Information ausblenden

IK Multimedia - Modo Drums - neues Drum-Plugin angekündigt

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von MountainKing, 20.06.19.

  1. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    1.808
    1808
    Ich fürchte du liegst nicht falsch. Weiter unten gibt es ja ´ Solo´Sounds...

    https://www.ikmultimedia.com/products/mododrum/index.php?p=media
     
    pitto, Entone und dhinda bedanken sich.
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.440
    7440
    Die Solo Drum Beispiele klingen ja echt fürchterlich. :eek:
     
    Entone und dhinda bedanken sich.
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.922
    11922
    Ich finde die Beispiele jetzt auch nicht so unfassbar (um es vorsichtig auszudrücken), aber das ist echt mal wieder 'ne Sache, die ich wirklich gerne haben wollen würde, weil mir das Konzept sehr gefällt. Ich mag einfach nicht jedes Mal 'ne komplett andere Library laden und vermisse bei vielen Libraries zudem auch gewisse Eingriffsmöglichkeiten, die IKMM ja anscheinend hier bietet (Logic's Drum Kit Designer bietet das in etwas ähnlicher Form, leider nicht so detailliert).
    Was mich interessiert sind dann aber (neben dem Sound, bei dem man dann mal abwarten muss, wie's wirklich klingt) auch ein paar andere Sachen, die ich hier noch nicht gesehen habe:

    - Taugt das auch für elektronische Basteleien? Sprich, kann ich die einzelnen Sounds auch radikal verändern, sodass ich mich bspw. von einer akustischen Kick Stück für Stück in Richtung 808 (um das Paradebeispiel zu nehmen) bewegen kann? Sowas ist für mich der Grund, warum ich unbedingt etwas a la Battery brauche.

    - Gibt's gut gemachte Spielhilfen? Besonders wichtig für Zeugs wie Besen, aber auch total geil für Flams, Rolls und dgl. Könnten dann ja bspw. über Keyswitches steuerbar sein. Gerade da gibt's kein sonderlich großes Angebot auf dem Markt (ist aber übrigens zumindest im Ansatz auch wieder ganz nett in Battery).

    - Kann man Tasten vollkommen frei belegen? Ich habe mir etwa (erneut in Battery) ein paar "double GM" Sets gebastelt, die haben in den unteren Oktaven (also in der Standard GM-Range) ein normales Kit, zwei Oktaven weiter oben dann entweder eine modifizierte Variante oder ein ganz anderes Kit, ist manchmal sehr praktisch. Und ich habe auch ein paar Kits, in denen nur Kicks und Snares sind, streckenweise mit duplizierten Sounds, weil man eben schnelle Figuren einfacher auf zwei unterschiedlichen Tasten spielen kann.

    - Kann man selber Samples importieren? Sieht mir ja nicht so aus, kann ich auch auf eine Art und Weise verstehen, wäre aber dennoch schön.

    Bis auf den Sample Import würde ich die anderen Sachen eigentlich unbedingt wollen, bevor ich so viel Kohle für ein einzelnes Drum-Plugin ausgebe.
     
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.922
    11922
    Höre gerade weiter die Beispiele durch - weia, das ist mal echt nix. Und zwar weniger vom Sound her, sondern das ist einfach streckenweise furchtbar programmiert. Macht mal "Modern Funk Solo" an und dann stellt euch den Menschen, der das trommelt, in echt vor, wie er mit euch im Proberaum sitzt und das trommelt. Der mutiert dann schnell zu einer Cyborg-artigen Kreatur mit der man nach der Probe gewiss kein Bier mehr trinken gehen will. Dann schon lieber 'ne Latte mit Logics Drummer (natürlich bei Starbucks, der mag woanders nicht reingehen).
     
  5. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    2.244
    2244
    @Sascha Franck
    Du bist Gitarrist, kein Schlagzeuger.
    Weißt du, wie man bei einem echten Set verschiedene Sounds hinbekommt? Und wie man mit verschiedenen Spielweisen den Klang verändert? ModoDrum ist so aufgebaut.
    Beim ModoBass tue ich mich auch schwer- verschiedene Tonabnehmer usw. Davon habe ich keine Ahnung. Außer try and error.
    Die Library von toontrack wird vermutlich die bessere Lösung sein. Weil die History der verschiedenen Sets für die Psyche schon auch eine Rolle spielt.
    Wobei mich ModoBass schon voll überzeugt!
     
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.922
    11922
    Ich hatte tatsächlich mal Schlagzeugunterricht. Weniger um tatsächlich Schlagzeuger zu werden, sondern um eben zu wissen, wie Schlagzeuger gewisse Dinge machen. Nebenher habe ich bis letzten Oktober tagtäglich meinen Musikkrempel in einem Raum gehabt, in dem ein Drumset stand und da auch gerne immer mal wieder zwischendurch für ein paar Minuten drauf rumgedengelt.

    Von daher:

    Ja, weiß ich zumindest einigermaßen. Um den Klang ging es mir dann ja auch weniger, halt eher um Spielhilfen - denn das, was man da an einem echten Schlagzeug macht (Paradiddles/Rolls, Flams, speziell aber Besenkram), ist über ein Keyboard ziemlich schwer, manchmal vollkommen unmöglich zu realisieren, da es eben bspw. keinen Rebound und kein Fell zum drüber"ratschen" gibt (oder auch keine Becken, die man stoppen kann).

    Mal schauen, ob das wirklich so ist. Die Demos klingen aktuell nicht so sehr danach, denen fehlt es für mich ziemlich an Lebendigkeit.
     
    HannesMac bedankt sich.
  7. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    2.244
    2244
    @Sascha Franck
    Wenn ich Schlagzeug so programmiere, dass es echt klingt, dann mache ich das meiste mit einem Editor: Note für Note und Lautstärke für Lautstärke. (Nachdem ich es mit einem Keyboard eingespielt habe)
    Mein anderer Weg, auf den ich aber noch spare:
    Mit einem Roland TD einspielen und dann evtl. editieren.
     
    dhinda bedankt sich.
  8. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    3.544
    3544
    Ja, mach ich auch oft und ich hasse es. Wenn dann irgendwann mal meine Fingerdrumming Skills ausgereift sind und in Kombination mit Maschine bin ich zufrieden. Für`s erste. ;):)
     
    HannesMac bedankt sich.
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.922
    11922
    Ich hätte halt gerne mal so'n Roland HPD-20 oder ähnliches (und dann vielleicht noch 'n Kick-Pedal dran). Das ist schön klein und sowohl mit Händen wie auch Sticks gut zu spielen.
    Aber ich befürchte, dass es noch recht lange dauern wird, bis das wichtiger als andere Anschaffungen sein wird.
     
  10. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    3.544
    3544
    Ja, ist ein gutes Teil. Könnte nur sein, das die Sounds einem langweilig werden.
     
  11. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    3.544
    3544
    Hmm, so richtige Physikal Modelling Drums, gibt es die überhaupt auf den Markt? Korg Wave Drum geht in die Richtung. Ja, UHE wollte doch auch mal was entwickeln, was is daraus eigentlich geworden?
     
  12. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    2.244
    2244
    Ich weiß nicht, ob das heute noch wichtig ist. Früher hat man das doch gemacht, weil Sample- Speicher teuer und zu klein war.
    Heute ist das doch nicht notwendig?
    Schau dir SD3 im Zusammenhang mit einem Roland TD an:


     
    dhinda bedankt sich.
  13. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.922
    11922
    Ich würde das auch in erster Linie nur als Triggermaschine benutzen. Abgesehen davon kann man ja aber auch eigene Samples ins HPD-20 laden.
     
    dhinda bedankt sich.
  14. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    3.544
    3544
    Hui, da geht schon was! Im zweiten Vid wird es gut dargestellt. Warum hat IK so miese Demos?
    Ich gestehe zur Schande, dass ich mich mit SD kaum auseiander gesetzt habe! :verbeug: :whip:
     
  15. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    1.808
    1808
    Aktuell wirklich schwer zu sagen, da muss man noch andere Demos abwarten. Zur Zeit keimt bei mir aber schon ein wenig der Verdacht, dass das eventuell doch etwas mit der Software zu tun hat.... .
     
    dhinda bedankt sich.
  16. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    3.544
    3544
    https://recording.de/threads/physical-modelling-drums.207766/#post-2400781
     
    HannesMac bedankt sich.
  17. RockIngenieur

    RockIngenieur PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    18.09.03
    Punkte:
    2.850
    2850
    Jungs - ihr wisst dass Modo Drums - genauso wie NI Massive X - nun zwangsläufig eine AVX Unterstützung im Prozessor braucht ???

    Damit sind schonmal viele Mac User raus...
     
  18. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    16.359
    16359
    ab osx 10.6 müßte es doch gehen...
     
  19. RockIngenieur

    RockIngenieur PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    18.09.03
    Punkte:
    2.850
    2850
    Leider nicht, wenn der Prozessor es nicht kann. Ich meine ab i5 aufwärts ist das drin...

    Korrektur: scheint ab Sandy-Bridge eingeführt worden zu sein...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.19
  20. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    4.830
    4830
    Ich kann ja die Begeisterung für solche Tools verstehen und wenn man dann noch alles, aber auch wirklich alles nach seinem Geschmack optimieren kann, dann ist das schon verlockend.

    Ich bin da eher der Typ.... faul. Wenn ich so Videos anschaue, bekomme ich sofort ein sehr laues Gefühl. So nach dem Motto, diese Software werde ich nie und nimmer in den Griff bekommen. Ev. ist das ja für einen Drummer ein Kinderspiel, aber als nicht Drummer ein Horror. Meistens hemmen mich zu viele Optionen ein solches Tool überhaupt in Betracht zu ziehen.

    Wenn ich gute Drumms für einen Song brauche, dann lasse ich das in Old School Manier von einem Drummer einspielen. Gibt unglaublich viele talentierte Drummer in meiner Umgebung. Kostet halt was, aber dafür hab ich genau das was ich brauche. Wenn man kein entsprechendes Studio, oder einen entsprechenden Drummer hat dann gibt es doch zu hunderte Online Angebote von hervorragenden Drummern, welche Dir ihre Skills gerne zur Verfügung stellen.

    Brauch mir so keine Gedanken über die neusten Drum Plugs zu machen, mich monatelang mit denen auseinander setzten zu müssen um einen einigermassen akzeptablen Sound und Groove an den Start zu bringen.
     
    MountainKing bedankt sich.