Information ausblenden

Lineare Kopfhörer

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von NULL, 26.09.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Kann man mit linearen Kopfhörern die Monitore ersetzen? Sind nähmlich viel günstiger als Monitor boxen. Ich arbeite hauptsächlich am PC, also brauch ich keine enormen lautstärken. Bei Thomann gibt's einen AKG linear kopfhörer für 99€. Taugt der was?
     
  2. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi,

    es ist bedingt möglich monitorboxen gegen kopfhörer zu ersetzen. beide liefern zwar idenische signale, jedoch sind alle räumlichen beurteilungen nahezu unmöglich. mit einen hopfhörer wirst du z.b. IMMER zu wenig hall beimischen. der mix wird zu basstark und es werden die höhen fehlen. ein echtes klangpanorama wirst du mit kopfhörern auch nicht erzeugen können.
    das diegt nicht am kopfhörer, sondern daran, das die lautsprecher direkt am gehör kleben. richtige lautsprecher tun das nämlich nicht, und klingen deshalb anders.
    es kommt auch nicht drauf an, wie gut ein kopfhörer ist!
    ich würde immer monitorboxen vorziehen, und evtl nur nach 22:00uhr die kopfhörer zwecks lärm aufsetzen.

    ansonsten, der akg 141monitor ist auch schon recht brauchbar, der 242 ist besser. richtig gut sind die senheiser, z.b. der 545!

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
  3. sick-guitars

    sick-guitars

    Registriert seit:
    16.09.02
    Punkte:
    420
    420
    Nein, kann man nicht. Kopfhörer sollten nur als eine art Lupe benutz werden um Feinheiten zu erkennen, aber nicht zum abmischen...!!!
     
  4. Benecs

    Benecs

    Registriert seit:
    26.09.02
    Punkte:
    1.128
    1128
    Hi!
    Danke für eure Hilfe!
    Da werd ich wohl nocht ein bischen sparen müssen, oder kennt ihr vieleicht aktive monitor boxen, die unter 200€ sind? Ich glaube kaum dass es sowas gibt. Muss aber keine super qualität haben, aber einfach nur hilfreich sein.
    danke...
     
  5. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Hi!

    Ich hatte mich vor ein paar Wochen mit diesem Thema auseinandergesetzt, weil ich auch eine bessere Abhöre brauchte.
    Die günstigsten brauchbaren Monitorboxen (die ich mir dann auch gekauft hatten) lagen im Preisniveau bei 300€ pro Stück. Das sind die Tannoy reveal aktiv.

    Es gibt schon eine Menge Threads zu diesem Thema (findest Du über die Suchen-Funktion).
    Der einen Thread, der mir weitergeholfen hatte war <a href="http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=214&forum=1&12">dieser</a>.

    <img src="http://members.lycos.nl/smilieweb1/smilies/Music1.gif"></img>

    P.S.: Es gab' auch einen Thread, in dem die <a href="http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=446&forum=1">JBL Control 1C</a> diskutiert wurden. Das wäre eine günstige Übergangsvariante, die Dir vielleicht helfen könnte.


    [ Geändert von HaSBACHMeSBACH am 28.09.2002 13:51 ]
     
  6. Benecs

    Benecs

    Registriert seit:
    26.09.02
    Punkte:
    1.128
    1128
    Alles klar, danke schön. Das Problem ist, dass ich keine 2x300€ zu verfügung hab. Aber braucht man eigentlich umbedingt 2? Ich meine beim monitoring, ist es da nicht egal, ob man stereo oder mono hört? Hauptsache ist doch, dass der sound am ende schön wird, dass könnte man eigentlich noch hinbekommen.
    Ist es möglich evtl. die passiven reveal an einen 100w Hifi verstärker anzuschließen, wenn ich die integrierten EQ des verstärkers rausnehme? Dann dürfte sich der sound doch auch nicht verändern, oder?
     
  7. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Hi!

    Ob mono oder stereo ist nicht egal. Du hast bei mono kein Panorama und euch keine Stereo-Effekte.

    Die integrierten EQs des Verstärker sollte man sowieso nie benutzen. Inwieweit das mit Deinem Verstärker optimal ist, kann ich Dir nicht sagen.
     
  8. BennyJ

    BennyJ

    Registriert seit:
    29.06.02
    Punkte:
    475
    475
    Wenn du wirklich kein Geld hast, nimm halt erstmal Kopfhörer (z.b. sennheiser hd25). Dir sollte aber bewusst sein, dass das nur ne Übergangslösung sein kann. Auch wenn es berechtigte Kritik an dieser Lösung gibt, kann man damit durchaus arbeiten und die Qualität deines Mixes dürfte um einiges besser sein als bei Mono-Abhören (wie kommt man denn auf sowas? ;-) ). Wichtig ist, dass du dich an die Kopfhörer gewöhnst, also dutzende Chartsongs oder ähnliches darüber hörst, damit du weißt, wie die Kopfhörer klingen. Wenn du diesen Klang im Kopf hast, kannst du deinen Mix darauf ausrichten und er wird dann auch auf Boxen ganz passabel klingen.

    Später solltest du dann aber Monitore anschaffen.

    [ Geändert von BennyJ am 28.09.2002 17:48 ]
     
  9. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    4.970
    4970
    Also ich empfehle als Kopfhörer die <a href="http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-106864.html?ARTTEXTSPRACHE=D&WAEHRUNG=DM&PRL=">Beyerdynamic 770</a>. Benutze ich selber, und bin ich sehr zufrieden damit. Kostenpunkt: 142,- €.
    Als Monitore empfehle ich die <a href="http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-142313.html?ARTTEXTSPRACHE=D&WAEHRUNG=DM&PRL=">Behringer B2031 Truth</a>. Die sind in ihrer Preisklasse ungeschlagen: 499,- € für's Paar. Laß Dich da von schlechten Reviews nicht abschrecken, die beziehen sich meistens auf den Vorgänger, der um einiges schlechter war.
     
  10. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.036
    5036
    Hi Karsten,

    welche Lautsprecher kann man denn an die Ohren kleben? ;)

    Gruß

    Marty
     
  11. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi,

    Also kann da nur popsta beipflichten. Habe selber, weil ich einen Track dringend ferig abmischen musste, mit Kopfhörern gemastert. Dem Track fehlten die Höhen (acapella viel zu leise) und der Bass war überdreht. Das schlimmste jedoch war, dass ich über die Kopfhörer Töne gehört habe, die den mix sehr homogen klingen ließen. Jedoch beim hören über die Boxen waren diese komplett nicht mehr hörbar.

    Dieserseits eine kleine Frage (sorry könnte ja einen extra Thread aufmachen ;-) ) von mir. Ich habe einen neuen Verstärker der die Einstellungsoption normal/phantom/wide aufweist. In der Einstellung phantom liefert der neue Verstärker das gleiche Klangbild wie meine Alter unter Einstellung normal. Wenn ich jetzt die Einstellung bei phantom belasse dürfte ich wohl bald Probleme mit einem ausgeglichenen bzw. sauberen Klangbild bekommen?

    bye
    Christian
     
  12. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    hallo, in Sachen Kopfhörer kann ich die hier empfehlen:

    AKG K240 MONITOR, Stereo-Kopfhörer, dynamisch, halboffen,
    600 Ohm, 88dB/mW, 15-20K Hz, ohrumschließend, 240g;

    Sie machen einen guten Eindruck bei mir.
    Bei Thomann kriegst du sie für 85 €.

    Gruß NOMYS
     
  13. Benecs

    Benecs

    Registriert seit:
    26.09.02
    Punkte:
    1.128
    1128
    Danke für die vielen Informationen!
    Eine Frage hab ich trotzdem noch: Haben die passiven Reveal den gleichen Sound wie die aktiven? Ich glaube nähmlich, dass sich das dann am meisten lohnen würde.

    P.s.: Ich muss auch mal loswerden, dass die Seite toll ist!!! Weiter so!
     
  14. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Hi!

    Ich besitze die aktiven und ein Freund von mir die passiven Tannoys. Mir ist nur besonders aufgefallen, daß bei den passiven die tiefere Frequenzen deutlicher wirkten. Allerdings hatten meiner Auffassung nach die aktiven ein wenig mehr Druck. Das ist aber nur subjektiv von mir aufgenommen.

    Inwieweit sein Verstärker die tiefen Frequenzen unterstützt hat, weiß ich nicht. (An verschiedenen Songs lag' es nicht, ich hatte meine <a href="http://hasbach.virtualave.net/HaSBACHMeSBACH - KnightRider (short remix 2002).zip">KnightRider</a> Interpretation bei ihm ausprobiert. Daher konnte ich den Sound einigermaßen gut vergleichen.)

    <img src="http://members.lycos.nl/smilieweb1/smilies/Happy52.gif"></img>
     
  15. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi,

    ja, ein guter hifi verstärker tut bei den keinen teilen genauso seinen dienst wie eine endstufe, aber wie gesagt, loudness und klangregelung raus, sonst kannst du nicht damit abmischen!
    übrigens waren die reveals ursprünglich hifi boxen, und nicht studio monitore.

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
  16. Benecs

    Benecs

    Registriert seit:
    26.09.02
    Punkte:
    1.128
    1128
    Da bei mir die Kohle für die reveal fehlt, hab ich mir überlegt, mir würden auch die JBL Control1c reichen. Mein problem ist, dass sie nicht megnetisch abgeschirmt sind (ich will die dinger neben den Bildschirm tun). Sind die Control1g abgeschirmt? Ein anderes Problem ist, dass sie 4 Ohm Impedanz haben, der verstärker ist aber (glaube ich) für 8 Ohm Boxen. Würde dies heissen, dass die Box auf meinem Verstärker nicht funktioniert? Habe gehört, dass sich bei entweder paralell oder reihen schaltung der boxen die impedanz verdoppelt. Stimmt das? wenn ja, bei welchem der beiden? Sorry für die dummen fragen, muss die Physikalischen sachen noch üben...:)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.