Information ausblenden

Krieg der Welten Logic vs. Cubase

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von t3mpler, 18.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. t3mpler

    t3mpler Themenersteller

    Registriert seit:
    18.03.06
    Punkte:
    12
    12
    Ich glaube ich löse hier den Krieg der Welten aus…


    Was findet ihr besser Cubase oder Logic?!

    Die Frage ist was denkt ihr kann Logic besser als Cubase?
    Was gefällt euch besser an Logic als an Cubase?

    Was liegen die Stärken von Cubase im vergleich zu Logic?
    Was gefällt euch besser an Cubase als an Logic?

    was verwendet ihr und warum?
     
    t3mpler, 18.03.06
    #1
  2. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    falls das dazu dienen soll, dir bei einer entscheidung zu helfen
    welchen sequenzer du dir zulegen willst, vergiss den thread ganz schnell.
    wenn du mit pc arbeitest, solltest du cubase nutzen.

    Bis Version 6 wurde die Software von der deutschen Firma Emagic entwickelt, welche bereits 2002 von Apple aufgekauft wurde. Die Weiterentwicklung von Logic für Microsoft Windows wurde daraufhin eingestellt. Seitdem ist Logic nur für Apple Macintosh erhältlich. Die letzte Version, die für Windows verfügbar war, ist 5.5.1. Während Version 6 noch den Namen Emagic trug, ist Logic seit Version 7 offiziell ein Apple-Produkt.

    Derzeit aktuell ist die Logic-Version 7.2

    quelle: wikipedia



    peazen

    aliazz
     
    aliazz, 19.03.06
    #2
  3. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    wenn du am pc arbeitest solltest du NICHT logic nehmen wollte aliazzzzz sicherlich sagen. eben aus besagten gruenden.keine weiterentwiklung etc etc. einfach tot.
    kein auto-save in der finalen version. brrrr hehe

    aber es gibt am pc noch ne menge anderer netter sequenzer.
    audacity kann 16 spuren (was ne ganze menge ist) und ist umsonst!
    tracktion 2 kann auch ne ganze menge und ist im gegensatz zu cubase
    ohne n manual, n workshop und hilfe von gott zu verstehen hehe.
     
    Norz, 19.03.06
    #3
  4. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    hab ich was anderes geschrieben? :|
     
    aliazz, 19.03.06
    #4
  5. t3mpler

    t3mpler Themenersteller

    Registriert seit:
    18.03.06
    Punkte:
    12
    12
    Ist es wirklich so schwer die Fragestellung zu erkennen und darauf passend zu antworten...

    Natürlich wird in einem gewissen Grad das was ihr schreibt in meine Gedanken einfliesen!

    Vielleicht lese ich was und denk mir verdammt er hat recht daran hab ich noch gar nicht gedacht, das habe ich noch gar nicht bemerkt etc.



    Ihr könntet mir ruhig (und jedem anderen) zutrauen das ich weis was, von wem Logic ist und für welche Plattform(en) es verfügbar ist!


    Ich will wie das Thema schon sagt eure persönliche Meinung zu eurem Lieblings Sequenzer
    (Logic oder Cubase)…

    Live, M, DP, PT etc. ignoriert

    :D :D audacity :D :D
     
    t3mpler, 19.03.06
    #5
  6. DarkGod

    DarkGod

    Registriert seit:
    22.07.04
    Punkte:
    1.167
    1167
    Tja, nun gut.
    Ich arbeite dann amliebsten mit FL Studio. Hat ein viel besseres Preis/Leistungs-Verhältnis, ist ein sehr mächtiges Tool, und kann viel von dem, was die "Großen" auch können, abgesehen vielleicht von Notation und so nem unnötigen Krempel.
    Bei nem Preis von 150 Tacken bietet es auf jeden Fall mehr als die preislich entsprechende Kuhbass-Version.
    Es lebe FL!
     
    DarkGod, 19.03.06
    #6
  7. Paprika

    Paprika

    Registriert seit:
    20.08.04
    Punkte:
    1.309
    1309
    ich glaube nicht dass du hier einen "krieg der welten" erschaffst mit dieser frage. Du kommst in einen der bekanntesten HRforen und wirfst eine frage CUBASE gegen LOGIC ein. LOL :D :| :nonono: :x
     
    Paprika, 19.03.06
    #7
  8. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    hi

    ich nutze cubase, wem logic besser gefällt,
    dem seine meinung kann ich auch verstehen,....

    beide programme sind gut :)

    aber logic klingt besser vom namen her *g
     
    jamincurl, 19.03.06
    #8
  9. BaraMGB

    BaraMGB

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    9.925
    9925
    @jamincurl : Spinnst du! NEIN Cubase klingt viiiel besser, als Name! :D

    Obwohl... hmm Fruity Loops klingt son bissel zotig.. auch nich schlecht .. :D


    Gruß Bara
     
    BaraMGB, 19.03.06
    #9
  10. MelmaNs_M

    MelmaNs_M

    Registriert seit:
    20.12.05
    Punkte:
    119
    119
    Ich möchte mal zwei Dinge einwerfen (beide O/T).
    a) FL ist vom P-L-Verhältnis klar stärker und ich arbeite auch alle meine Songs damit aus. Aber ich behaupte einfach mal, dass man allein mit FL nicht arbeiten kann. Zur Aufnahme ist das Programm schlicht und ergreifend untauglich.
    b) Sonar ist auch eine gute alternative zu Cubase und Logic. Nach der Demo war die Sequenzer-Frage für mich passé. Probier's doch einfach mal aus.

    M
     
    MelmaNs_M, 19.03.06
    #10
  11. lurchy

    lurchy

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    538
    538
    Mercedes oder BMW ?

    Die "Serienausstattung" von Logic ist IMHO etwas besser, da schon einige recht attraktive, virtuelle Instrumente dabei sind - dafür ist es aber auch teurer und ja: Die Plattform ist halt Mac - was sicherlich kein Nachteil ist, aber für den Hobbybereich würde ich mir nicht extra einen Mac leisten wollen ...

    Lurchy
     
    lurchy, 19.03.06
    #11
  12. crisotop

    crisotop

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.490
    1490
    'etwas' ist eine kleine untertreibung :)

    was ich vermisse sind ordentliche spur-gruppen (die kuhstall arrangement folder) und etwas besseres audio-editing und 'playlists' bzw. 'takes' aus tools / dp.

    ansonsten würd ich zwecks preis leistung (und dem mir besser liegenden workflow) sofort wieder zu logic greifen, sofern man dem apfel nicht abgeneigt ist...

    lg, cri
     
    crisotop, 22.03.06
    #12
  13. t3mpler

    t3mpler Themenersteller

    Registriert seit:
    18.03.06
    Punkte:
    12
    12
    ich gratuliere euch zwei herzlich zu den einzig brauchbaren Antworten zum Thema :p

    audacity, Fruity Loops als Konkurrenz oder wirkliche Alternative in einer Diskussion über Logic oder Cubase ein zu bringen ist lächerlich...
     
    t3mpler, 22.03.06
    #13
  14. AmStrat

    AmStrat

    Registriert seit:
    23.03.06
    Punkte:
    1
    Hi,
    komischerweise wird der Sound völlig unberücksichtigt gelassen, in allen Beiträgen.
    Logic ist - meiner Meinung nach - das "logischere", schneller-zu-bedienende Programm.
    Bis vor etwa 2 Monaten mein bevorzugter Sequencer (5.5.1 auf PC).
    Dann habe ich auf anraten eines Freundes mal Cubase bzw. Nuendo ausprobiert.
    Ich muß sagen, da treffen wirklich Welten aufeinander. Auf jeden Fall, was die Sound-Engine angeht. Auf einmal klingt alles viel frischer und kraftvoller.
    Klarer Sieg nach Punkten : Steinberg
     
    AmStrat, 23.03.06
    #14
  15. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    4.222
    4222
    Fruity Loops ist zwar echt geil (besonders für electro), aber sobald es ans einspielen von realen Instrumenten geht sollte man doch zu Cubase greifen. Das geht zwar auch mit Fruity Loops, sit aber halt einfach sehr sehr sehr Zeitaufwendig und unnötig kompliziert.
     
    Ran, 23.03.06
    #15
  16. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Ein Sequenzer ist wie eine Frau;)
    Viele verteidigen ihn wie ihren Augapfel - reden alles andere schlecht und heben ihren in die höchsten Lüfte.
    Wie eine Frau hat aber auch jeder Sequenzer seine Stärken und seine Schwächen.
    Den "perfekten Sequenzer" gibts leider noch nicht. Der, der alle glücklich macht. Genausowenig die Frau, die "alles hat", was "Mann jemals gerne hätte":)

    Der eine Sequenzer ist "sexy", der andere "tut seinen Job, sieht aber unspektakulär aus", der nächste "kann prinzipiell alles aber stürzt des öfteren mal ab", der andere "funktioniert nur unter bestimmten Voraussetzungen", etc....

    Manch einer verzichtet lieber auf das schöne Aussehen, hat dafür Stabilität. Ein anderer braucht vielleicht eine "sexy GUI" und nimmt dafür die ein oder andere umständliche Funktion in kauf. Wieder ein anderer hat vielleicht Probleme mit der englischen Sprache. Der nächste hat vielleicht ein Problem damit, seinen "Dongle immer stecken zu lassen" ;)

    wie Frauen eben;) Muss jeder den richtigen (Sequenzer) für sich finden:)
     
    bensummerfield, 23.03.06
    #16
  17. Robster

    Robster

    Registriert seit:
    17.12.04
    Punkte:
    252
    252
    -Logic hat die besseren Effekte
    -Logic 7.2 Läuft auf INTEL MACS :)

    -Audiobearbeitungen finde ich in Cubase unkomplizierter(Workflow beim schneiden,
    Längen ändern usw.)
    -Den Multibandkompressor von Cubase finde ich persönlich besser
    -Mit Logic kann man im Arrangierfenster nicht Samplegenau schneiden
     
    Robster, 23.03.06
    #17
  18. maro

    maro

    Registriert seit:
    10.02.05
    Punkte:
    16
    16
    Unschlagbarer Vorteil von Cubase SX 3.1 ist, dass man Harware wie VST einbinden kann. D.h. man kann über einen Clavia Nord 2, welcher keine Effektsektion hat, z.B. eine Vst-FX von Waves rüberlegen. Sinngemäß umgedreht klappt das auch mit Softwareklangerzeugern und Hardware-FX. Mit ein paar Audiointerfaces (Delta 10/10) wird ein Hardwaremixer somit überflüssig. Im Gegensatz zu Logic haben es die Leute von Steinberg geschaft die Grenzen zwischen Hard- u. Software zu sprengen. maro
     
    maro, 23.03.06
    #18
  19. soultan

    soultan

    Registriert seit:
    04.12.05
    Punkte:
    814
    814
    ich kenne beides nicht, aber...

    Alle halbwegs semi-pro Studios, die ich kenne, arbeiten mit Logic und Mac. Einige haben noch das kleine ProTools. Also das Geld fehlt sicher nicht in der Schweiz.

    In diese Magazine wie Keys, Beat usw. werden ja jedesmal Produzenten oder Musiker die so zwischen halb bis vollprofis sind.

    Die Mehrheit hatten, das eine und selbe Rechner-Setup.

    Logic-Mac-CoreAudio-Firewire-MOTU 828 , Latenzen bis 2ms, KEIN PROBLEM!!

    ist mir einfach aufgefallen. Cubase als Profi equipment habe ich nie gesehen. Weder im Heft, noch live.

    All die profi producer Videos, überall steht ein Mac.

    mein Drummer Freund sagt zwar PC ist am kommen in den Studios, aber ich weiss nid so recht.

    Das ist alles nur gesehen und gelesen. Nicht als Referenz betrachten.
     
    soultan, 23.03.06
    #19
  20. t3mpler

    t3mpler Themenersteller

    Registriert seit:
    18.03.06
    Punkte:
    12
    12
    Nur weil es Macs sind heist es nicht das Logic drauf laufen muss, es kann auch Cubase laufen da es das wie fast alle Programme auch für den Mac gibt auch wenn in den meisten Studios eher Logic verwendet wird.

    Bei (Hobby)Musikern habe ich gehört ist Cubase beliebter..




    Mit Sound-Engine meinst du hoffentlich die Plugins und Instrumente und nicht
    wie der Sound durch die Spuren läuft...

    ist da bei Software wirklich ein unterschied?
     
    t3mpler, 23.03.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.