Information ausblenden

MAAT Inc. - thEQblue

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von suboptional, 17.08.19.

  1. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.281
    20281
    Ich denke auch dass es so sein wird.

    Ich denke nicht dass ein dmg equality den hier genannten in irgendeiner Form hinterher hinkt.
     
    Laber Rhabarber und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    48.027
    48027
    Dünkt mir auch so. Bei einem Blindvergleich würde eh kein Schwein einen Unterschied heraushören.
     
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.899
    14899
    So sieht's wahrscheinlich aus. Gerade bei EQs ist doch heute fast alles im grünen Bereich und es geht doch eher um zusätzliche Funktionen (dynamisch, saturierend, equal gain Funktion, etc.).
    Und wie ja bereits von Kuno und anderen gesagt wurde, seinerzeit war a) die Konkurrenz bedeutend kleiner und b) das generelle Preisniveau bedeutend höher.
    Bei dem hier diskutierten Dings ist's ja noch nicht einmal so unfassbar brutal, aber die Orangennummer? *N Tausender und 'nen esoterischen Dongle noch dazu? Im Ernst?
     
  4. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    48.299
    48299
    Im gewerblichen Bereich kann es schon mal zu Situationen kommen, dass man sich lieber ein PlugIn für 1.000 EUR kauft, bevor man einfach nur, ohne irgendwas zu haben, die Steuern bezahlt...

    Das PlugIn einfach ist nicht an den Konsumenten adressiert, der bei 29,90 EUR in einen Rausch verfällt und sein Gehirn (NoBrainer) bereitwillig ausschaltet... :)
     
  5. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.899
    14899
    Mag schon sein. Aber wenn man dann nix anderes findet als just diesen 1k-EQ, dann will ich ehrlich gesagt nicht mit den Plugin-Listen dieser Leute zu tun haben.

    Das natürlich nicht.

    Mich würden tatsächlich mal die Absatzzahlen des Orangedingens interessieren. Ich persönlich würde, trotz deiner obigen, durchaus plausiblen Vermutung, mal schwer tippen, dass es, nunja, eher in Richtung Null geht, alleine schon wegen des zusätzlichen Dongles. Denn auch wenn man vielleicht noch was von der Steuer absetzen kann, wird man es aller Wahrscheinlichkeit nach ja dennoch benutzen wollen. Und es ist anzunehmen, dass potentielle "Ich setze einen 1000er EQ von der Steuer ab" Kunden bereits bestens mit den üblichen Dongleverdächtigen ausgestattet sind - und obwohl man "einer mehr stört auch nicht" sagen könnte, werden da mMn eher die "warum denn jetzt das?" Fragezeichen auftauchen.

    Naja, mir soll's egal sein. Ich weiß eh nicht, wie so'n EQ funktioniert.
     
  6. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.984
    14984
    Ich möchte mal paar Punkte bringen die unabhängig der Qualität doch etwas wert sind.

    Wenn ich z.B. bei Bitwig einen Shelf nehme, dann endet es schnell in einem unschönem Signal.
    Jeder gelernte Audio Engineer hat ja Gehörtraining betrieben bezüglich Frequenzen.
    Nun hört man das bei ca. 7kHz ein leichter Boost richtig wäre, aber macht man das mit dem Bitwig EQ, dann
    ist man schnell an der falschen Stelle.
    Das Design vom Bitwig Shelf greift irgendwie unschön ein. Verändern kann man da auch nichts.

    Nehme ich z.B. den Brainworx Hybrid oder Digital, dann ist man da wo man sein möchte, gilt auch für Sonnox (sogar besser).

    Bei Fabfilter User sehe ich oft, wie sie den Analyzer einfrieren und dann überall per Auge mischen, auch nicht gut, aber flexibel
    ist der Pro Q und kann nichts für die User.

    Was ich sagen will, wenn die Kurven eines EQs so designed sind das man ohne ständiges Güte verändern arbeiten kann, dann ist es schon etwas wert.

    Ich vermute das bei dem Blue hier evtl. die Kurven passen. Man hebt oder senkt etwas ab und es passt bzw. es tut was man erwartet.
    Testen kann ich es leider nicht, weshalb ich nur raten kann. Aber weil ich es nicht testen kann, möchte ich es auch nicht aufgrund des Preises schlecht reden.
     
    Schlumpfpeter und Kassette bedanken sich.
  7. NuckChorris

    NuckChorris

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    1.599
    1599
    lustigerweise schrieben algorithmix seinerzeit folgendes zum classic peq blue:

    "The truth is that with a properly designed, fully parametric analytic PEQ, every amplitude and phase characteristic of any other equalizer setup can be recreated."

    bäm. es ist - wohlgemerkt rein in bezug auf den equalisations-algo, d.h. ohne non-lin komponenten, sättigung/verzerrung, etc. - schietegal ob du bitwig shelf, brainworx hybrid leckomio oder sonnox pornomambo nutzt. man muss nur endlich mal damit aufhören die zahlen vergleichen zu wollen. angaben zu frequenz, hub/gain und filtergüte sind nicht standardisiert und sind folglich bei jedem anbieter etwas anders zu interpretieren. ist also auch kein wunder dass die entzerrer bei - prima facie - numerisch identischen setting unterschiedlich klingen. wenn ich mich davon aber mal löse kann ich jeden eq mit jedem standard-stock-brotundbutter parametrischen eq vollständig nachbilden. und schon klingt mein ungeliebter stock eq so "weich", "edel" und "wertig" wie mein geliebtes kurvenwunder.
     
    Sascha Franck bedankt sich.
  8. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.984
    14984
    a) du machst es nicht
    b) kannst du es nicht
    c) vom Klang war nicht die Rede
     
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.912
    31912
    Nun, es gibt ja diverse Shelf Filter-Modelle.
    Bei einigen kann man die Kurvenform an den Übergängen anpassen, abmildern oder zusätzlich noch betonen - was tatsächlich oftmals durchaus "musikalischer" klingt, als ein herkömmlicher "gerader" Shelf-Filter ohne diese Optionen.

    [​IMG]
    Vermute, der EQ in Bitwig ist "ohne" und klingt dementsprechend zurückhaltend. Da ich gerade daran sitze, im Cubase EQ kann man zwischen 3 Shelf-Modellen wählen. Also der klangliche Unterschied dieser untereinander macht schon deutlich etwas aus. Im FF EQ geht das ja bekanntermaßen noch flexibler.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.19
  10. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.984
    14984
    Genau. Bei dem kann man die Güte nicht einstellen, was selbst der alte Renaissance EQ von Waves kann.

    Würde ich eine ähnliche Kurve in Bitwig haben wollen, dann müsste ich zusätzlich noch 2 Bell Filter verwenden.
    Das ist viel zu umständlich und die Konzentration geht mehr oder weniger flöten.

    So ein steifer Shelf kann ja mal passen, aber manchmal eben nicht und schon beginnt man wieder eine alternative zu laden.
     
    rkdk bedankt sich.
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.912
    31912
    Ah verstehe, stimmt.. Danke dir!
     
  12. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    13.295
    13295
  13. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.984
    14984
    Oder der hier, den verwende ich gerne:
     
    rkdk bedankt sich.
  14. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.464
    33464
    Es ist wohl definitiv time für einen EQ splashout. einer holt seinen besten Mastering Stick outside und die anderen müssen versuchen es mit stock EQs nachzubasteln.
     
    rkdk bedankt sich.
  15. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    16.308
    16308
    ich hab nur stick eqs :schulterzuck:
     
    ModulationMatrix bedankt sich.
  16. NuckChorris

    NuckChorris

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    1.599
    1599
    ist doch schon öflzig mal erwiesen worden, dass jeder parametrische eq jeden parametrischen eq in seinem kurvenverhalten vollständig nachbilden kann. die referenz darf halt nicht linearphasig oder parallel arbeitend wie z.b. ein massive passive sein.
     
  17. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.984
    14984
    EQs die man nicht einfach so mal kopieren kann:

    AVA Mastering EQ
    Soundspot Paradox

    Das wäre ein Krampf.
     
  18. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.758
    9758
    Wie kommst‘n grad auf den? Der ist ziemlich speziell von der Bedienung her.
    Hat was von Kurven malen :)
    War bei mir mal im Test, ich fand ihn aber etwas strange.
    Kann sein, dass er gute Dienste tut, wenn man sich mal drauf einlässt.
     
  19. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    14.984
    14984
    Die neue Version hat paar Feature die ich mag.
    Außerdem kann man den Vergrößern was auf einem Laptop dann angenehm ist.
    Da sind ja Brainworx oder Sonnox noch *hust* hinter dem Mond.
     
  20. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.758
    9758
    Mal bei Gelegenheit wieder anschauen, danke.