Information ausblenden

Logic 8 vs. Pro Tools 7.4 LE

Dieses Thema im Forum "Pro Tools" wurde erstellt von Kidmoon, 27.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Kidmoon

    Kidmoon Themenersteller

    Registriert seit:
    27.09.08
    Punkte:
    2
    Hallo...

    die Frage gab es wahrscheinlich schon 1000 mal, aber trotzdem.
    Ich habe ein kleines Studio und arbeite mit meinem MacBook, einem Focusrite Saffire LE und Logic 8. Zusammen mit meinem TLAudio C-1 und ein paar Mikros, hochwertiger Instrumente & Amps und der schönen Stimmen anderer Menschen mache ich einen guten Sound. (Programiert wird bei mir nicht viel, außer vielleicht mal ein paar Drums oder Streicher)

    Nun hätt' ich auf Dauer halt auch gerne ein paar Inputs mehr und zudem einen Controller um effizienter mischen zu können.
    Nun habe ich in einem grossen Studio kürzlich mehrtätig mit ProTools HD gearbeitet und war vom Workflow (vorallen bei der Audiobearbeitung) und den TDM / RTAS PlugIns beeindruckt.

    ProTools HD kann ich mir aber gerade nicht leisten, da ich erst meinen Ferrari abbezahlen muss. ;)

    meine Fragen nun:

    - würde mir ProTools LE (Digi 003 als Interface/Controller) überhaupt einen Vorteil gegenüber Logic bringen, da Logic ja ziemlich ressourcenschonend arbeitet

    - Logic läuft bei wenig PlugIns zum Teil mit nur 32 Samples Latenz, ansonsten auf 64-128. Über das Digi 003 konnte ich keine Daten über mögliche Latenzen finden. Wie stark kann man es bei (mit) ProTools treiben ?

    - ist mein kleines MacBook (Vorteil, ich kann auch mal unterwegs arbeiten und werde da auch nicht auf mein bisheriges Setup verzichten) zu schlapp für das Digi 003, sodass ich eh erst einen MacPro brauche

    - sind die vorhandenen PlugIns (Factory Bundle) besser bzw. gleichgut wie die von Logic? Vorallem die Hallfrage ist da wichtig... Einen Faltungshall müsste ich eh noch dazu kaufen, oder sind die vorhandenen schon gut genug und ich spar mir den Faltungshall ?

    - bin ich mit einem RME Fireface 800 und einer Mackie Control besser bedient und muss halt auf den tollen Workflow bei ProTools verzichten ? (Logic ist ja auch nicht ganz schlecht)


    Um es auf den Punkt zu bringen... ist jemand mit ProTools LE glücklicher geworden als mit Logic (OM) ???
    Oder bringt mich erst ein ProTools HD weiter nach vorne... und mein Ferrari muss dafür weg ?
     
  2. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Für reinen Audioschnitt ist Protools eine feine Sache, wenn du Hybrid arbeitest also mit Sampler/Softsynths würde ich bei Logic bleiben und maximal den Endmix im Protools machen (Logic kann ja Multiexport).
    Ohne Addons ist Protools LE einwenig nackt was Plugins betrifft nennen wir es mal spartanisch. Die Qualität der Onboard Plugins ist aber sehr gut.

    Die optionalen Plugins die es für Protools LE gibt sind durch die Bank durchdacht und gut klingend (, allerdings auch nicht ganz billig und vor allem nicht unbedingt resourcenschonend - ich denke da an McDSP oder Soundtoys und ähnliche Kaliber.
    Wenn du dir das Controller Interface von Digidesign kaufst hast du in jedem Fall den Vorteil von da drauf abzumischen.

    Fazit: Workflow für Audioschnitt würde sich verbessern CPU könnte aber in die Knie gehen. Latenzausgleich ist auch keiner vorgesehen und man hat nur 32 Stimmen in der Grundausstattung (erhöht sich aber mit Addon auf 48 Stereo Stimmen das entspricht HD1)
     
  3. 26_DAEMONS

    26_DAEMONS

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    4.123
    4123
    Ferrari muss weg! :D

    Pro Tools LE ist eine Light Version von PT HD. Insofern kann man es so nicht unbedingt mit einem ausgewachsenen Sequenzer wie Logic Pro 8 vergleichen.
    (Schon gar nicht vom Umfang her)

    Da du aber Logic schon hast, und du das 003 auch unter Logic verwenden kannst, sollte dir das ziemlich egal sein.

    Die PT LE Version ist auf 32 (mono,Stereo zählt doppelt) Audio-Stimmen limitiert. Mehr kannst du also nicht beim Abspielen hören. (Dies betrifft die Audiospuren.)
    Mit dem Music Production Toolkit, das eine Erweiterung für Pro Tools LE darstellt, kannst du die maximale Stimmenzahl auf 48 (egal ob mono oder Stereo) erweitern und erhältst zusätzlich einen sehr guten IR-Hall, den TL Space sowie einen Synthesizer, Hybrid und die Möglichkeit, deine Mixe direkt als MP3 zu speichern.

    Ich benutze übrigens das 003 Rack auf einem iMac 2.4 Ghz 20" mit 4GB Ram und bin mit dieser Konfiguration sehr zufrieden. Sollte dein Mac Book also relativ neu sein, wird es von der Performance her ähnlich wie bei meinem System sein.

    Mit dem 003 machst du jedenfalls nichts verkehrt.
    Ob du mit PT glücklicher wirst, als mit Logic, glaub ich jetzt nicht, aber beides zu haben, ist sicher nicht verkehrt. :)
     
  4. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    Pro tools hd ist eh unbezahlbar also bleib bei logic 8!^^
     
  5. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    War da nichtmal der Abtörner, dass ProTools LE keine Plugin-Delay-Kompensation (oder wie man das nennt) bietet?
    Mit anderen Worten: ein Plugin braucht länger zum Berechnen als ein anderes -> Tracks zeitlich verschoben?
     
  6. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    @celeb
    Ja, törnt nach wie vor ab, es gibt aber einpaar workarounds

    Was noch mehr abtörnt ist das arbeiten mit Softsynths wenn man die Daten als Audiofile braucht...
     
  7. pablo-piano

    pablo-piano

    Registriert seit:
    14.03.06
    Punkte:
    192
    192
    Ihr seid aber ganz schön abgetört.
     
  8. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    wenn du nicht gleich ein neues interface brauchst würd ich einfach mal noch ein paar wochen warten... pro tools 8 ist am weg, mit mehr möglichen spuren und auch von nem latenzausgleich wird gemunkelt (aber wird wohl eher erst nachgeliefert).
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.