    COBRA-4 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.04
    Punkte:
    21
    21
    Ja, sorry, aber die Kabel wurden mir als symmetrische Kabel verkauft. Es ist natürlich schade, wenn man erst die Stecker aufschrauben muss, um zu erfahren, dass die Verdrahtung es eben nicht ist! Werde mir zu aller Beruhigung bald richtige symmetrische Kabel zulegen.

    @Wolfgang: Ich würde gerne noch mal genauer wissen, wie der Kommentar nun gemeint ist. Danke!

    Gruß, Florian.
     
    COBRA-4, 15.08.08
    #13
  14. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Wenn ich schon weiss das das Kabel unsymmetrisch ist dann mach ich nicht noch einen Tuchel oder was weiss ich fuer einen symmetrischen Stecker hin.

    Ein Mikrofon, unsymmetrisch anzuschliessen, ist der groebste Fehler den man machen kann.

    Und ein Kabel herzustellen was auf beiden Seiten eine symmterische Steckverbindung hat aber durch das verwendete Kabel Unsymmetrisch wird ist schon fast grob fahrlaessig.

    Kauf dir doch fuer 5€ ein paar Meter Kabel und mach es vernuenftig!
     
    Wolfgang, 16.08.08
    #14
  15. COBRA-4

    COBRA-4 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.04
    Punkte:
    21
    21
    Genau das habe ich ja jetzt auch vor. Dass es solche Probleme mit unsymmetrischen Kabeln gibt, habe ich vorher nicht gewusst. Aber genau deswegen habe ich meine Fragen ja auch hier gestellt.

    Vielen Dank für die Hilfe!

    Lg, Florian.
     
    COBRA-4, 16.08.08
    #15
  16. Burkie

    Burkie Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hallo,

    Phantomspannung wird im Pult über je einen 6k8Ohm-Widerstand auf die Plus- und Minus-Tonadern gegeben. Ein Kurzschluß Tonader nach Masse schließt zwar die Phantomspannung auf den Tonadern kurz, das sollte dem Mischpult wegen der 6k8-Koppelwiderstände nichts ausmachen (Phantomspannung fällt zwar aus, aber Mischpult darf nicht kaputt gehen).

    Das Problem beim zusammenbasteln von asymmetrischer Verkabelung an Phantomspanung ist folgendes:
    Phantomspannung liegt an Plus- und Minus-Tonader gegen Masse an.
    Am asymmetrischen Mikrophon liegt das Tonsignal über die einzige Tonader gegen Masse an.
    Also muß der Adapter so aussehen: Tonader (Mikro) an Plus-Tonader (Pult), Masse (Mikro) an Minus-Tonader und Masse (Pult).
    Und damit liegt die Phantomspannung direkt über der Mikrophonkapsel an, was sich erstens auf den Klang auswirken dürfte, und zweitens die Kapsel wahrscheinlich kaputt macht (Wicklung brennt durch).

    Wenn du also schon ein gutes Mikrophon hast, dann kauf Dir doch für 5 € symmetrisches Kabel, und löte an das eine Ende einen Tuchel dran.

    Beste Grüße
     
    Burkie, 16.08.08
    #16
  17. COBRA-4

    COBRA-4 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.04
    Punkte:
    21
    21
    Wo könnte ich denn Mikrokabel als Meterware herbekommen? Denn die Stecker habe ich ja alle da, die muss ich mir ja nicht noch mal zulegen.

    Gruß, Florian.
     
    COBRA-4, 16.08.08
    #17
  18. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    in jedem guten musikgeschäft - online z.b. hier:
    http://www.thomann.de/de/cordial_cmk_222_bl.htm

    lg
    flox
     
    floxe, 16.08.08
    #18
  19. COBRA-4

    COBRA-4 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.11.04
    Punkte:
    21
    21
    Ja super, genau sowas hab ich gesucht!

    Vielen Dank für den Tipp!

    Gruß, Florian.
     
    COBRA-4, 16.08.08
    #19
  20. Burkie

    Burkie Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hallo,

    schön, dass Du jetzt weißt, wie Du Dein Kabel zusammenbasteln wirst.
    Aber damit wir alle etwas davon haben, könntest Du nach erfolgreicher Bastel- und Lötaktion mal eine Rückmeldung machen, welche Pins Tuchel (groß/klein) Du an welche Pins XLR gelötet hast, wo Du den Masse-Schirm aufgelegt hast, usw.? Vieleicht auch mit ein paar Photos?
    Ich denke mir so, dass ein paar andere Leute auch gelegentlich solche Probleme haben, und da sind dokumentierte funktionierende Lösungen sicher eine große Hilfe.

    Beste Grüße
     
    Burkie, 16.08.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.