Information ausblenden

M-Audio Delta 1010LT digital verkabeln

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Adriano, 19.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Adriano

    Adriano Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    16
    16
    Hallo,

    bevor ich den technischen Support anrufen muss wollte ich euch mal fragen, ob jemand die technischen Daten des SPDIF-Ausganges der Delta 1010LT kennt? Ich dachte bisher immer, dass dieser Ausgang immer gleich vordefiniert ist mit 24/96khz.
    Das Problem ist folgendes: ich möchte gerne meinen neuen MicPreamp mit SPDIF Digitalausgang an die Delta 1010LT anschließen und muss vorher an der AD-Karte des Preamps einstellen, ob der Digitaleingang der Soundkarte nur Comsumer oder aber Professionell unterstützt. In der Betriebsanleitung bzw. auf der Seite von M-Audio steht detailliert nur was zum Digital-Ausgang und der interessiert mich aktuell ja nicht.

    Danke!
     
    Adriano, 19.10.08
    #1
  2. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    Du kannst die Karte zwischen Consumer und Pro umstellen.

    Ich glaube nicht, das die Karte Ein- und Ausgang verschieden handhabt.
     
    nitromaniac, 19.10.08
    #2
  3. 666Phil

    666Phil

    Registriert seit:
    13.06.06
    Punkte:
    2.560
    2560
    Heimtechnik-Pegel −10 dBV
    Studiopegel +4 dBu

    du wirst schon hören, welcher Pegel ok ist.

    lg
     
    666Phil, 19.10.08
    #3
  4. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    666Phil 3

    >>>
    Heimtechnik-Pegel −10 dBV
    Studiopegel +4 dBu

    du wirst schon hören, welcher Pegel ok ist.

    lg
    <<<

    N:
    Es geht um S/P-DIF.
    Nicht um Audiopegel.
     
    nitromaniac, 19.10.08
    #4
  5. Adriano

    Adriano Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    16
    16
    Für alle, die es gerne wissen möchten: Nachdem ich nun lange in der Warteschleife von M-Audio gehangen habe, konnte ich nach 30 Sekunden meine Antwort erhalten und die war schon fast absehbar: Wer so viel Infos über seinen Digitalausgang herausgibt (Consumer und Professionell, alle digitalen Ausgabestandardformate, usw., aber beim Eingang nur "digital coaxial" angibt, der hat was zu verbergen! Von daher konnte die Lösung nur Consumer sein, somit ist Eingang nicht gleich Ausgang und die Qualität ist nicht ganz so "professionell", wie sie auf den ersten Blick zu sein scheint.
     
    Adriano, 22.10.08
    #5
  6. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    Adriano 5

    >>>
    ...aber beim Eingang nur "digital coaxial" angibt, der hat was zu verbergen!...
    <<<

    N:
    Im Gegenteil.
    Der hat nichts herzuzeigen :)

    Streiche Pro - setze Hausfrau...
     
    nitromaniac, 22.10.08
    #6
  7. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Sorry, kann mich einmal kurz einer aufklären?
    Ich dachte, S/PDIF wäre schon die Consumer-Variante. Gibts mit einem "S/PDIF pro" dann noch etwas dazwischen was ich nicht kenne?
     
    kickback, 22.10.08
    #7
  8. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    nitromaniac, 22.10.08
    #8
  9. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Achso, d.h. mit "professionellem" S/PDIF ist eh AES/EBU gemeint?
     
    kickback, 22.10.08
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.