Mastering Problem


N
NULL
Guest
Hallo,
ich kämpfe immer noch mit meinem alten Problem, nämlich dem Sound die nötige Lautstärke und Druck zu geben. Mir fällt immer noch auf, daß im Vergleich zu gekauften CD´s hier ein Unterschied besteht.

Ich habe zum Test hier mal zwei Sequenzen hinterlegt:
http://www.sphinx-design.net/sequenz2.wav
Das ist eine Auschnitt von der ,,Schiller" CD

Und hier eine ähnliche Sequenz, von mir aufgenommen:
http://www.sphinx-design.net/sequenz1.wav

Es fällt sofort auf daß diese etwas leiser ist und auch die Bassdrum hat nicht soviel Druck, auch der Bass nicht.
Im Grunde sind es hauptsächlich die Drum & Bass Sounds, welche die
Probleme bereiten. Und daran richten sich ja auch die übrigen Instrumente aus.

Den Drum Loop habe ich selbst erstellt mit den Drum Sounds von der
platinum24. Das ist eine relativ teure DrumKit CD mit Drum´s.
Die Bassdrum habe ich voll ausgesteuert, mehr geht wirklich nicht ohne zu übersteuern.

Mit fertigen Drum Loops arbeite ich schon gar nicht mehr, da ist es noch schlimmer, da diese noch dünner sind.

Der Bass ist vom Absynth, und noch ein zweiter obendrüber vom FM7. Ich habe hier extra mal einen Bass genommen der einen relativ guten Druck hat.

Effekte sind hier keine drin. Ich wüßte auch nicht welche ich nehmen soll, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.
An den EQ´s kann man zwar ein bißschen rumdrehen, aber viel bringt das auch nicht, vor allem nicht bei der Bass Drum.

An Instrumenten steht mir wie gesagt hauptsächlich der Absynth, FM7, Halion Sampler, (der PRO-53 ab nächster Woche ), und Triangle zu Verfügung.
und natürlich Cubase SX.

Hat jemand einen Tipp wo ich hier noch ansetzen kann?
Oder hat das Ganze evtl. auch mit der Soundkarte zu tun? Ich verwende die Terratec DMX 6 Fire.

Viele Grüße
Thomas
 
BennyJ
BennyJ
Registriert
29.06.02
Beiträge
405
Punkte Reaktionen
14
Punkte
475
Da du sagst, dass du keine FX drin hast, wie wärs mal mit nem Kompressor :D

Gruß,

BennyJ
 
birdseedmusic
birdseedmusic
Administrator
Registriert
13.04.02
Beiträge
7.295
Punkte Reaktionen
1.543
Punkte
25.611
Hi Gast!

Gutes Briefing. Da werden sie geholfen.

Zu der Musik: Vielleicht solltest du den zitierten Beat eher so abmischen wie "Pulverturm" von Niels van Gogh. Jedenfalls dachte ich eher daran als an "Schiller".

Zum Sound: Du solltest die Bassdrum einen winzigen Tick übersteuern, das macht auch Schiller, wie ich denke rausgehört zu haben. Oder einen sehr starken Kompressor. Du solltest die "pappigen" Bässe (ab ca. 120 hz und höher) absenken und die "runden" Bässe (ab 80 hz und tiefer) etwas anheben. Aber mit Vorsicht.

Ich gehe mal davon aus, daß du die NICHT den Aktikel von homerecording.de über Mastering durchgelesen hast, oder? :)

Die Methode, einen fetten Techno-Sound hinzubekommen, ist Übungssache. Einige der Werkzeuge kann ich dir zumindest nennen:

- Waves L1 Ultramaximizer
- TC Native Parametric EQ
- evtl. Steinberg Spectralizer

Du solltest auch mehr mit Hall- u.a. Stereo-Effekten arbeiten.

gruß,
Michael
 
popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Punkte Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi thomas,

ich finde, du solltest die instrumente ersetzen. besonders die bassdrum (808like) klingt irgendwie dünn. versuche den bass mal mit ein bischen phaser aus der mitte rauszuholen. etwas delay würde auch nicht schaden. ansonsten würde ich noch etwas hall auf die restlichen instrumente geben. danach die spuren runtermischen (rendern) und einen kompressor verwenden. zum schluss den fertigen mix noch einmal so mastern, das der mix lauter wird (limiter oder kompressor). natürlich sollte auch alles seperat mit einen eq behandelt werden.

mfg
karsten
homerecording.de
soundsamples.de

ach ja, an der soundkarte wird es nicht liegen!

[ Geändert von popsta am 08.08.2002 16:39 ]
 
N
NULL
Guest
OK.
erst mal Danke für die Tipps. Jetzt habe ich erst mal wieder was zum probieren.

Was ist nochmal mit dem "runtermischen" ( rendern ) gemeint?

Ach ja, wo finde ich übrigens nochmal den Artikel über´s Mastern?
Im Archiv konnte ich ihn jetzt nicht finden.

Viele Grüße
Thomas
 
Stimpf
Stimpf
Registriert
05.05.02
Beiträge
227
Punkte Reaktionen
0
Punkte
233
Hi!

Noch ein Tipp:

Wirf doch einfach mal einen Blick auf den Spektrum Analyzer. Da siehst du genau, welche Ausschläge bei dir im Gegensatz zu Schiller fehlen.
 
N
NULL
Guest
Hi,
das Problem ist, daß ich nicht weiß wie man den Spektrum Analyzer benutzt.
Gibt´s da evtl. einen Artikel drüber?

Gruß
Thomas
 
M
MalteSchwarz
Registriert
26.05.02
Beiträge
860
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1.167
Da gebe ich dem Karsten recht, der Bassdrum fehlt es an Druck.
Die hört sich mehr, wie so 'ne typische Electronic-Base an.
Nimm' doch mal eine 909er.

Unter rendern versteht man die Anwendung der aktiven Effekte auf die Audiodatei (in WaveLab ist das zumindest so), also eine Art Mixdown.
Und wenn du dann den fertigen Mix hast, sollst du da dann nochmal einen Limiter, Loudness Maximizer etc. draufgeben.
 
N
NULL
Guest
Hi,
ihr habt Recht, mit dem 808er war das keine so gute Idee. Habe jetzt mal die 909er getestet, da ist wirklich mehr Dampf dahinter. Ist mir beim ersten Durchhören gar nicht so aufgefallen aber im direkten Vergleich doch ein großer Unterschied.

Noch mal eine Frage zum Limiter: Soll man den nur für die Drum & Bass Sounds benutzen oder generell für alle Instrumente? Wenn man ihn für alle benutzt denke ich, gibt es irgendwann Soundbrei, oder?

Grüße
Thomas
 
N
NULL
Guest
...Sorry, ich meinte den Compressor, nicht den Limiter.
Der Limiter begrenzt ja nur. Oder gibt es hier auch noch was wichtiges zu beachten?

Grüße
Thomas
 
M
MalteSchwarz
Registriert
26.05.02
Beiträge
860
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1.167
Nö, beim Limiter gibt es eigentlich nichts besonderes zu beachten.
Man solte es halt nur nicht übertreiben. :-D
Aber so'n paar db holt der schon immer noch raus.

Ich perönlich benutze gerne den Loudness Maximizer von Steinberg (aus der Mastering Edition).
 
N
NULL
Guest
noch ein anderes Problem. Ich habe jetzt den Bass und den Gesang, eine relativ hohe Stimme. Der Bass übersteuert nicht, der Gesang auch nicht. Zumindest wenn ich sie einzeln anhöre.

Aber:
mische ich beide zusammen gibt es, zumindest für 1-2 Sekunden an einer Stelle eine Übersteuerung. Wenn ich den Gesang soweit runterfahre daß es aufhört ist der Gesang wieder zu leise. Wie kann sowas überhaupt sein, sind doch völlig verschiedene Frequenzbereiche?

Ich habe auch schon mit dem EQ die tiefen Frequenzen des Gesangs, soweit die überhaupt da sind, abzusenekn. Ist zwar besser geworden aber dennoch...was kann ich jetzt noch machen?

Thomas
 
N
NULL
Guest
o.k.
das mit der sich addierenden Lautstärke ist soweit klar. Ich habe mich nur gewundert, da ich zum Vergleich einen Mix einer gekauften CD habe und da ist der Gesang sogar noch lauter. Der Bass ist in etwa gleich.
Nur da übersteuert nichts. Deswegen dachte ich das des da evtl. noch einen anderen Grund gibt.

Das mit dem Phaser im Bass habe ich auch nicht so hingekriegt aber ich habe es jetzt mit dem EQ un dem 909er gemacht und jtzt hört sich die Sache schon ganz anders an.

So langsam wird´s.

grüße
Thomas
 
N
NULL
Guest
Hallo

Mir wurde für´s Mastering das plugin Mastering Edition empfohlen.
Ein Freund von mir der bereits seine Brötchen mit Produzieren verdient,
hat mir das Tool empfohlen. "Das nimmt diesen typischen Homerecording Koffersound weg" Ich hab leider noch keine Erfahrung damit aber vielleicht kann jemand unabhängig davon was dazu sagen, denn ich würde mir das
eventuell anschaffen wollen.
Die Baseline eine Oktave tiefer....würde mir persönlich super gefallen :-D

Viel Spaß noch
 
N
NULL
Guest
ich nehme an Du meinst das von Steinberg. Mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt. Würde mich auch interessieren ob man damit was anfangen kann.

Grüße
Thomas
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
von sphinx67 am 11.08.2002 22:21

"noch ein anderes Problem. Ich habe jetzt den Bass und den Gesang, eine relativ hohe Stimme. Der Bass übersteuert nicht, der Gesang auch nicht. Zumindest wenn ich sie einzeln anhöre.

Aber:
mische ich beide zusammen gibt es, zumindest für 1-2 Sekunden an einer Stelle eine Übersteuerung. Wenn ich den Gesang soweit runterfahre daß es aufhört ist der Gesang wieder zu leise. Wie kann sowas überhaupt sein, sind doch völlig verschiedene Frequenzbereiche?

Ich habe auch schon mit dem EQ die tiefen Frequenzen des Gesangs, soweit die überhaupt da sind, abzusenekn. Ist zwar besser geworden aber dennoch...was kann ich jetzt noch machen?

Thomas"

Dein Problem hatte ich auch mal mit einem Bass. Der hat immer beim einsetzen ganz kurz übersteuert, das lag an dem Kompressor der drauf lag. Der hat den Bass um ein paar Dezibel nach unten gesenkt. Danach hab ich ihn aber wieder lauter gemsicht.
Allerdings hat der Kompressor immer erst ein paar ms zu spät gegriffen, daher am Anfang eine kurze Übersteuerung. Wenn Du einen Kompressor auf der Stimme hast, dann guck mal ob's vielleicht daran liegt. Das sollte sich beheben lassen, indem Du den Track einfach mit draufliegendem Kompressor bounct.
 
BennyJ
BennyJ
Registriert
29.06.02
Beiträge
405
Punkte Reaktionen
14
Punkte
475
Hi,

ja, die Steinberg Masterin Edition ist eine ganz nette Plugin-Sammlung.

Darin enthalten sind:

- ME Loudness Maximizer

Gutes Plugin, um die Lautstärke zu erhöhen. Ist eim Endeffekt ein Kompressor, der das optimale Verhältnis der ganzen Parameter selbst bestimmt, je nachdem wie sehr man die Lautstärke steigern will. Das Ding sorgt von allein dafür, dass nicht übersteuert wird.

- ME Compressor

Multiband-Kompressor. Find ich irgendwie doof gemacht (nur mit der Maus einstellbar)

- ME FreeFilter

So ne Art EQ und Analyzer in einem. Kann einen Songs scannen und das Freqenzspektrum auf einen anderen exakt übertragen, wobei beliebige Zwischenstufen in Realtime möglich sind.

- ME Spectralizer

Plugin zum Generieren von Obertönen (für "shiny" Vocals z.B)

- ME PhaseScope, ME SpectroGraph

Realtime-Spektraldarstellung, Stereosichtgerät und Korrelationsgradmesser (um Phasenauslöschungen zu erkennen)
 
N
NULL
Guest
na dann will ich doch auch mal ....

Habe gerade eben einen Link entdeckt der hier vieleicht dem ein oder anderen was nützt .
ist leider englisch aber das können doch die Meisten verstehen ;-)

www.tcelectronic.com/files/static/bobkatz.pdf

einiges über Limiter , Kompressoren Mastern und Mischen .....

Gruß

Carsten
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Nord Drum 3P
Antworten
2
Aufrufe
3K
goldline
goldline
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
9K
ollo123
O
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
16K
DocM.M
D

Oft gelesene Themen

Oben