Information ausblenden

Jemand Erfahrungen mit Feiyr?

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von Traumwandler, 15.07.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Traumwandler

    Traumwandler Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.11
    Punkte:
    3.783
    3783
    Kostet ja schon einiges, die Leistungen dort. Würd mich interessieren, ob man die Kosten als No-Name Artist jemals wieder reinbekommt.
     
  2. Dimitrirec

    Dimitrirec

    Registriert seit:
    18.04.12
    Punkte:
    2.207
    2207
    Wir haben es mit einer Band über Artistbase.de einmal versucht.
    Grundsätzlich find ich es toll auf relativ einfachem Weg im Netz weltweit seine Musik
    anbieten zu können. Kostenmässig ohne zusätzliche Werbung rechnet es sich m.M.
    nach bei den wenigsten.
    Wir kriegen einmal im Jahr eine Abrechnung wo alle Streams und Downloads aufgelistet sind und aus welchem Land die getätigt wurden. In unserem Fall sehr oft aus Norwegen und Schweden :)
    Wenn irgendwie möglich würd ich bei Spotify nicht mitmachen. Da kriegst du beispielsweise für 18x gestreamter Song 0.012348 irgendwas Euro. Lächerlich.
    Wenn du aber wirklich extrem geile Musik anzubieten hast wofür ein Markt besteht, du evtl. in 2-3
    Fachzeitschriften mal noch erwähnt wirst kann das schon klappen.
    Versuch es doch einfach und Kauf dafür ein Plug-In weniger im Jahr[​IMG]
    Gruss
     
  3. Traumwandler

    Traumwandler Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.11
    Punkte:
    3.783
    3783
    Äh, ist das dann auch über Feiyr oder ist das was vergleichbares?
    Ich dachte, das wär überall so. Ich habe eher Zahlen gelesen, dass man für 10.000 Streams gerade mal ein paar Cent bekommt. Bei weltweiter Vermarktung kann ja aber trotzdem was rüber kommen.
    Nein, extrem geil finde ich meine Musik nur selber ;-)
    Das kommt nun mal absolut nihct in Frage :p Aber vielleicht versuch ich´s trotzdem.
     
  4. Dimitrirec

    Dimitrirec

    Registriert seit:
    18.04.12
    Punkte:
    2.207
    2207
    Artistbase bietet vergleichbare Dienste wie Feiyr.
    Ob das was für dich ist musst du selber entscheiden.
     
  5. Snowden

    Snowden

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    43
    43

    Nur einmal im Jahr eine Abrechnung ?
    Dem Anbieter würde ich mal auf die Füsse treten, jeder andere macht Monatlich oder Quatalsweise.

    Diese Streamingdienste würde ich aber nicht unterschätzen.
    Immer mehr Leute nutzen das, sogar 90% aus meinem Freundeskreis nutzen diese Streamingdienste.

    Wenn du Musik nur aus reiner Geld geilheit betreibst, dann lass es lieber.
     
  6. Dimitrirec

    Dimitrirec

    Registriert seit:
    18.04.12
    Punkte:
    2.207
    2207
    DerGipfel bedankt sich.
  7. DerGipfel

    DerGipfel Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    10.462
    10462
    Für die Konsumenten offenbar schon. Für ambitionierte Neulinge ist der Weg zum Durchbruch nach wie vor ein anderer.
     
  8. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    20.287
    20287
    Sts und ich haben uns mit verschiedenen Anbietern beschäftigt, um herauszufinden, welche wir am besten finden. Hier ist mal eine Tabelle, wo ein paar Vergleiche angestellt sind.
    Ist nicht vollständig, aber man sieht zumindest, dass es deutlich bessere Angebote, als feiyr gibt.

    [​IMG]
     
    Elminster, CharlyBeck, bartman4ever und 3 andere bedanken sich.
  9. Latenz

    Latenz

    Registriert seit:
    09.04.13
    Punkte:
    274
    274
    Auf die Begründung bin ich jetzt echt mal gespannt :)

    Laut Eurer Tabelle sind alle anderen Anbieter nämlich arschteuer.
     
  10. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.133
    30133
    Nein, das geht aus der Tabelle nicht hervor und ist eine Deutung, die ich auch nicht nachvollziehen kann.

    Zur besseren Einordnung des ursprünglichen Zwecks dieser Tabelle verweise ich auf meinen Beitrag #12 in diesem Thread.

    Ich lade ansonsten jeden dazu ein, weitere Informationen zusammenzutragen, die ich in diese Liste eintragen kann, um sie zu vervollständigen, und/oder bereits in der Tabelle vorhandene Informationen zu berichtigen. Eine aktualisierte Fassung kann ich dann gern wieder hier verfügbar machen.
     
    Signalschwarz bedankt sich.
  11. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    20.287
    20287
    Ich bezieh mich da vor allem auf die Auszahlungsquote, die nur 80% beträgt.
    Das ist ziemlich wenig, weil die reale Qute noch einmal deutlich darunter liegt. Man gekommt ungefähr 50 ct pro titel, der 1 Euro kostet.

    Wenn du die Aussicht hast, ganz anständig zu verkaufen, bist du bei Dooload zum Beispiel besser dran. Da bezahlt man zwar einmal 12 Euro, kriegt aber auf lange Sicht mehr, weil die Quote höher ist.
     
  12. xtian84

    xtian84

    Registriert seit:
    20.05.15
    Punkte:
    1
    Hallo zusammen,

    ich muss diesen Thread jetzt einfach mal aufwärmen, weil es mich tierisch ankotzt, was da bei Feiyr läuft.

    Ich kann nur ausdrücklich davor warnen, dieser Firma seine Musik anzuvertrauen. Die schlechten Erfahrungen sind einfach erdückend.

    Nicht nur, dass der Service unter aller Sau ist und man das Gefühl hat man hätte es mit verpeilten Studenten zu tun die einen bloß schnell wieder los werden wollen, der Support ist auch noch unfreundlich, unkoooperativ und unglaublich langsam.

    Die Auszahlungen auf das Feiyr Konto kommen mit teils monatelanger Verspätung. Laut Feiyr support ist dies normal, soll es angeblich bis zu 6 Monate dauern bis iTunes die Verkäufe an Feiyr meldet. Komisch nur, dass dies bei anderen anbietern weitaus schneller geht. Hier kommt einem schon der Verdacht, dass mit den Tantiemen schindluder getrieben wird.

    Dann bekommen wir ständig Urheberrechtsverletzung vorgeworfen seitens Dance All Day (Feiyr), weil wir unsere eigenen Songs als Musikvideo bei Yotube hochladen. Dies ist extrem ärgerlich. Als Inhaber der eigenen Musik sollte es einem Erlaubt sein diese auch unter seine Musikvideos zu legen. Nachfragen bei Feiyr diesbezüglich wurden uns sehr kurz und knapp und eher unfreundlich beantwortet, nach dem Motto: Vertrag ist Vertrag.

    Hier kommen einem schon die ersten Kündigungsgedanken. Aber als ob das so einfach wäre. Eine Löschung des Bundles aus den Shops kostet 29.99€. Bis die Löschung durch ist können MONATE vergehen.

    Auszahlungen werden extrem langsam bearbeitet. Nachfragen dazu werden noch langsamer beantwortet. Auch hier drängt sich der Verdacht auf "Geld annehmen können wir, auszahlen ist aber eher nicht so unser Ding."

    Zusätzliche Services sind eher teuer und es ist kaum ersichtlich, ob diese wirklichen nutzen haben.

    Alles in allem kann ich von Feiyr nur abraten. Ich verstehe nicht, wie es Armin Wirth schafft mit so einem schlechten Service/Angebot durchzukommen. Es gibt so viele bessere Anbieter! Für unser nächstes Album werden wir definitiv andere Wege gehen.

    Finger Weg von Feiyr!
     
  13. Nightfly

    Nightfly

    Registriert seit:
    18.09.13
    Punkte:
    8.044
    8044
    Als die noch ganz am Anfang standen, hatte ich auch mal deren Support kontaktiert und die schriftliche Antwort, die ich damals bekam, war einerseits patzig und andererseits orthografisch, wie von einem Hauptschulabbrecher geschrieben. Selbst die AGBs waren damals mit etlichen Schreibfehlern gespickt. Ich dachte, die wären zwischenzeitlich größer und damit auch professioneller und serviceorientierter, aber da scheint sich wohl nichts getan zu haben.
     
  14. HansAlbers

    HansAlbers

    Registriert seit:
    10.03.15
    Punkte:
    1.053
    1053
    Insgesamt scheint Feiyr nicht so gute Geschäfte zu machen. Im Bundesanzeiger kann man ja die Jahresabschlüsse sehen.

    https://www.bundesanzeiger.de => suche nach:

    DANCE ALL DAY Musicvertriebs GmbH

    Immerhin entspricht der Kassenbestand den Verbindlichkeiten, was im Gründungsjahr 2007 noch ganz anders aussah.


    NIcht nur in der Ehe, sondern auch beim Geschäfte machen gilt: "Drum prüfe, wer sich ewig bindet." Jeder Mensch will aufrichtig behandelt werden und nicht das Gefühl haben, beschissen zu werden.

    Es zeigt sich immer wieder auf's neue, das man im Geschäftsleben mit seinen Kunden kommunizieren muss, damit sie wirklich zufrieden sind. Vielleicht hat die Firma zu wenig Mitarbeiter und hat gar nicht die Möglichkeiten, den Support zu leisten, den man sich wünscht.

    Am besten Bandcamp nutzen und das Marketing selbst machen oder sich ein solides Label suchen.
     
  15. DNB

    DNB

    Registriert seit:
    25.05.15
    Punkte:
    11
    11
    Support ist eigentlich unnötig, wenn die Webseite selbsterklärend ist und die angebotenen Services reibungslos funktionieren.

    Aber es fallen immer wieder diese 3 Kritikpunkte auf (seit Jahren!):

    - schlechter Support
    - langsame/keine Auszahlung
    - Sperrungen bei YouTube
     
  16. ausgeFEIYRt

    ausgeFEIYRt

    Registriert seit:
    28.11.16
    Punkte:
    1
    Hier eine Beispiel zum Theme schlechter Support.

    Habe vor 14 Tagen versucht meine eMail Adresse zu ändern und habe seit dem keinen Zugang zu meinem Konto (Tracks, Geld, Rechnungen,Statistiken). Feiyr-Support wurde sofort per Mail und Telefon benachrichtigt. Bis heute keine Abhilfe.
    --------------------------------------------------
    Update 20.12.2016

    Da sich nach 30 Tagen nichts getan hat, habe ich nochmals den Support angerufen.
    Man sagte mir das eMails an mich verschickt wurden aber meine eMail Adresse nicht erreichbar wäre.

    Seltsam, alle andern Mails kamen an.

    Jedenfalls habe ich jetzt schriftlich einen Reset meines Accounts beantragt.
     
  17. CharlyBeck

    CharlyBeck Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    5.106
    5106
    Also ich hatte schon einige (teils sehr doofe) anfragen und und mir ist per mail telefonisch eigentlich immer schnell und gut geholfen worden.

    Ich weiss jetzt nicht, was derzeit (noch) die Anmeldegebühr ist, aber die Kosten für ein Release sind doch lächerlich und durchaus reinzuholen, auch ohne viel Werbung und Bekanntheitsgrad.

    Für mich ist Feyir mittlerweile ein Selbstläufer geworden und ich kann mir auch ab und an mit meinem Kontostand ein Cover von denen "leisten".
     
    XCapt bedankt sich.
  18. oschfreak

    oschfreak

    Registriert seit:
    13.03.04
    Punkte:
    933
    933
    was ist eigentlich mit SpinnUp?!
     
  19. raziel28

    raziel28 Musikmacher

    Registriert seit:
    31.01.10
    Punkte:
    2.586
    2586
  20. djbadehose

    djbadehose

    Registriert seit:
    18.01.05
    Punkte:
    56
    56
    Ich möchte diesen Thread noch mal rauskramen. Ich überlege nämlich auch gerade, Feiyr zu nutzen. Mir geht es vor allem darum, in den Stremingdiensten mit ein paar Tracks präsent zu sein. Mit großen Einnahmen rechne ich sowieso nicht. Daher ist mein Ansatz: möglichst wenig ausgeben. Die 80 Prozent Auszahlungsquote und späten Zahlungen sind mir also nicht wichtig.

    Was mir aber wichtig ist: dass ich weiterhin meine Videos mit den Songs bei Youtube oder Facebook posten darf.

    In der Lizenzvereinbarungen habe ich dazu nichts explizites gefunden. Halt nur das exklusive Vertriebsrecht.

    Aber wenn ich das hier so lese: Ist das wirklich nicht erlaubt?
     
    calleone bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.