Information ausblenden

Lauter machen ohne Klangveränderung

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Mitglied88279, 29.08.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mitglied88279

    Mitglied88279 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi,

    wie kriegt man die Aufnahme denn lauter, ohne dass man übersteuert und ohne den Klangcharakter durch Kompressor und sowas zu verändern?

    Ich hab vorhin was aufgenommen und finde das gut wie es ist, nur zu leise bei 0 dB....

    Aber egal ob ich Komp, Limiter, oder sonst was nutze, der Sound verändert sich dann auch und gefällt mir nicht mehr.

    Gibts da was?
     
    Mitglied88279, 29.08.19
    #1
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    53.925
    53925
    Ozone 8.
     
    muffy, 29.08.19
    #2
  3. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    23.282
    23282
    L1
     
    jet2, 29.08.19
    #3
    Synophon und muffy bedanken sich.
  4. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.641
    11641
    Volume-Regler
     
    gyn, 29.08.19
    #4
    Kuno, Glutamatjunkie, Vanish und 2 andere bedanken sich.
  5. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.832
    8832
    Mal etwas ernster als meine Vorposter...
    Wenn du schon bei 0 dB bist, geht lauter machen ohne Übersteuern oder ohne Ändern des Klangcharakters (durch Dynamikeinschränkung) nicht, liegt in der Natur der Sache.

    edit:
    Wenn du z.B. einen Limiter recht vorsichtig anfährst und der nur ein paar Spitzen abfängt, dann fällt's warscheinlich kaum auf und du kannst noch paar dB rausholen, aber letztendlich hat du auch den Klang verändert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.19
    suboptional, 29.08.19
    #5
  6. Sinus Well

    Sinus Well Tonmensch

    Registriert seit:
    15.06.19
    Punkte:
    489
    489
    Pegel-Automation? Maybe?
     
    Sinus Well, 29.08.19
    #6
  7. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    35.370
    35370
    Distortion and Clipping

    und L1
     
    TonyPizza, 29.08.19
    #7
  8. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.832
    8832
    ohne Klangveränderung is klar.
     
    suboptional, 29.08.19
    #8
    Beatback, ModulationMatrix und SilentWarrior bedanken sich.
  9. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.546
    52546
    Wenn er wirklich Transienten (1-2 ms etc, und nicht Anblasgeräusche von Flöten oder so) drin hat, ist das abnehmen von Peaks von meinetwegen 2-3 dB kein Ding.
    Da tut es ein Clipper oder ein Brickwall locker.

    Der Shit fängt doch immer dann an, wenn es in den Tonbereich und damit in die stationären Signalanteile geht und der Limiter auf einmal auf der RMS-Zone rumzittert.

    Da tut auf einmal jedes Ding weh wenn man puristisch bleiben mag und man braucht auf einmal 3+ Masteringkompressoren und dreht sich mit gespitzten Lippen und abstehenden Kleinfinger die Bummsleiste ins Nirvana.
     
    LM18, 29.08.19
    #9
    Schlumpfpeter und cauerpower bedanken sich.
  10. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.056
    21056
    Entzerrung und Sculpting per EQ inkl. Saturation um den Charakter zu stärken, dann wenig limitieren. Klappt meist gut für moderat-lautes Gesamtbild.
     
    Manoloco, 29.08.19
    #10
    mwa bedankt sich.
  11. Totum

    Totum Gesperrter User Produzent

    Registriert seit:
    29.08.19
    Punkte:
    277
    277
    Du musst schon beim Mixing genug Headroom auf dem Masterkanal lassen, damit du dort noch beim mastern Lautheit herausholen kannst.
    Du komprimierst vorher aber auch schon die Spuren und Subgruppen. Wenn du bereits auf dem Masterkanal bei 0dB angekommen bist, wird es schwierig bis unmöglich noch Lautheit zu erzeugen, ohne das es sich auch auf die klanglichen Eigenschaften auswirkt.
    Du musst also vorausschauend arbeiten und genug Luft nach oben lassen.
     
    Totum, 29.08.19
    #11
    Ethersis bedankt sich.
  12. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    30.243
    30243
    Das ist, um es sanft auszudrücken, nicht korrekt.

    Headroom zwischen höchster Signalspitze und 0db Grenze hat absolut gar keine Beziehung zur maximal erzielbaren Lautheit im Master.
    Du kannst dir vor der Masterkette jeden beliebigen Headroom selber herstellen, einfach den Input runter drehen.
     
    Schlumpfpeter, 29.08.19
    #12
  13. Totum

    Totum Gesperrter User Produzent

    Registriert seit:
    29.08.19
    Punkte:
    277
    277
    Schlumpfpeter, wenn du einen Limiter, oder Multibandkompressor im Master bereits mit 0dB anfährst, ist es schon zu spät.
     
    Totum, 29.08.19
    #13
  14. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    30.243
    30243
    Wie fährt man etwas mit 0db an?
     
    Schlumpfpeter, 29.08.19
    #14
  15. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.984
    9984
    Wie laut soll's denn werde und weshalb?

    Limiting, Clipping evtl. Distorsion mehr gibt's da nicht. Wohl eher cleanere Tools. Ganz ohne Veränderung wird das nicht gehen.
     
    andy_g, 29.08.19
    #15
  16. Totum

    Totum Gesperrter User Produzent

    Registriert seit:
    29.08.19
    Punkte:
    277
    277
    Schlumpfpeter, HW40 schreibt, dass sein Spitzenpegel bereits bei 0dB liegt. Nimmst du dies dann als Input für weitere Plugins beim mastern, fährst du diese "zu heiß" an. In der Praxis hat sich ein Pegel von -6dB (lauteste Stelle) bewährt. Ansonsten hast du immer auch eine Klangveränderung. Plugins brauchen einen gewissen Headroom, um optimal zu arbeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.19
    Totum, 29.08.19
    #16
  17. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Schlumpfpeter, hast du das jetzt verstanden?
     
    Kosaken-Kaffee, 29.08.19
    #17
    gyn und Schlumpfpeter bedanken sich.
  18. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    30.243
    30243
    Ist der Spitzenpegel bei 0db und clippt nicht, und man möchte seine masterchain 6db leiser anfahren, dann regelt man das Signal um 6db runter, vor der Masterkette, so einfach ist das in der digitalen Welt.

    Und mit der maximal erzielbaren Lautheit hat das immer noch überhaupt nichts zu tun.
     
    Schlumpfpeter, 29.08.19
    #18
  19. Totum

    Totum Gesperrter User Produzent

    Registriert seit:
    29.08.19
    Punkte:
    277
    277
    Totum, 29.08.19
    #19
  20. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    30.243
    30243
    Schlumpfpeter, 29.08.19
    #20
    Domination-Records und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.