Information ausblenden

Lohnt sich der UAD Cambridge EQ, Precission De-Esser oder Dreamverb?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Grummelrocker, 03.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Grummelrocker

    Grummelrocker Themenersteller Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.962
    16962
    Hallo zusammen,
    in Sachen UAD bin ich noch völliger Neuling. Ich habe mir vor kurzem ein gebrauchtes StudioPak gekauft. Und da sind ja nur ein paar (7?) Plugins dabei.
    Jetzt hat UAD ja wieder eine Aktion samt 50$-Gutschein.

    Finanziell siehts bei mir grad recht mau aus. Nun würde es den Cambridge-EQ (http://www.uaudio.com/products/software/cambridge/index.html) für 104$ geben. Da noch 50$ Rabatt dank Gutschein. Alles in allem also um die 54$.

    Eigentlich braucht man bei dem Preis ja nicht groß überlegen. Aber mich würde trotz allem interessieren: Lohnt sich der Cambridge-EQ klanglich überhaupt?

    Wie läuft das mit dem Plugin-Kauf überhaupt? Kommen da noch irgendwelche Gebühren oder so dazu?

    Grüße,
    Alsion
     
    Grummelrocker, 03.12.08
    #1
  2. Grummelrocker

    Grummelrocker Themenersteller Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.962
    16962
    Grummelrocker, 03.12.08
    #2
  3. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.067
    5067
    Predision Deesser und DreamVerb kenne ich nicht.
    Der Cambridge ist meiner Meinung nach keine Investion wert. Der Unterschied zum EX1 ist ziemilch gering. Die speziellen Hi-/Lowcuts, die der Cambridge bietet, sind auch nicht so essentiell, daß man die unbedingt bräuchte.
    Von den Plugins die ich mir bisher geleistet habe, möchte ich den Dimension D und den LA2A am wenigsten missen. Ersteres ist eine Art Chorus, aber irgendwie dezenter. Funktioniert sehr gut auf Gitarren und sonstigen Saiteninstrumenten, eignet sich aber auch für Bläser.
    Den LA2A benutze ich meistens auf Drums. Der eignet sich sehr gut, wenn man mal extremer komprimieren möchte.
     
    RandomRecords, 03.12.08
    #3
  4. kiro

    kiro

    Registriert seit:
    18.04.05
    Punkte:
    430
    430
    kiro, 03.12.08
    #4
  5. Grummelrocker

    Grummelrocker Themenersteller Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.962
    16962
    Danke, Random, für Deine Meinung.

    Die Support-Anfrage habe ich jetzt gerade mal gestellt. Mal schauen ob ich die Demos freigeschalten bekomme.

    Wer noch eine Meinung hinterlassen will... Gerne :D
     
    Grummelrocker, 03.12.08
    #5
  6. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    den de-esser hab ich noch nicht probiert und bin auch noch unschlüssig, was es bei mir werden soll.
    der la-3a um 25$ wirds bei mir wohl werden - hab zwar sowohl la2a in uad und diy-hardware, aber vielleicht bringt er ja andere nuancen, werd allerdings vorher noch testen.

    werd mir wohl um weihnachten noch eine uad-2 quad kaufen und den 250$ gutschein für den 88rs verwenden und wenn noch was übrigbleibt weiß ich noch nicht was.

    den cambridge verwend ich gern, weil ich einfach sauschnell bin damit. kurventechnisch unterscheidet er sich schon vom ex-1, da er die typisch "analoge" kurve hat (nicht symmetrisch um die grenzfrequenz, sondern oberhalb der grenzfrequenz wird der pegel etwas mehr angehoben.
    bei mir ists allerdings wirklich bedienungsabhängig - der cambridge ist mein channel-eq und mit dem will ich einfach schnell sein - auch per maussteuerung.
    wo ich random recht gebe ist, dass er klanglich jetzt nichts großartig besonderes ist - er tut was er soll.

    reverbtechnisch find ich die uad nicht berauschend - einzig die plate verwende ich oft und gerne, die ist allerdings sehr speziell im klang, wie ich finde. dreamverb und realverb pro find ich vernachlässigbar.

    lg
    flox
     
    floxe, 03.12.08
    #6
  7. Grummelrocker

    Grummelrocker Themenersteller Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.962
    16962
    Danke floxe!
     
    Grummelrocker, 03.12.08
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.