Information ausblenden

It´s still there sucht Feedback

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von savameta, 01.03.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. savameta

    savameta Themenersteller

    Registriert seit:
    02.01.11
    Punkte:
    456
    456
    Guten Abend,
    hier gehts mir nicht um Kritik am Mix (oder sagen wir es ist nebensächlich). Das wichte ist der Song. Es ist ein sehr wichtiger und persönlicher Song für mich. Danke fürs reinhören!
    Gruß
    Pauli

    http://soundcloud.com/savameta/it-s-still-there
     
  2. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.778
    27778
    Der Anfang ist schon mal vielversprechend - aber genau 2x zu lang.
    Der Rest eigentlich auch ;-)

    Hmmm, also bei allem Respekt: Der Sänger ist wahrscheinlich Instrumentalist und wurde von den anderen genötigt zu singen, damit sie es nicht selbst müssen (hoffentlich liege ich jetzt hier nicht falsch).

    Dann sage ich mal jetzt nichts zum Mix ;-).

    Huh, also zum Song: Jeder Teil ungefähr doppelt so lange wie es braucht. Die Riffs sind nicht schlecht. Der Gitarrensound ist auch soweit OK für das Genre, dürfte ruhig etwas dicker rüberkommen. Gitarrensolo etwas uninspiriert.
    Synth-Sounds sind passend. Bass bedient nur, ist sehr unemanzipiert . . .
    Also beim ersten Hören erschließt sich der Song nicht so ganz. Man kann ihn aber durchaus noch ein/zwei mal hören, um dahinterzusteigen.

    Soweit das Feedback von Jemanden, dem so Musik jetzt nicht so ganz arg viel sagt.
     
  3. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    6.130
    6130
    Die Komposition gefällt mir. Die Stimme ist mir auch sympathisch. Passt auch zum Stil.
    Das Intro ist aber etwas zu lang geraten. Insgesamt kann ich mit der Songlänge leben. Ist halt nicht so Radiotauglich, aber darauf steh ich auch nicht.

    Der Refrain bei 3:15 kommt etwas plötzlich. Ein aufbauendes Drumbreak über einen Takt oder gar 2 Takte wäre hilfreich den Refrain vorzubereiten. Das Doubletiming finde ich wieder ganz gut. Da ist Drive drin. Alles in allem kann das ein guter Song werden - wenn Mix und Mastering abgeschlossen ist.

    Nur der Mix trübt jetzt das Ganze. Hast ja geschrieben, ist nicht wichtig. Trotzdem, die Snare ist im Verhältnis zum Rest zu laut. Und mit dem Sound steht und fällt evtl. die Kernaussage des Songs.
     
  4. savameta

    savameta Themenersteller

    Registriert seit:
    02.01.11
    Punkte:
    456
    456
    Hallo und Danke erstmal für Eure Kommentare.

    Also zunächst mal, es gibt keine Band, ich habe alles alleine gemacht.
    Der Song ist von mir geschrieben, alle Instrumente von mir gespielt (Drums aus der Dose, SD2) und den Gesang habe ich auch übernommen. Das allerdings eher in Ermangelung eines "echten" Sängers... Kritik am Gesang kann ich durchaus nachvollziehen... ;-)

    Ich bin eigentlich Gitarrist und da steck ich immer viel rein. Alles andere wird eigentlich immer recht schnell abgehakt, ich denke das merkt man dann halt auch. Es geht erstmal darum meine Ideen festzuhalten.

    Irgendwie werden bei mir alle Songs sehr lang. Das kommt wohl daher das meine Lieblingsbands auch alle recht lange Songs schreiben und mir persönlich das gut gefällt. Ich bin absolut kein Mainstream Radio Hörer und denke daher auch nicht über Radiotauglichkeit nach.
    Mir ist aber bewusst das ein längerer Song Abwechslung braucht um nicht langweilig zu wirken. Daran lässt sich bei mir sicher noch arbeiten... :)


    Zitat Dodo: Der Gitarrensound ist auch soweit OK für das Genre

    Interessant, kannst Du mir sagen in welches Genre Du das einordnen würdest? Ich tu mich damit schwer..... :)
     
  5. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Jo!

    Nicht meine Mucke... aber so übel finde ich es jetzt auch nicht.

    Mal wech' von Mainstreamfragen... entweder noch mehr Schlenker und Finessen einbauen über die Gesamtlänge - oder straffen. Denn es kommt beim Hörer wirklich sowas wie Langeweile auf.

    Der Gesang ist auch nicht schlimm. Klingt etwas bemüht kontrolliert. Aber grundsätzlich ist der schon gut angelegt. Vielleicht solltest du weniger auf gekünstelte Coolness wert legen und mehr "aus'm Bauch raus"- unkontrollierter - singen.

    Der Schwachpunkt liegt eher im Mix. Ein bissken mehr Dynamik in der Gänze täte dem Track gut.
     
  6. profhoell

    profhoell

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    13.731
    13731
    Der Song ist geil , (mich juckt es in den Fingern was zum Misch zu sagen) öhöm , ja alles toll.
    MfG
    Chris
     
  7. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.778
    27778
    Alternative . . ?

    So was in der Art
     
  8. octay

    octay Master of Desaster

    Registriert seit:
    03.01.05
    Punkte:
    43.507
    43507
    Drei verschiedene Themen vom Takt her, habe ich raus gehört, ist gar nicht so einfach. Respekt
     
  9. korgli

    korgli

    Registriert seit:
    30.07.04
    Punkte:
    1.292
    1292
    Hi

    Mir gefällt es sehr gut.
    Der Song atmet und ist nicht in dem heutigen Ruckzuckverfahren.
    Mit Sensationen Vollgepackt und nervös. DAS finde ich gut.
    Wahrscheinlich eine Zeiterscheinung. Und Geschmackssache.

    Ja, Mix könnte man anders machen. Aber schlecht ist er nicht.
    Gesang finde ich durchaus brauchbar. Sogar ganz gut.
    2. Stimm und - oder Chorpassagen würden den sehr aufwerten.
    Da du auch kein Profi bist, sondern einfach Spass an der Sache zu scheinen hast, finde ich den Song sehr gelungen.
    Solis vielleicht ein wenig verschwummen.
    Bass zu wenig prägnant.
    Drums - naja halt Dosenfutter denk ich mal - aber durchaus gut.
    Für mich ist es gar nicht sooo langweilig. Sicher kann man noch mehr machen, aber passt mir ganz gut. wie gesagt - muss nicht immer vollgestopft sein.

    Daumen hoch.

    fredy
     
  10. savameta

    savameta Themenersteller

    Registriert seit:
    02.01.11
    Punkte:
    456
    456

    Interessant, wenn ich versucht habe den Leuten meine Musik zu beschreiben kam das Wort "Alternative" bisher noch nie vor... :) Aber wie gesagt, ich weiß selber nicht in welches Genre ich das einordnen würde....

    Und natürlich darf auch jeder was zum Mix sagen. Kann da sicher durch die eine oder andere Kritik dazu lernen. Mix ist mir aber persönlich nicht das wichtigste. Ich habe einfach Spaß daran meine Ideen festzuhalten und die Songs auszutüfteln. Versuche dann natürlich schon den mit meinen Mitteln besten Klang hinzubekommen....

    Und danke nochmal für alle Kommentare!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.