Information ausblenden

Keine Vorverstaerkung noetig?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von tobiasmarx, 27.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tobiasmarx

    tobiasmarx Themenersteller

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    566
    566
    Servus miteinander!

    Hab jetzt zum ersten Mal mit meinem Equipment ein Drumset aufgenommen. Dabei bin ich ziemlich erschrocken: Bei der Basedrum und bei der Snare hatte ich den Mic-Preamp komplett runtergedreht (!!!) und hab trotzdem noch ein zu hoch gepegeltes Signal in mein Cubase reinbekommen - mit anderen Mics wars genau das gleiche, also am Mic konnte es nicht liegen. Beim Preamp (Tascam MA-8) hab ich auch die Inputs gewechselt, aber an jedem Eingang dasselbe Problem...

    Ist das normal oder an was kann das liegen?

    Gruessle

    Toby
     
  2. tobiasmarx

    tobiasmarx Themenersteller

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    566
    566
    Weiß da niemand was?

    Gruessle

    Toby
     
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Geht der Tascam direkt auf die Soundkarte, oder kommt da noch was dazwischen ?
    Mixer ? Welcher ?
    Welcher Eingang ?

    Was für Mikrofone ?
     
  4. chrizzle

    chrizzle

    Registriert seit:
    12.11.04
    Punkte:
    1.742
    1742
    naja, ich glaub grade bei drums und git/bass amps sollt man da dringend von einem pad schalter gebrauch machen.. weiss aber ned ob den dein preamp besitzt, bzw gibts auch oft an den mikros einen -10db schalter..

    wie man das sonst lösen kann.. hmm.. mir fällt da grade nix ein..

    lg
    c
     
  5. monitor69

    monitor69

    Registriert seit:
    27.08.05
    Punkte:
    855
    855
    denke das ist normal,

    habe gerade am letzten wochenende
    zirka 1 dutzend instrumente in einer gesangskabine
    eines studios aufgenommen.
    da war das genauso,
    das manche instrumente so dominant waren,
    dass kaum pegel nötig war um sie abzunehmen.

    bei anderen instrumenten wiederum war es genau
    umgekehrt da musste ich mehr aufdrehen.
     
  6. tobiasmarx

    tobiasmarx Themenersteller

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    566
    566
    Hey ihr!

    Danke ersma fuer eure Antworten, sowas hab ich mir schon gedacht...

    @ fmo

    Tascam geht direkt in die Karte, kein Mixer... Mikrofon kann ich dir ned sagen, das hat unser Drummer mitgebracht...

    Gruessle

    Toby
     
  7. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    welche soundkarte - zufällig eine ESI 1010 oder ähnliches mit -10dbv inputs?

    der tascam gibt zwar wie ich grad gesehen hab "nur" -2dbu aus, das reicht aber immer noch um die wandler zu überfahren. vor allem ists bei einer vielzahl von preamps ohne pad so, dass die preamps von haus aus 10db o.ä. verstärken.

    lg
    flox
     
  8. tobiasmarx

    tobiasmarx Themenersteller

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    566
    566
    Hey floxe!

    Ich hab ne Hoontech DSP2000 C-Port...

    Gruessle

    Toby
     
  9. ReinerReibach

    ReinerReibach

    Registriert seit:
    29.12.03
    Punkte:
    1.535
    1535
    die hat auch -10dbV...

    ...habe das ding auch...wenn ich dirket aus dem goldmike gehen zB bei basedrum und snare kommt es schonmal vor, dass ich fast garnicht bis gar nicht aufdrehe, weil der GM ja schon 20db in grundstellung hat...sonst überfahre ich die wandler manchmal auch bei diesen recht lauten signalen...
     
  10. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    war so wie bei mir damals - [p=98]sm pro audio pr8[/p] und hoontech - verschiedene referenzpegel also fingerspitzengefühl am preamp notwendig, weil auch keine pads vorhanden waren.

    wenn alles stricke reissen müsstest du dir selbst ein pad basteln o.ä.

    lg
    flox
     
  11. tobiasmarx

    tobiasmarx Themenersteller

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    566
    566
    Servus!

    Hab grad mal in der Suchfunktion nach "Pad" geschaut, konnte aber nix passendes finden - was is denn ein solches Pad?

    Gruesse

    Toby
     
  12. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    pad = power attenuation device - sprich ein dämpfungsglied, dass den pegel um 10/20/40db absenkt.

    ich bin leider technisch kein meister, deswegen frag mal im DIY bereich ob jemand pläne hat wie man ein dämpfungsglied baut. ich brauchs nicht, da viele meiner mikros ein pad an bord haben bzw. auch die preamps.

    lg
    flox
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.