Information ausblenden

JayTec Monitore -- Top oder Flop?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Wordless, 21.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Wordless

    Wordless Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.06
    Punkte:
    533
    533
    Hallo,
    wie eignen sich die Boxen von Jaytec (www.jaytecdj.com) als Monitore zum abmischen?

    also einmal die PHB-82 mit dem subwoofer als kombie und die PHB-85 (also die neuen großen); wie sind die ? und gibts unterschiede?
     
    Wordless, 21.02.06
    #1
  2. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    hab sie zwar noch nie gehört, denke aber nicht, dass die qualitativ was hergeben.
     
    inode, 21.02.06
    #2
  3. Wordless

    Wordless Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.06
    Punkte:
    533
    533
    also klingen tun der sub und die zwei kleinen satelitten schon gut... ist halt die frage mit dem abhören...ich hab halt nichts als vergleich und find auc ncihts uüber nene frequenzgang oder sowas...
     
    Wordless, 21.02.06
    #3
  4. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    so als vergleich. ein PAAR dieser boxen kostet soviel wie EIN bass chassis einer alesis m1 mk2.
    als studio monitor würde ich die sicher nicht einsetzen.

    du bekommst , was du bezahlst
     
    inode, 21.02.06
    #4
  5. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.773
    15773
    Grüße.


    jaytec bauen computerzubehör. was Du erwarten kannst, ist also ein paar computerboxen. ob sich das zum abmischen eignet, überlasse ich jedem selbst.


    Der Gruß

    Griffin
     
    InSomnius, 21.02.06
    #5
  6. Wordless

    Wordless Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.06
    Punkte:
    533
    533
    ähhh....nein!

    die bauben...turntables, cd player, miskros, hifi-türme und boxen dazu. die jaytec boxen von mir kommen auf über 200 watt und der verstärket von jaytec hat 6 kanäle, und 4 ausgänge. hat glaub ich nichts mit computer zu tun.
    ich find das zeug ganz in ordnung zum hören ist halt nur die frage was es taugt wegen mischen. das mit dem geld leuchtet ein. qualität kostet halt. klar...
     
    Wordless, 21.02.06
    #6
  7. Disszipline

    Disszipline

    Registriert seit:
    12.08.04
    Punkte:
    75
    75
    hey..

    also ich hab mir damals die jaytec satelliten plus den sub zusammen mit der anlage geholt... war zwar billig, aber die boxen hab ich dann durch magnats ersetzt... der verstärker is schwach aber für den preis ok!
    so, jetzt zum studioequipment...
    jaytec kannste hier vergessen... ich hatte die dinger wiegesagt erst an der stereoanlage hängen, dann mal ins auto eingebaut, aber die klingen echt schwach, vom "linearen" frequenzgang mal ganz abgesehen...
    was ich dir empfehlen kann um hiphop zu mischen : [p=144]alesis m1 aktiv mk2[/p]! die dinger sind aktiv, also mit integrierter und passender endstufe, also sparst du dir die kohle für ne endstufe oder nen verstärker...
    andererseits gibts ja die theorie, dass man mit jedem lautsprecher mischen kann, wenn man sich auf ihm "eingehört" hat, also weiss wie er klingt und wie es dann zB auf nem küchenradio klingen muss!
    die theorie is ja ganz logisch, trotzdem sollte man sich nen studiomonitor zum mischen anschaffen, weil diese boxen kein extremes "mitenloch" haben. der deutsche durschnittshörer mag keine mitten, deshalb gibts den loudnessschalter am autoradio und fast keine hifiboxen mit linearem frequenzgang... das war für mich grund genug in die alesis zu investieren...
    als faustregel:
    jaytec = nicht gut
    studiomonitore von nem guten musikgeschäft = sehr gut!
     
    Disszipline, 21.02.06
    #7
  8. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.773
    15773

    sorry, hab mich vertan. kenne die firma zwar, hab sie aber mit einer anderen verwechselt.

    was ich tatsächlich über jaytec sagen kann: die materialien sind extrem (!!!) billig, die verarbeitung kann man kaum als solche bezeichnen. gehört habe ich sie nicht, sie sind aber trotzdem eher was für media markt als für einen musikalienhändler.
     
    InSomnius, 21.02.06
    #8
  9. Erdie

    Erdie

    Registriert seit:
    03.12.04
    Punkte:
    548
    548
    Also meine Genelec 8020 Monitore habe je Endstufe 20 Watt. Wenn die Dinger tatsächlich 200 Watt haben, dann müssen die ja 10x mal so gut sein. :right:

    ..ich habe 600 Euro für die Genelec bezahlt, jetzt sag nicht die Jaytech sind billiger :eek:
     
    Erdie, 21.02.06
    #9
  10. Wordless

    Wordless Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.06
    Punkte:
    533
    533
    ja...."gut" ist ja grad die frage. als hifi boxen bestimmt. laut und gut.
    aber als studiomonitor....mmm...darum gehts ja...
     
    Wordless, 21.02.06
    #10
  11. DJGravityBochum

    DJGravityBochum

    Registriert seit:
    10.09.03
    Punkte:
    3.715
    3715
    Kauf dir direkt richtige Monitore !!!

    Sonst ärgerst du dich hinterher nur rum !!!
     
    DJGravityBochum, 21.02.06
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.