Information ausblenden

Kostenloses Cubase Anwendertreff-Webinar mit Holger Steinbrink

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von tsching, 20.09.19.

Schlagworte:
  1. tsching

    tsching Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.727
    13727
    Am 1. Oktober um 20:30 Uhr ist es soweit: Unser erstes Cubase Anwendertreff-Webinar startet in Zusammenarbeit mit DVD-Lernkurs. In unregelmässigen Abständen spreche ich über Cubase & Steinberg-Produkte, zeige zahlreiche Tipps & Tricks und antworte auf die Chat-Fragen der Teilnehmer. Der Cubase Anwendertreff ist für alle Teilnehmer kostenlos (!), lediglich eine Registrierung ist notwendig (ein späterer Download des Videos ist selbstverständlich möglich). Ich freue mich schon auf unser "erstes Mal", es sind alle herzlich eingeladen: https://www.dvd-lernkurs.de/cubase-anwendertreff-live-webinar.html

    [​IMG]
     
    Holle1975, recplay, akl und 12 andere bedanken sich.
  2. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.417
    22417
    Holger, das ist ja wirklich top :)

    Bin natürlich dabei :)
     
    tsching bedankt sich.
  3. tsching

    tsching Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.727
    13727
    Freut mich!
     
  4. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    3.743
    3743
    Ich natürlich auch! Bin gespannt und freue mich.
    Vielen dank Holger für dein Engagement.
     
  5. terrablue

    terrablue

    Registriert seit:
    16.04.12
    Punkte:
    3.710
    3710
    Das ist ja mal eine coole Aktion. Danke Holger.
     
    tsching bedankt sich.
  6. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    1.493
    1493
    ach wie blöd, da habe ich Probe. Aber man kann es sicher auch später noch sehen?
     
  7. LuMar

    LuMar

    Registriert seit:
    13.02.05
    Punkte:
    210
    210
    Hallo, Info an alle, die an besagtem Termin nicht können/wollen...

    Der Anwendertreff soll später (wie bei den bisherigen, z.B. Ableton) bei DVD-Lernkurs im Kundenkonto zum Download bereitgestellt werden!
    1. Man benötigt, na klar, ein Kundenkonto.
    2. Man muss sich fürs Webinar anmelden, damit der Download im Kundenkonto landet.
    3. Man erhält eine Email, sobald letzteres erfolgt ist.

    Hat bei den bisherigen Webinars immer einwandfrei geklappt.
     
    Beeble und Loop_Breaker bedanken sich.
  8. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.674
    5674
    Wie muss ich mir das vorstellen!? Kann ich dort aktiv und live mitmachen, und alle 5min. was fragen, so wie "wann kommt C10.5" und "kommt eine vollwertiges Skalierung" oder "kommt eine vollwertige Skalierung" und "wann kommt C10.5" oder "wann kommt....."!?:D
     
    RK79 bedankt sich.
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.177
    31177
    Nicht, dass ich wüßte.
    Es dürfen laut Tsching-AGB zudem wohl nur User teilnehmen, die nicht meckern, nicht unzufrieden sind oder nur Features aus anderen DAWs fordern, und vor allem keine anderen komischen flachen DAWs neben Cubase nitzen. Äh nutzen.
    :D
    P.S. um deine Frage zu beantworten, C 10.5 wird, wenn Steinberg seinen Turnus (ich schreib jetzt nicht Turnüsse, das wäre ja eher die Konkurrenz ^^) so einhält, Ende des Jahres kommen. Das weisst du doch schon.
    :tears-of-joy:
     
    gyn und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  10. tsching

    tsching Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.727
    13727
    Ja, es gibt einen moderierten Live-Chat, den mein Kollege betreut und dann die Fragen an mich weiterleitet. Aber ich antworte hier schon jetzt gerne, dann bleibt mehr Frageplatz für die anderen Teilnehmer: 1) Cubase 10.5 kommt und 2) eine vollwertige Skalierung unter Windows gibt es ja schon, allerdings nur für Skalierungen von 100% und 200%. Unter macOS ist das unproblematisch, weil hier nativ vom Betriebssystem alles unterstützt wird.
     
    Loop_Breaker und rkdk bedanken sich.
  11. tsching

    tsching Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.727
    13727
    Stimmt nicht ganz, das sind die AGBs der LiveOneLogicTools. Bei mir ist Grundvoraussetzung, dass man sich mit seiner Frage im Vorfeld beschäftigt hat. Und reflektiert, ob diese Frage wert ist gestellt zu werden ;)
     

    Anhänge:

    • image.png
      image.png
      Dateigröße:
      83 Bytes
      Aufrufe:
      23
    • image.png
      image.png
      Dateigröße:
      604 Bytes
      Aufrufe:
      23
    Loop_Breaker und rkdk bedanken sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.177
    31177
    Danke für die Info, lieber Tsching, das hilft mir weiter.

    :tears-of-joy:

    Aber fragt doch mal, warum es immer noch so viele professionelle Pluginhersteller gibt, die immer noch keine Skalierung anbieten... Fragt doch einfach mal. ;) ;) (aber nicht im Tsching Cubase Chat!)

    S1 als daw kann dazwischen skalieren bzw. die Win10 Einstellungen übernehmen, hat aber ebenfalls ausser bei 100% und 200%, Artefakte in der Darstellung. Perfekt ist es letztendlich auch dort nicht. Von den eben genannten Skalierungsproblemen mit den VST-Pluginherstellern dbzgl.ganz zu schweigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.19
  13. tsching

    tsching Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.727
    13727
    Darüber hab ich unlängst noch mit einem Plug-In-Entwickler gesprochen. Der erklärte mir, selbst VST2 kann Skalierung, das ist unabhängig von den Herstellervorgaben (als des Steinberg VST Plug-In SDK). Ist allerdings sehr tricky umzusetzen, weil bei Bitmaps sehr viel im Hintergrund passieren muss und alles sehr fehleranfällig ist. Rein vektorbasierte Plug-Ins würden da besser funktionieren, haben aber den kühlen "sieht doof aus und klingt deshalb auch nicht" -Charme. Ginge also alles, wenn man nur wollte ;-)
     
    Loop_Breaker, Beeble und rkdk bedanken sich.
  14. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.177
    31177
    Ja.
    Wie diese typischen völlig frei skalierbaren vektorbasierten Zwischenschritt Flat-DAWs. ;)

    :D
    ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.19
  15. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.674
    5674
    1. ist wohl logisch
    2. ist leider eine Tatsache die ich als Win-User geändert haben will

    ...ich hoffe am 1.Oktober kommen weniger aalglatte politische Antworten, sondern Eindeutige! ;-)
     
  16. tsching

    tsching Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.727
    13727
    Wenn die Fragen rein technischer oder kompositorischer Natur sind und frei von jeglicher Steinberg-Orakelei, dann wird das alles sehr eindeutig werden ;-)
     
    Loop_Breaker und NorthernDecay bedanken sich.
  17. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    4.165
    4165
    Hoffe ich störe nicht.

    Aber ich wollte tsching fragen, ob er vl. gehört hat, ob steinberg vor hat, die Auflösungen von Automationen zu verbessern?

    Vst3 plugins wie zB fabfilter, sind pipifein. Mit m.M. mit Abstand besten Automations-System der Welt (den von Cubase) und Automationen die sich IMMER gleich verhalten grandios.

    Aber vst2 plugins wie NI-Massive, verhalten sich bei jeder Puffereinstellung anders: man automatisiert mit einen fader ein sich über den takt wiederholendes Cuttoff-fahrt mit 32 sampels, denkt sich man ist das geil > dreht den Puffer hoch > klingt nicht mehr geil.
    bei vst2 plugins sehe ich es ein weil so wurde der standart definiert.
    aber bei Cubase 8.5 hab ich gemessen, dass das auch auf den Channelfader zutrifft, und das finde ich schon sehr suboptimal (ja man kann statdessen ein entsprechendes vst3 plugin reintun) ist aber schon schade.

    was mich auch sehr interessieren würde ist der umgang mit device panels, zum steuern externer synths: kann man sich das angemehmer machen, damit immer richtig das devicepanel angezeigt wird, und wie bei einen plugin automatisch das preset mit den projekt mitspeichert? (hab bald ein paar echte synths in cubase :D )

    so erste welt probleme halt...
     
  18. tsching

    tsching Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.727
    13727
    Das kann Steinberg nichts mehr verbessern, die aktuelle VST3-SDK sieht samplegenau Automationen vor, also bei 44.1 kHz auch 44100 Automationspunkte bei Bedarf. Wie die Hersteller von Plug-Ins das umsetzen (Fabfilter vorbildlich, NI Lichtjahre hintendran), bleibt denen überlassen.
     
    Loop_Breaker und rkdk bedanken sich.
  19. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.177
    31177
    Native Instruments pfuschte halt wohl auch in der Umsetzung von VST2. Nicht umsonst kommen sie langsam erst auf die Idee, VST3 umzusetzen. Wenn man denn den Infos im Netz trauen kann. Wollen wir´s mal hoffen....
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.19
    Loop_Breaker bedankt sich.
  20. tsching

    tsching Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.727
    13727
    Danke an alle, die teilgenommen haben! Für alle, dei keine Zeit hatten, man kann sich natürlich auch nachträglich noch anmelden und erhält dann das Webinar als Download (voraussichtlich ab 4. Oktober).
    Das nächste Cubase Anwendertreffen Webinar ist schon in der Planung!
     
    akl, dhinda, whitealbum und 3 andere bedanken sich.