Information ausblenden

LAutstärke nach mixdown anheben

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von RaffiRecorder, 24.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RaffiRecorder

    RaffiRecorder Themenersteller

    Registriert seit:
    24.09.08
    Punkte:
    7
    7
    Hi zusammen!

    Bin neu hier und gleich zu meiner Frage:
    Habe ein paar Songs aufgenommen und bin soweit mit dem Resultat auch
    zufrieden. Nur leider ist mir aufgefallen das die Gesamtlautstärke zu niedrig ist. D.h im Vergleich zu einer normalen Cd ist der Song Mixdown auf meiner Anlage leiser.
    Wie kann man die Lautstärke anheben?
    Ich verwende Magix Music Studio 08. Wenn ich hier allerdings weiter im Mixer aufdrehe übersteuert der sound.
    Oder bearbeitet man da die Wave datei also nach dem Micdown?
    Welche Möglichkeiten gibt es?
    Vielen Dank und frohes posten:)

    Raffi

    PS: Stelle auch einen Song hier ein
     
  2. SirGreco

    SirGreco

    Registriert seit:
    27.03.07
    Punkte:
    883
    883
    Das geh nicht so ohne weiteres...Einsatz von Kompressor etc hilft da..ist aber kein thema a la mal eben erklärt...da musst du dich in die Materie einlesen...

    Kompresso, Multibandkompressor ist schonmal ein guter Anfang...
     
  3. SirGreco

    SirGreco

    Registriert seit:
    27.03.07
    Punkte:
    883
    883
    Das geh nicht so ohne weiteres...Einsatz von Kompressor etc hilft da..ist aber kein thema a la mal eben erklärt...da musst du dich in die Materie einlesen...

    Kompresso, Multibandkompressor ist schonmal ein guter Anfang...
     
  4. Sawdust

    Sawdust

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Die Lautheit wird im sogenannten Mastering erhöht. Das ganze passiert unter anderem mit Limitern.
     
  5. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    Ein mögliches Stichwort = Limiter.

    Bedauerlicherweise beschreibt dies den vollständigen Vorgang des Masterings genauso wenig umfassend, wie das Wort Wasserstoff die Raumfahrt...

    ;-)
     
  6. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    "Ein mögliches Stichwort = Limiter.

    Bedauerlicherweise beschreibt dies den vollständigen Vorgang des Masterings genauso wenig umfassend, wie das Wort Wasserstoff die Raumfahrt..."

    LOL, der ist echt gut, den muss ich mir merken!
     
  7. DJTommyM

    DJTommyM

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    20.154
    20154
    man kann nicht in ein paar sätzen jahrelange arbeit und erfahrungen schreiben.
    wenn es so einfach wäre, dann hätte ich weniger schlaflose nächte gehabt.

    die einfachste art lauter zu machen ist normaliesíeren.
    hier wird die lautstärke maximal erhöht und du machst nix falsch.

    für komprssor und limiter wird er zu unerfahren sein ;)

    lg
     
  8. SirGreco

    SirGreco

    Registriert seit:
    27.03.07
    Punkte:
    883
    883
    ich wette aber wenn z.B. die Snareausschläge schon bei 0,0db sind bringt ihm normalisieren nix...
     
  9. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Er will´s ja auch bestimmt nicht lauter haben sondern die Lautheit anheben.

    Und da bringt Normalisieren erst recht nichts.
     
  10. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    er hat Jehova gesagt :D
     
  11. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    4.970
    4970
    Denn Spruch hättest Du Dir aber auch sparen können. Bloß weil da was von Magix steht?

    @Threadsteller
    Also neben den Begriffen Mastering, Multibandkompressor und Limiter solltest Du auch mal nach Summenbearbeitung und Summenkompression suchen. Damit solltest Du erst mal genug Material haben. Summenbearbeitung ist übrigens nicht so leicht. Laß Dich nicht abschrecken, wenn es nach den ersten Versuche erst mal beschissener klingt als vorher.
     
  12. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.794
    8794

    Jehova
    :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  13. Edced

    Edced

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    677
    677
    Also, ohne das böse M-Wort jetzt zu verwenden - da du ja vermutlich mit PC arbeitest, kann ich dir den Voxengo Elephant empfehlen. Das ist ein
    M********-Limiter, mit dem du nicht viel falsch machen kannst und deinen Mix lauter und "punchier" bekommst.
    Lad dir einfach mal das Demo runter bei voxengo.com , das ist voll funktionsfähig, piept aber regelmäßig, damit du ein paar Euros investierst, um die Lizenz zu bekommen.
    Hab ich nie bereut... mehr mache ich mit meinen Mixes nicht, weil M****** mit EQs und anderen Teilen wirklich eine Wissenschaft ist.

    Noch was (bevor mich die Profis niederknüppeln ;-) :
    Je besser dein Mix ist, umso effektiver kann der Elefant arbeiten. Ein dröhnender Bass oder andere Spitzenerzeuger sollten also schon im Mix gerichtet werden.

    Gruß
    Chris
     
  14. RaffiRecorder

    RaffiRecorder Themenersteller

    Registriert seit:
    24.09.08
    Punkte:
    7
    7
    Hello,

    also soweit schonmal Riesendank für die Tips!
    Hab den Elephant getestet und gleich geordert:)
    Hab dadurch meinem mix schon wesentlich lauter und besser bekommen.Yeah:))
    Auch der Cruchnessor tut gute Diesnte bei Snare und Bassdrum.
    Ich habe praktisch die komplette wave datei nach dem mixdown damit bearbeitet. Werde jetzt mal versuchen alles einzeln, also Gitarren, bass etc
    zu mixdownen(heisst das o *g*) und dann nochmals in einem neuen Projekt zusammenfügen. Bin gespannt wie das wird.
    Gibts dazu was wichtiges zu wissen?
    Super das Forum -danke nochmal.
    Greets
    Raffi
     
  15. Edced

    Edced

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    677
    677
    Hai RaffiRec!

    Nur noch was zum Bearbeiten der Einzelspuren.
    Ob z.B. die Bearbeitung der Bassspur Sinn macht, hörst du erst, wenn du sie wieder im Gesamtkontext hörst.
    Also nicht nur drauf achten, dass der bass solo toll klingt. Oft muss man z.B. die Gitarren und/oder Keyboards untenrum beschneiden, dann ist der Bassdröhn auf einmal weg, ohne dass du die Bassspur überhaupt angerührt hast.

    Gruß
    Chris
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.