Information ausblenden

Lenovo und Ableton

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von ruhig_brauner, 13.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ruhig_brauner

    ruhig_brauner Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.11
    Punkte:
    372
    372
    Hallo,

    ich habe vor mir ein Lenovo Thinkpad X230t zuzulegen, bin wegen dem Preis aber noch net sicher. Da ich neben meinem Studenten-Alltag vor allem Musik mit dem Laptop machen möchte, wollte ich nun Fragen, wie gut man mit Lenovo Thinkpads Musik machen kann. Ob es Erfahrungen gibt und so weiter.

    Das X230t hat ne Dolby Advanced Audio 2.0 Soundkarte, sicher onboard. Mein modell wird wohl nen i5 mit 2,6+Ghz und 4GB ram haben.

    Was meint ihr?
     
    ruhig_brauner, 13.11.12
    #1
  2. wye

    wye Gesperrter User

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.112
    5112
    Hol das Ding mit Babyface und nutze das 14 tägige Fernabsatzgesetz, ich habe das X200 das funktioniert mit ziemlich wenig Latenz, das Babyface hatte ich nur kurz dran lief mit kleinster Latenz Reaper und Amplitube scheinbar ganz gut, bitte selbst länger testen, sollte das Ärger machen, investiere höchstens 2 Tage Fehlersuche, sonst zurück mit dem Ding, hört sich hart an, nach meiner Odysee mit furchtbaren Interfaces und nicht heilbaren Chipsätzen (Firewire und USB) ist das aber wichtig....du weist nie, was die Firmen dort gerade für USB Chipsätze einbauen, denen geht der Echtzeitmusikmarkt am #### vorbei, das kann sich bei jedem Modell ändern.

    Wenn etwas nicht läuft (Energiemanagement/Bios neu aufspielen, viel mehr kann man meist nicht machen).

    Ich bin überhaupt kein Apple Fan, USB ist da aber meist in Ordnung.

    Ich würde etwas warten, müsste nen ziemlichen Preisrutsch geben durch das Surface I5....refurbished ist bei Apple und Lenovo X Serie auch meist sehr zu empfehlen.....

    Wenn PC, auf jeden Fall was von RME holen.....da bitte nicht sparen...wenn Du etwas wartest, ich checke mein X61, X200 und das X220 (hat er Mitte des Jahres für 450 geschossen) meines Kumpels vielleicht noch diesen Monat etwas näher mit UCX und Babyface...
     
    wye, 13.11.12
    #2
  3. ruhig_brauner

    ruhig_brauner Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.11
    Punkte:
    372
    372
    Und ohne Babyface? Ich will ja keine Controller o.ä. dran haben und 100% Sound-richtigkeit ist auch erstmal net nötig...
     
    ruhig_brauner, 13.11.12
    #3
  4. wye

    wye Gesperrter User

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.112
    5112
    Grundsätzliche Frage:
    Echtzeitnutzung mit Gitarre und Pads/E-Drum rein (Superior, Bfd2, Amplitube Redwirez) und Spielgefühl wie über Amp und Schlagzeug eigentlich nur RME und Echo PC IOx express (ohne Midi, keine Preamps).......wenn Du das nicht! brauchst, dann kannste auch billig Sound-Zeugs nehmen und den Buffer auf 256 setzen, dann funktioniert eigentlich fast alles.....

    Der Unterschied Echo Iox (um 200 Euro) zu Thinkpad Onboard Soundausgang ist über Kopfhörer schon ziemlich krass


    http://www.thomann.de/de/echo_indigo_iox.htm
    Sehe gerade 111,-Euro unglaublich cool, sehr schnelles (wenig Latenz) Interface, leider kein Midi, funktioniert also nur mit den ganz neuen Roland Drum und großen Yamaha Modulen für E-Drumming......!

    Für DJs und Synthfrickler natürlich
    http://www.thomann.de/de/echo_indigo_djx.htm
     
    wye, 13.11.12
    #4
  5. ruhig_brauner

    ruhig_brauner Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.11
    Punkte:
    372
    372
    Danke, nach sowas habe ich gesucht. :) Bzw., falls mir die qualität net gefällt, sollte das doch sicher funktionieren, oder? (Also Echo Indigo)
     
    ruhig_brauner, 13.11.12
    #5
  6. wye

    wye Gesperrter User

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.112
    5112
    Ich habe die IOx im X200 funzt super, ragt etwas heraus und ist etwas fragil, aber ok.....

    Ziemlich sicher cool, ist PC express und sehr zuverlässig, nutze die Asio Treiber...an den roten Knuble muss man sich gewöhnen, ist aber geiler als jedes Touchpad, da die Hand ruht,. nur Gewichtsverlagerung.

    Ich weiß leider nicht, inwieweit das Display Touch Tablet auf Windows 8 optimiert ist, da könnte das Surface I5 Vorteile haben....musste mal eruieren.

    Nimm auf jeden Fall lieber nen langsameren Prozessor und dafür ne SSD bringt unglaublichen Performance Schub....

    Musikmachen ohne Echo, musste eventuell mal Asio for all checken, könnte sich lohnen...
     
    wye, 13.11.12
    #6
  7. ruhig_brauner

    ruhig_brauner Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.11
    Punkte:
    372
    372
    Ja das Problem ist eher, dass ich ne SSD immer nachrüsten kann und ich denke mal wir alle im Recording-Forum wissen, wie schnell solche (Drum-)Libaries ausarten können. ;)

    Deswegen bin ich noch am überlegen wegen SSD oder HDD.

    Aber zumindest weiß ich jetzt, das alles mit der Musik klappen dürfte. ;) Schonmal eine Sorge weniger.
     
    ruhig_brauner, 13.11.12
    #7
  8. wye

    wye Gesperrter User

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.112
    5112
    Ich habe eine SSD 512 voll nur mit BFD2 Sachen, ist leider etwas teuer....
     
    wye, 13.11.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.