Information ausblenden

Mastern lassen - wo und wie teuer? Eure Erfahrungen...

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Studio-Kiel, 16.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Studio-Kiel

    Studio-Kiel Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.04
    Punkte:
    25
    25
    Hi,

    ich weiss, dass das Mastern unserer damaligen Abscess-Scheiben um und bei 800 DM, also gut 400 Euro, gekostet hat. Das war sicher kein Hi-End, aber das muss ja auch nicht unbedingt sein, wenn es trotzdem die klangliche Verbesserung erreicht, die man sich wünscht. Dass das Mastern einen schlechten Mix nicht wettmachen kann ist klar - man sollte also keine Wunder erwarten oder?

    Zwei Bekannte möchten ihr HipHop-Album (bitte keine Lästereien *g*) mit 16 Tracks mastern lassen und haben mich gefragt, wo und für welches Geld sie das am besten machen lassen. Da dachte ich mir, ich frag mal die ####s hier im Sequenzer-Forum :)

    Gibt es irgendwo Beispiele, wie etwas vor und nach dem Mastering klingt? Wäre euch für eure Tips und Hilfe echt dankbar.
     
    Studio-Kiel, 16.02.06
    #1
  2. Studio-Kiel

    Studio-Kiel Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.04
    Punkte:
    25
    25
    Ah - gerade das Mastering-Forum entdeckt *g* Schöner Workshop! An die Redaktion - was würde denn ein Mastering für eine komplette CD mit 16 Stücken bei euch kosten?
     
    Studio-Kiel, 16.02.06
    #2
  3. oonightshiftoo

    oonightshiftoo

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    619
    619
    schau mal auf www.mastering-online.com

    von dieser seite habe ich hier schon öfters gelesen! aber was ich so schnell jetzt gesehen habe wird es mit 16 nummern (ca. 48min gesamt) sicher nicht viel billiger als 400 euro!
     
    oonightshiftoo, 16.02.06
    #3
  4. Downtime

    Downtime

    Registriert seit:
    28.10.05
    Punkte:
    1.281
    1281
    :eek: :eek: Das entspräche ja 25 € pro Song... bei dieser Preislage macht ein professionelles Mastering-Studio mit gutem Equipment ja nicht mal den Lichtschalter an ;) *skepsis*

    Allerdings finde ich Studios die pro Song und nicht pro Zeitaufwand rechnen ohnehin suspekt!

    Down
     
    Downtime, 16.02.06
    #4
  5. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Hi

    schreib mir bitte eine Mail mixing@audio-workshop.de dann können wir über Details reden!

    c ya

    Florian



    @downtime

    Soso dann bin ich suspekt :D
    Ich sehe das so, für Homerecording Produktionen kann man relativ gut Pauschalpreise machen und pro Song abrechnen. Hier geht es selten um die letzten 2% (die bekanntlich am meisten Arbeit machen) als vielmehr um die letzten 30%, diese Arbeit ist daher gut kalkulierbar.
    Bei VÖ Produktionen für Labels, bei denen dann die Mixies auch schon auf ganz anderem Niveaus sind (bzw sein wollten) rechne ich auch nach Aufwand ab. Aber ein Homerecorder hat nun mal auch ein ganz anderes Budget, das darf man nie vergessen. Das heisst jedoch nicht, dass ich meine Arbeit daher schlechter mache, es ist vielmehr ein Angebot für Hrler.
     
    frankye, 16.02.06
    #5
  6. djstern

    djstern

    Registriert seit:
    19.07.04
    Punkte:
    201
    201
    Also ich kenne einen Mastering Engeneer der z.B. Söhne Mannheim und ähnliche Top Acts gemastert hat und der sagte zu mir: " Jemand der mehr als 50€ pro Song verlangt ist ein Verbrecher"
     
    djstern, 16.02.06
    #6
  7. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739

    bei mastering-studios kenne ich das gar nicht anders... was mit sicherheit daran liegt, dass der zeitaufwand pro song, sofern es ein mastering-pro macht, ziemlich immer der gleiche ist.


    Der Gruß

    Griffin
     
    InSomnius, 16.02.06
    #7
  8. psykofezd_666

    psykofezd_666

    Registriert seit:
    26.09.05
    Punkte:
    131
    131
    Da sehe ich kein Problem. Es heißt ja nicht, dass in jeden Song genau dieselbe Arbeitszeit aufgewendet wird. Der Preis wird dann eben so kalkuliert, dass es sich insgesamt rechnet. Das macht die Sache für den Kunden wesentlich transparenter und bei Homerecordlern kommt es eben auf ein paar Kröten hin oder her durchaus an.
     
    psykofezd_666, 16.02.06
    #8
  9. Studio-Kiel

    Studio-Kiel Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.04
    Punkte:
    25
    25
    Hmm... - interessante Seite (www.mastering-online.com). Gibt sogar Tips zu Mischen, die sich zumindest sehr gut anhören :)

    75 Minuten Musik würden dort 441 Euro netto kosten - das sind dann gute 510 Euro für normale Endkunden. Den Preis fände ich ok, wenn sie so gut sind, wie sie sagen. Die Referenzliste und Firmenhistorie liest sich auf jeden Fall nett.

    "Aggro-Berlin" ist deren neuestes Zugpferd und lässt alle seine neuen Sachen dort machen. Würde ja passen ;-)

    Ich werde nachher mal abchecken - wie lang die 16 Stücke sind und mich dann nochmal bei Florian melden.

    Schon mal Danke für eure Tips!
     
    Studio-Kiel, 16.02.06
    #9
  10. VasiliZaitsev

    VasiliZaitsev

    Registriert seit:
    20.12.05
    Punkte:
    882
    882
    auf der startseite von www.Mastering-online.de gibts ja auch hörbeispiele von ungemastered und gemastered zum download! leidere kein hip hop dennoch 3 beispiele!

    Kannste ja mal hören obs dir zusagt... :p
     
    VasiliZaitsev, 16.02.06
    #10
  11. Downtime

    Downtime

    Registriert seit:
    28.10.05
    Punkte:
    1.281
    1281
    lol, wie sich alle an meiner Aussage aufgeilen :D

    Um das mal in´s rechte Licht zu rücken:

    Ich bezog mich dabei nicht auf HRler-Angebote wie die von Frankye z.B.! Ebensowenig auf Mastering-Studios speziell.

    Was ich sagen wollte: Mir sind Studios, die Pauschalpreisangaben für ihre Arbeit (Recording, Mixing) machen können nicht immer geheuer.

    Richtigstellung a): Ich hab leider nicht dazugeschrieben, das dieses Statement allgemein und nicht auf Mastering bezogen war. Beim Mastern bleibt der Aufwand gleich, klar.

    Richtigstellung b): Sowas ist mir aus dem Grund "suspekt", weil es durchaus Songs mit 4 Spuren auf 2 Minuten und auch Songs mit 30 Spuren auf 20 Minuten gibt. Weiterhin gehen viele (prof.) Studios auf die Bedürfnisse des Kunden ein. Beispiel 1: Du sagst denen dein Budget, sie legen dir dar, was sie damit machen können. Beispiel 2: Du sagst was du willst, welche Qualität etc., sie machen dir einen Preis.

    Ich denke jetzt werde ich eher verstanden. Wenn nicht, heult doch ;) :p

    Down
     
    Downtime, 16.02.06
    #11
  12. soultan

    soultan

    Registriert seit:
    04.12.05
    Punkte:
    814
    814
    @ oonightshiftoo

    Ich sage danke!
     
    soultan, 16.02.06
    #12
  13. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Hmm kommt drauf an was man macht, 50 euro ist der Stundenlohn eines Highend Engineers. Dauert es länger als eine Stunde wäre das Mastering unwirtschaftlich für ihn! Zur eigentlichen Klangbearbeitung kommt ja imemr noch die Projekterstellung, CD zusammenstellung, viel viel viel Hören (ob Fehler drin snid etc). Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man im Schnitt nicht unter 1 1/2 Std rumkommt, das ist aber ein realistischer Zeitwert, was sich immer wieder bestätigt.

    Yepp kann ich bestätigen, die Hauptarbeit ist in der Regel der erste Song. Sich in die CD reinhören ist auch ziemlich zeitintensiv.

    Yepp so sehe und mache ich das auch.


    Ich kenne das Studio nicht, mich macht nur der Preis stutzig. Wenn es wirklich Highend wäre und man ca 1 - 1 1/2 Std pro Song investiert sind 30 Euro pro Song schon ziemlich knapp kalkuliert. :|
    Was ich auf jeden Fall NICHT machen würde ist irgendeines dieser suspekten Ebay Mastering Angebote wahrnehmen!! Für 19,99 oder gar 9,99 kann man nicht mastern!! Für das Geld kann man einen TC Finalizer auf "AUtomodus" stellen und die komplette CD an einem Stückdurchlaufen lassen, oder man ist ein Frickler und Fummler ohne Know How und will nur Preiskampf. Ein halbwegs seriöses Studio macht so etwas nicht.
     
    frankye, 16.02.06
    #13
  14. Downtime

    Downtime

    Registriert seit:
    28.10.05
    Punkte:
    1.281
    1281
    And that´s what I meant to say... :roll:
     
    Downtime, 16.02.06
    #14
  15. Zahnmumie

    Zahnmumie

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    71
    71
    Ich muß hier den Finalizer mal in Schutz nehmen ;) Ich habe mir den Finalizer96k gekauft und finde, daß er absolut geniale Ergebnisse liefert, die sich auch mit Mastering Studios messen lassen!
    Man sollte sich mit dem Gerät aber schon ein bischen auskennen, sonst kann man auch viel kaputt machen.

    Gruß

    zm
     
    Zahnmumie, 16.02.06
    #15
  16. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    War nicht gegen den Finalizer gerichtet ;) Ich habe mir kürzlich selber einen gekauft (btw von einem Hr.de Member). Er macht seine Arbeit, aber der "Auto" bzw. "Wizard" Modus macht halt nur Matsch-Laut, sonst nichts. Das hat nichts mit Know How des Engineers zu tun.
     
    frankye, 16.02.06
    #16
  17. soultan

    soultan

    Registriert seit:
    04.12.05
    Punkte:
    814
    814
    @frankye

    Ich möchte jetzt nicht aufdringlich sein, du bist der Fachmann.

    Ich hab das Gefühl die sind schon seriös.

    http://www.mastering-online.com schon die URL. Die ist sicher schon bevor wir alle jemals ein PC gesehen haben registriert.

    Sie machen einen Minutentarif und nicht pro Song. Und je nach Aufwand 3.5 bis 15 Euro die Minute.

    Wenn man bei Google Mastering und Seiten auf Deutsch eingibt kommt auf der ersten Seite dieses Angebot. D.h. wenn es fake wäre, würde man es sehr schnell merken.

    Sony, BMG, Universal werden als Kunden genannt. Ich kenne keine Grösseren.

    Die Referenzliste bombt alles weg.
     
    soultan, 16.02.06
    #17
  18. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Das habe ich nie in Frage gestellt! Ich wunder mich nur, dass es sich für sie rentiert.
    Zum Thema Google, das ist keine Referenz sondern gutes Marketing :D

    Wie gesagt jedem das seine, mich wundert´s halt, da ich die Preise von anderen Studios kenne z.B. http://www.301.com.au/301cologne/data/welcome.php.
    Ich glaube nicht, dass das Studio schlecht ist, im Gegenteil, nur sind die Preise echt niedrig.
     
    frankye, 16.02.06
    #18
  19. MasterL

    MasterL

    Registriert seit:
    30.09.05
    Punkte:
    51
    51
    Hmmm ich weiß nicht, wir reden hier doch von Mastering und ned von Mixing oder? Und 1,5 Std für mastering ist doch ganz schön lang, für einen Profi nehm ich an. Zudem finde ich es sinnlos etwas zum Mastern zu geben wenn der Mix nicht schon gut ist. (Was ich jetzt dem Threadersteller ned unterstelle). Klärt mich auf wenn ich mich irre...
     
    MasterL, 16.02.06
    #19
  20. nilssternel

    nilssternel

    Registriert seit:
    29.09.04
    Punkte:
    687
    687
    @ Studiokiel: Du könntest auch mal einen "Aufruf" versuchen. Ähnlich wie in diesem Thread hier.

    ...Welche Qualität dabei rauskommt, weiss man natürlich nicht. Is klar. Aber versuchen könnte man das. Gerade bei HipHop gibt es eventuell einige, die das begeistert für lau machen, weil sie die Mucke geil finden.

    Auf die Methode kannst Du Dich natürlich nicht verlassen, aber 'nen Versuch ist's wert, denke ich.

    Grüße
    Nils
     
    nilssternel, 16.02.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.