Komplette Raumumgestaltung - Hilfe benötigt! :)

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von m4d3raIn, 24.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    20.631
    20631
    Hey Leute,

    Es wäre super, wenn ihr mir helfen könntet! :)

    Ich bin gerade dabei meine Raumakustik und die grundlegende Gestaltung meines Raumes zu verändern.
    Die Änderung war wichtig, dader Platz im Raum bei weitem nicht sinnvoll genutzt wurde.
    Hier mal eine Skizze des momentanen Standes (ist schon die 3. Aufstellung):

    [​IMG]


    (Zur Erklärung der Skizze: Grau sind 18cm Rockwoll Stellwände, Braun:Tür, Rot:Schrank, Blau:Fenster)

    Die Frage wäre nun welche Position im Raum am sinnvollsten wäre.

    Denn so im Moment gibt es große Probleme im Bass- und Tiefmittenbereich. (s. "durchgang.png")

    Wäre es eine Option den Schrank in den linken Durchgang zu stellen, und die Boxen+Tisch vor das Fenster, um dann etwas an Absorbtion in den Ecken zu machen? Will das nur vorher abklären, da der Transport des Schrankes ein sehr großer Aufwand ist...



    Eine in dem skizzierten Zustand, und eine um 90° gedreht ca. in der Mitte des Raumes. Mir scheint es als wäre der Ursprungsplatz rein akustisch betrachtet sinnvoller? (s. "mitte des raumes.png")
    Dabei zu erwähnen wäre noch, dass da noch keine Stellwände vorhanden waren.



    Ich würde mich über jede Hilfe freuen :)



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Angehängt sind noch zwei Messungen:
    "Durchgang": http://dl.dropbox.com/u/7752833/Jan 23 16_15_11.mdat
    "Alte Position, Mitte des Raumes in Richtung Schrank": http://dl.dropbox.com/u/7752833/messung.mdat
     

    Anhänge:

  2. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    11.864
    11864
    Mann, hast Du es gut !
    Wenn Du den Durchgang sowieso nicht mehr benutzt, würde ich den Schrank glatt dort platzieren - Dann ist er aus dem Weg ;-)

    Ich konnte meine Frau am WE überzeugen, endlich dieses nervige etwas abzuschlagen.
    Egal wohin ich damit vor meinem geistigen Auge gerückt war - immer stand er im Weg.

    Eine unglaubliche Befreiung :D

    edit:

    Sehr schick Deine Stellwände da :)
     
  3. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    20.631
    20631
    Seh ich auch so :)


    Kampf ggn Oma ist schlimmer...glaub mir ;)


    Danke :)

    Jetzt bräuchte ich aber mal akustische Tipps :)
     
  4. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    11.864
    11864
    Du kennst ja die zuständigen Fachleute hier ;-)

    Viel Erfolg (mit Oma) !

    LG
     
    m4d3raIn bedankt sich.
  5. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    20.631
    20631
    rolanded, black_bender, karumba?

    na hoffentlich helfen die mir :)


    Bin mir vorallem nicht sicher wgn wandnaher Aufstellung etc.
    Ob es sich bei mir schon lohnt keine wandnahe Aufstellung zu machen...bzw. wird es sehr schwer am Fenster eine wandnahe Aufstellung zu machen... bin mir da im Detail sehr unsicher, vorallem auch wgn dem Durchgang.
    Bisher war die Ursprungsposition aber auch klanglich am Besten...
     
  6. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    6.006
    6006
    Leider ist Bender hier nicht mehr aktiv
    und rolanded und karumba schauen ab und zu vorbei......

    DaVogi ist öfters hier

    Die letzten 5 Seiten schlage ich mich hier soweit durch das die Matratzen User hier nicht
    übernehmen :D

    Hast du einen lowcut bei 80Hz bei deinen Monitoren eingestellt ?
    In der Messung zu starker abfall!

    Deine Bassprobleme kannst du nur mit Eckabsorber beruhigen......

    Ich würde deine jetztige Position beibehalten.
    ErstReflektionsabsorber installieren und dann weitersehen....

    Wie immer poste ich meinen Thread zur veranschaulichung
    Der hat schon den einen oder anderen User weiter geholfen :)

    lg Bert
     
    m4d3raIn bedankt sich.
  7. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    20.631
    20631
    Danke,
    den hab ich schon gelesen^^


    nö....eig nich^^
    die sind halt nicht sooo bassstark...



    Sicher, dass es nicht sinnvoller ist an das Fenster mit den Boxen zu gehen?
    Da ist immerhin Platz für Eckabsorber... momentan ist da kein Platz...und übliche Löcher und Resonanzen sind durch den Durchgang gegeben...
    Hast du den Thread komplett gelesen?^^
     
  8. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    6.006
    6006

    Ist der braune Strich ne Tür ??
    Dann wirst du keinen Platz haben, das ist richtig.
    Und daher wäre es tatsächlich besser die Seite zu wecheseln.....
    (Basstraps habe ich überlesen :D )

    Wie wärs, wenn man schon Hilfe von anderen möchte,
    mit guten Beispiel vorgeht und sich 15min Zeit nimmt eine ordentliche Skizze zu machen ;)
    Habe mich da nicht durchgesehen...sorry

    Also bei den haufen an Messungen die ich schon gesehen habe, war so ein starker abfall bei 80Hz noch nicht der Fall, auch nicht bei 5" Monitoren.:kratzamkinn:

    lg Bert
     
    m4d3raIn bedankt sich.
  9. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    20.631
    20631
    kann man das programmseitig einstellen?



    die erklärung steht doch drunter :(
    wusste nicht welches programm ich verwenden soll..


    und vorallem hab ich im moment auch diese merkwürdigen senken und resonanzen im tiefmitten bereich...

    oder wie wäre es die Position um 90° zu drehen und in Richtung untere Wand zu sitzen?
    Da wäre dann eine wandnahe Aufstellung möglich....
     
  10. Saurus

    Saurus Veteran

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    75.575
    75575
    beides nicht optimal - also regieplatz sollte möglichst auf einer der kurzen raumseiten und
    wandnahe aufstellung bringt mitunter auch probleme mit sich.

    schmeiß einfach den schrank raus und optimiere mit akustikelementen!
     
    pflaster bedankt sich.
  11. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    6.006
    6006
    Welche Probleme wären das?

    @m4d3raln

    Sorry..da hab ich wirklich flüchtig darüber gelesen, Entschuldige.

    Deine Senken und Resonanzen sind in JEDEN Raum zu finden..
    Dies sind die gesetzte der Physik.

    Mit Eckabsorber werden Moden entschärft, so werden die Schwingungsbäuche sowie Schwingungsknoten beruhigt, und die Auslöschungen ( Senken) verhindert.

    Sowie syrius meint hat es eine gewisse richtigkeit.
    Wandnahe Aufstellung der Monitore regen die Moden stark an, was aber (wie es eine Regie verlangt)
    durch die Bassfallen wieder aufgehoben wird.
    Der Punkt ist aber, stehen die Monitore zu weit von der Wand weg, tritt der SBIR effekt ein.
    (ich habe 3 Threads , wo dies deutlich sichtbar ist)
    Manche glauben wenn sie Absorber hinter den Monitoren stellen , können sie dies kompensieren,
    ist aber nicht möglich da diese Absorber gut 50cm dick sein müßten ;)

    Im Wohnzimmer (keine Absorber) ist ein Wandabstand zu empfehlen, jedoch nicht in der behandelten Regie.
    Du hast ja meinen Thread gesehen.
    Man sieht deutlich die Auslöschungen im Bass, nachdem die Eckabsorber stehen, sind diese Senken weg!

    Im mitten und hochton bereich werden die Senken mit Erstreflektionsabsober aufgehoben.


    lg Bert
     
    m4d3raIn bedankt sich.
  12. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    20.631
    20631
    kein problem... bin für jede hilfe dankbar ;)


    stimmt...aber hier liegt das wohl an dem durchgang, der auf dem einen bild zu sehen ist (da wo gerade die boxen stehen)


    Also so nah wie möglich ans Fenster und dann in die Ecken daneben Bassabsorber?
    Dafür reichen die mobilen 18cm dicken Wände von mir aber nicht, oder?
     
  13. Saurus

    Saurus Veteran

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    75.575
    75575
    hast du ja selbst schon beantwortet. stichwort: aufdickungseffekt.

    muss/kann man dann aber, wie du auch sagst, behandeln.
     
    pflaster und m4d3raIn bedanken sich.
  14. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    6.006
    6006
    Das kann man so nicht sagen.
    Wenn du die Resonanzen unter 300Hz meinst , ist es nicht der Fall.
    Deren Wellen sind so groß das sie sich um diese Nische biegen (verformen)

    im mitten und hochtonbereich, könnten eventuell ungewollte reflektionen entstehen ( je nach den wie tief diese Nische ist....
    Aber diese Reflektionen wollen wir in einer Regie ja auch mittels ETC ermitteln und eleminieren
    ( Breitbandabsorber)

    Nun auch den genauen Abstand mußt du mit REW ermitteln...
    Position aufstellen und messen, etwas verschieben und messen, wieder verschieben und messen.
    ( messen bis der Artzt kommt)
    Messungen vergleichen und bis der Bass ( bis 300Hz) am "linearsten " ist lassen.
    Dabei sollten aber die Bassfallen schon stehen.

    Deinen 18cm Stellwänden haben im Bass keine Chance.
    Ich habe bei mir vom Eck heraus gemessen 60cm Wolle....

    lg Bert
     
    m4d3raIn bedankt sich.
  15. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    20.631
    20631
    Also diese 100Hz Senke ist nicht aktzeptabel... und ich würde behaupten, dass es dabei daran liegt, da sich dieser Ton immens in dem Durchgang aufschwingt, o.ä. Denn über den Boxen wird der Ton immens lauter, als im Rest des Raumes.
    Aber egal, ich ziehe ja jetzt eh zum Fenster um :)



    Also werden dann erstmal zwei Bassabsorber gebaut... sollten diese bis zur Decke gehen?
     
  16. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    20.631
    20631
    Sooooooo komplett alles umgebaut,

    ist das so besser? (Btw.: Ich hatte bei den ersten Messungen einen HPF am Mikrofon aktiviert gehabt... :( )

    [​IMG]

    [​IMG]



    was wäre jetzt der nächste Schritt?

    für mich klingt es so schonmal immens besser!

    die 70hz Senke merkt man aber deutlich... keine Bassdrum... ~.~


    Hier eine neue Skizze:

    [​IMG]

    zur Erklärung:

    In den Ecken stehen jetzt gerade 1 1/2 Wände, also eine 2 Meter hoch, und nochmal eine halbe 1 Meter hoch... Das reicht nicht, oder?

    Die Boxen stehen jetzt ca. 70cm vom Fenster weg...



    Helft mir bitte :)

    Neue Bilder:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  17. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    20.631
    20631
  18. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    20.631
    20631
    Hier neue Messungen, mit 100*60cm Bassabsorber in den Ecken.

    Ich habe irgendwie das Gefühl es hätte sich wenig bis gar nichts geändert... wie seht ihr das?

    Kann ich die 70Hz Mode mit einem Helmholtzresonator bedämpfen?


    Hiiiilfe :D


    http://dl.dropbox.com/u/7752833/Messungen 15.05..mdat
     
  19. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    43.658
    43658
    davogi ist der eigentliche moderator fürs akustik forum, ich stehe nurnoch drin. ich habe immer weniger zeit (und akustikthreads sind meist sehr zeitintensiv) & bin mit den anderen 3 foren (mixing/mastering/hi-end) schon völlig ausgelastet.
    ich bin mir aber ziemlich sicher, dass dir gut geholfen wird.
     
  20. DaVogi

    DaVogi Veteran

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    28.822
    28822
    kann grad nicht in die messdatei reinschauen, aber bevor du irgendwelche helmholtzkisten baust solltest du dich unbedingt mit den problemen deines raumes vertraut machen. sprich, du musst genau herrausfinden was schuld is an deinen senken und peaks.

    am besten du ermittelst das ganze mit frequenzgenerator (problemfrequenzen nacheinander abspielen) und im raum rumlaufen. dabei auch immer in die knie gehen und schaun ob sich etwas verändert.
    so kannst du schnell ermitteln 'wer' eigentlich schuld ist und wo ein geeigneter platz für eine gezielte akustikmassnahme sein könnte.

    die 70hz müssten in diesem falle die längsmode sein (4.7m), hier würde dann auch ein hh sinn machen. zb unterm fenster.

    allerdings würde ich vorher die bestehenden absorber als cloud und rückwandabsorber einsetzen und vorne verlattete superchunks einsetzen -> mehr poröse absorber wie jetzt die bis ganz in die höhen wirken solltest du nämlich nicht mehr verbauen, sonst sinkt die aushallzeit zu weit runter.

    aber das hast du jetzt eh schon gemacht oder wie? (also ich meine superchunks in den ecken)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.